Videospielkultur

Final Fantasy: Ü18-Clip läuft während Politikermeeting live im TV

von Nathan Navrotzki (Dienstag, 25.01.2022 - 10:12 Uhr)

Tifa stört ein Gespräch des italienischen Senats. (Bild: Sqaure Enix, Getty Images / shironosov, YURII ZASIMOV)
Tifa stört ein Gespräch des italienischen Senats. (Bild: Sqaure Enix, Getty Images / shironosov, YURII ZASIMOV)

Als der italienische Senat sich zu einem wichtigen Thema trifft und es live ausstrahlt, unterbricht plötzlich ein nicht jugendfreier Clip das Meeting. Darin zu sehen – und zu hören – ist Tifa Lockhart aus Final Fantasy 7. Für ganze 30 Sekunden.

Nackte Tifa schockt Politiker

Es sollte eigentlich ein ganz normales Politikermeeting des italienischen Senats werden. Zum Thema "Datentransparenz in politischen Entscheidungen" hatten sich hochrangige Politiker und Politikerinnen wie Maria Laura Mantovani getroffen, um darüber live auf Zoom zu reden. Auf Facebook und sogar im italienischen Fernsehen, über Senato TV, wurde das Gespräch in Echtzeit ausgestrahlt.

Für eine halbe Stunde verläuft im Zoom-Meeting alles glatt. Doch dann passiert etwas Unerwartetes: Eigentlich sollte gerade der Nobelpreisträger der Physik, Giorgio Parisi, vorgestellt werden. Doch plötzlich erscheint Tifa Lockhart aus Final Fantasy 7 auf den Präsentationsbildschirmen. Nackt und in einer sehr eindeutigen Pose wird sie knapp 30 Sekunden lang vor den Teilnehmenden und den Zuschauern ... beglückt.

Twitter-User FrancescoDonald teilt einen Screenshot vom Vorfall:

Die Politiker wissen gar nicht, wie ihnen geschieht. (Bild: Twitter / FrancescoDonald)
Die Politiker wissen gar nicht, wie ihnen geschieht. (Bild: Twitter / FrancescoDonald)

Mantovani fällt zuerst gar nicht auf, dass etwas mit ihrer Präsentation nicht stimmt und setzt sie wie gehabt fort. Erst als jemand anfängt etwas mit "Sex" dazwischenzurufen, pausiert sie. Es folgen knapp 30 Sekunden betretenes Schweigen – nur der Klang von Tifas Stöhnen ist zu hören, bis die Politikerin die Kontrolle über ihre Präsentation zurückerlangt.

Der Zwischenfall wurde für das Video auf Facebook zwar herausgeschnitten, mitgeschnittene Clips davon kursieren aber weiterhin im Internet und sorgen für Gelächter. (Quelle: Facebook)

Wer hinter der Aktion steckt, ist unklar. Ein Unbekannter hatte sich wohl Zutritt zum Zoom-Meeting verschafft um den Clip abzuspielen. (Quelle: Kotaku)

Dass es gerade von Tifa solche Ü18-Videos im Netz gibt, dürfte wenige verwundern. Immerhin ist sie einer der liebenswürdigsten Videospielcharaktere aller Zeiten. Welche Charaktere euch noch den Kopf verdrehen, erfahrt ihr in der folgenden Bilderstrecke:

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Final Fantasy: Ü18-Clip läuft während Politikermeeting live im TV
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website