Stalker 2

Neuer Shooter wirft umstrittene NFTs dank den Fans wieder raus

von Martin Hartmann (Freitag, 17.12.2021 - 11:57 Uhr)

Die Apokalypse in einem neuen Shooter sieht ohne NFTs gleich viel schöner aus. Bildquelle: Getty Images/ Khosrork
Die Apokalypse in einem neuen Shooter sieht ohne NFTs gleich viel schöner aus. Bildquelle: Getty Images/ Khosrork

Immer mehr Spiele versuchen, auf den aktuellen NFT-Trend aufzuspringen. Bei den Fans kommt diese neue Form der Mikrotransaktionen meistens nicht besonders gut an. Die Entwickler eines Apokalypsen-Shooters hören jetzt jedoch auf die Proteste der Spieler und werfen das Feature wieder über Bord.

Horror-Shooter wollte NFT-Besitzer zu NPCs machen

Erst vor wenigen Tagen hatten die Entwickler von Stalker 2 entschieden, dass ihre Welt noch nicht apokalyptisch genug ist. Der nächste logische Schritt war also NFTs in das für den April 2022 angekündigte Spiel einzubauen. In einem inzwischen gelöschten Statement kündigte das Studio GSC Game World Team an, dass sie den Blockchain-Trend "richtig angehen wollen". (Quelle: Destructoid)

Ihr fragt euch jetzt, was NFTs eigentlich sind? Die Abkürzung steht für Non-Fungible Token. Sie können mit Kryptowährung gekauft werden und dienen als Besitzzertifikat für digitale Inhalte, die auf einem Server liegen. Im Fall von Stalker 2 hatten die Entwickler den Besitzern der ersten Tokens angeboten, sie selbst zu einem NPC im Spiel zu machen. Auf Twitter gibt GSC Game World Team jetzt jedoch bekannt, dass die NFTs restlos auf dem Spiel gestrichen werden

Stalker 2: Entwickler hören auf die Spieler

Grund für das Umdenken war die Community, die auf die Ankündigung alles andere als positiv reagierte. Obwohl die NFTs laut den Entwicklern komplett optional gewesen wären und keinen Einfluss auf das Gameplay gehabt hätten äußerten Fans auf Reddit und Twitter ihren Unmut.

Der NFT-Trend im Allgemeinen wird von vielen kritisch gesehen, da ein NFT seinem Käufer keine wirklichen Besitzrechte an einem digitalen Gegenstand gibt. Ihre Umsetzung in Videospielen sorgt ebenfalls für Kopfschütteln. Zuletzt hatte ein Ubisoft-Shooter mit besonderen NFT-Items für Fan-Proteste gesorgt.

Wenn ihr schon jetzt einen Shooter in der Apokalypse sucht, können wir euch Metro Exodus empfehlen:

Metro Exodus Day One Edition [PlayStation 4]

Metro Exodus Day One Edition [PlayStation 4]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.01.2022 16:00 Uhr

Nach Ubisoft muss jetzt auch der Entwickler von Stalker 2 merken, dass Spieler keine NFTs in Videospielen mögen. GSC Game World Team hört jedoch auf die Fans und wirft das Feature nach Protesten vollständig aus dem Spiel.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Neuer Shooter wirft umstrittene NFTs dank den Fans wieder raus
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website