Twitch

MontanaBlack bewirbt NFT-Giveaway mit Hakenkreuz – Shitstorm folgt

von Martin Hartmann (Mittwoch, 19.01.2022 - 12:16 Uhr)

MontanaBlack macht Werbung für NFTs. Dabei ist jedoch auch eine Hakenkreuz-Abbildung zu sehen. Bildquelle: MontanaBlack88/ Getty Images/ Ozge Emir
MontanaBlack macht Werbung für NFTs. Dabei ist jedoch auch eine Hakenkreuz-Abbildung zu sehen. Bildquelle: MontanaBlack88/ Getty Images/ Ozge Emir

Der kontroverse Twitch-Streamer MontanaBlack steht erneut in der Kritik. Grund dafür ist ein NFT-Giveaway, das er auf seinem Twitter-Account beworben hatte. Dort war nämlich auch eindeutig ein Hakenkreuz zu sehen.

Update vom 19.01.2022 - 14:57

In einem seiner Streams spricht MontanaBlack den Vorfall an. Dort erzählt er, das Hakenkreuz zur Historie dazu gehöre. "Nur weil irgendwo ein Hakenkreuz zu sehen ist, macht nicht jeder gleich salutiert steht stramm und grüßt Adolf". Den kompletten Clip könnt ihr euch im Twitter-Post vom User dstNjs ansehen:

Originalmeldung vom 19.01.2022 - 12:16 Uhr

MontanaBlack: NFT-Giveaway mit Hakenkreuz sorgt für Kritik

MontanaBlack ist der größte Twitch-Streamer Deutschlands. Auch auf Twitter erreicht er inzwischen mehr als eine Million Follower. Dort spricht der Streamer in den letzten Tagen auch häufig über NFTs und bewirbt Giveaways, in denen seine Fans eines der digitalen Bilder gewinnen können.

Eine Zusammenarbeit mit Kongdo Club hat jetzt jedoch einen Shitstorm ausgelöst. Während die im Tweet gezeigten NFT-Affen als Spider-Man oder One Punch Man verkleidet sind, ist im Hintergrund auch ein Bild zu sehen, auf dem ein Affe mit einem Hakenkreuz zu sehen ist. Das Hakenkreuz ist zwar gespiegelt, aber die rote Armbinde lässt so gut wie keinen Interpretationsspielraum zu. Inzwischen hat MontanaBlack den Tweet gelöscht. Auf einem Screenshot von Nino P. ist es jedoch ebenfalls deutlich zu erkennen. (Quelle: Tweet von Nino P.)

Kongdo Club löscht Hakenkreuz-NFT – Aber nicht überall

MontanaBlack hat sich seitdem auf Twitter nicht mehr zu dem Fall geäußert. Kongdo Club selbst stellt allerdings auf Twitter klar, dass der Streamer mit den Abbildungen selbst nichts zu tun hatte. Er wäre lediglich dafür bezahlt worden, das Projekt zu bewerben. In einem anderen Tweet heißt es weiterhin, dass das Hakenkreuz inzwischen entfernt worden wäre. Auf ihrer Website wird der Affe, der sogar eindeutig als Adolf Hitler verkleidet ist, zum jetzigen Zeitpunkt jedoch immer noch an mehreren Stellen gezeigt. (Quelle: Kongdo Club)

Kritik gibt es auch auf Reddit. Dort hat es die NFT-Werbung in das Subreddit r/LivestreamFail geschafft. Der Post hat inzwischen mehr als 7000 Upvotes. Auch der YouTuber Tanzverbot reagierte in einer Antwort spöttisch auf den inzwischen gelöschten Tweet.

Der Internet-Trend rund um die NFTs hat auch bereits Einzug in die Welt der Videospiele gefunden. In unserer Kolumne könnt ihr nachlesen, warum auf Gamer dadurch eine düstere Zukunft zukommt. Falls ihr euch jetzt noch fragt, was NFTs eigentlich genau sind, haben wir hier außerdem ein Erklärvideo für euch:

NFTs: Was ist das überhaupt?

MontanaBlack macht auf Twitter Werbung für NFTs. Dabei war auf einem der Bilder jedoch ein Hakenkreuz zu sehen. Inzwischen hat der Twitch-Streamer den entsprechenden Tweet jedoch wieder gelöscht. Trotzdem wird der Fall inzwischen auch international auf Reddit diskutiert.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. MontanaBlack bewirbt NFT-Giveaway mit Hakenkreuz – Shitstorm folgt
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website