Videospielkultur

Game Pass, Switch und Co.: Wer will schon unterwegs zocken? (Kolumne)

von Gregor Elsholz (Donnerstag, 30.12.2021 - 08:00 Uhr)

Ist mobiles Gaming wirklich so eine gute Idee? (Bildquelle: LightFieldStudios, Getty Images)
Ist mobiles Gaming wirklich so eine gute Idee? (Bildquelle: LightFieldStudios, Getty Images)

Die Gaming-Branche hat 2021 anscheinend ein Dilemma identifiziert: PCs und Konsolen tendieren dazu, mit einem Bildschirm oder Monitor verbunden zu sein und können damit nicht überall genutzt werden. Menschen hingegen sind vergleichsweise mobil und können zum Beispiel Wege vom Schlafzimmer zum Zahnarzt und vom Baumarkt zur Küche zurücklegen.

Um Gaming also dorthin zu bringen, wo die Menschen sind, haben die Unternehmen dieses Jahr so richtig aufgedreht: Mit dem Release der OLED-Switch, der Ankündigung des Steam Decks, dem Cloud-Gaming-Feature des Xbox Game Passes und dem Sony-Leak zur Zusammenführung von PS Now und PS Plus wurde gezeigt, wo es hingehen soll – nämlich überall hin.

Steam Deck, Game Pass und Co: Gaming für unterwegs

Gaming-Unternehmen versuchen also entweder mit neuer Hardware (Steam Deck und OLED-Switch) oder via Streaming (Game Pass und das neue PS Plus) zu jeder Zeit an jedem Ort verfügbar zu sein – und läuten somit quasi eine Art Game-Boy-2.0-Zeitalter ein.

Während die Marschrichtung der Branche im Jahresrückblick ziemlich deutlich wird, zeigt mein persönliches 2021 allerdings in die absolut entgegengesetzte Richtung.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch die besten Features der PS5 und Xbox Series X|S:

PC, PS5 & Xbox Series X|S: Next-Gen geht nur zuhause

Einer der Aspekte, den ich 2021 an Gaming geschätzt habe, ist das Spektakel: Die 4K-Auflösung, die brillanten HDR-Farben und Kontraste ebenso wie die (noch seltenen) Raytracing-Momente. Das visuelle Optimum lässt sich jedoch nur am Bildschirm oder Fernseher herausholen, aus Konsolen und PCs, die sich aufgrund ihrer Rechenpower nicht in tragbare Mini-Versionen verwandeln lassen.

Ein weiterer Aspekt sind die grandiosen Geschichten, die in Games erzählt werden – und ihr emotionales Potenzial. Rückblickend habe ich einen Großteil des Jahres mit der Legendary Edition der Mass-Effect-Trilogie auf der Xbox Series X zugebracht. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Verlangen, dieses gigantische Sci-Fi-Universum auf einen winzigen Bildschirm zu pressen, um es mit in die U-Bahn zu nehmen und dabei die Lesbarkeit von Dialogen, visuelle Details und Steuerung zu ruinieren.

Außerdem hätten andere U-Bahnfahrer meine Reaktion auf das grausame Schicksal meiner Crew in Mass Effect 2 miterlebt – und ich versuche gewöhnlich, verzweifelte Ausbrüche in der Öffentlichkeit zu vermeiden.

MASS EFFECT Legendary Edition - [Playstation 4, kompatibel mit PlayStation 5]

MASS EFFECT Legendary Edition - [Playstation 4, kompatibel mit PlayStation 5]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.10.2022 11:20 Uhr

Gaming und Corona: Wohin mit den tragbaren Konsolen?

Natürlich kann auch Ende 2021 nicht außer Acht gelassen werden, dass sich die Welt noch immer in einer Pandemie gefangen sieht, deren Ende schlicht nicht abzusehen ist. In der Konsequenz habe ich deutlich weniger Nutzen von einem tragbaren Gaming-Gerät, schließlich befinde ich mich leider deutlich seltener als zuvor auf dem Weg irgendwohin.

Die Welt ist seit 2020 für viele zusammengeschrumpft und die Mobilität von Gaming hat sich im Vergleich zur Mobilität von Menschen radikal gegensätzlich entwickelt. Aktuell scheint das "Gaming von überall"-Konzept keine existenzielle Notwendigkeit zu bedienen, da "überall" derzeit auf einen äußerst kleinen Raum beschränkt ist.

Ich hoffe, dass sich dies in der Zukunft wieder ändern wird. Aber bis dahin lasse ich meine Spiele während meiner seltenen Ausflüge gerne zuhause, anstatt visuell schlechtere Versionen von ihnen vor einem verdutzten Publikum aus Fremden zu zocken, die sich fragen, warum der Typ mit dem tragbaren Computer seine Raumschiff-Crew nicht beisammenhalten kann.

Schaut euch hier im Video die Gewinner der Game Awards 2021 an:

Game Awards 2021 Alle Gewinner im Überblick

Xbox, PlayStation, Steam und Nintendo haben 2021 gezeigt, dass sie mehr denn je auf mobiles Gaming setzen. Aber ist das Zocken von überall in diesen Zeiten wirklich eine notwendige Neuerung?

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Game Pass, Switch und Co.: Wer will schon unterwegs zocken? (Kolumne)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website