Battlefield 2042

Steam-Desaster: Battlefield 2042 stellt noch einen traurigen Rekord auf

von Robert Kohlick (Freitag, 18.02.2022 - 10:26 Uhr)

Auf Steam hat BF 2042 aktuell weniger als 2.000 gleichzeitige Spieler – ein Armutszeugnis für EA. (Bild: EA / Getty Images – dikobraziy)
Auf Steam hat BF 2042 aktuell weniger als 2.000 gleichzeitige Spieler – ein Armutszeugnis für EA. (Bild: EA / Getty Images – dikobraziy)

Battlefield 2042 kämpft mit riesigen Problemen – und die Spieler scheinen langsam genug zu haben. Ein Blick auf die aktuellen Spielerzahlen auf Steam zeigt, wie schlimm es wirklich um den Shooter steht.

Battlefield 2042: Auf Steam weniger als 2.000 Spieler

Battlefield 2042 scheint im Treibsand festzustecken. Je mehr die Entwickler versuchen, die Katastrophe abzuwenden, desto mehr versinkt das Spiel in der Bedeutungslosigkeit. Nun hat der Shooter auf Steam einen weiteren Negativ-Rekord erreicht, der eindrucksvoll unter Beweis stellt, wie viele Spieler Battlefield 2042 schon den Rücken gekehrt haben.

Laut der Statistik von SteamDB ist die Anzahl der gleichzeitigen Spieler in den letzten Tagen tatsächlich unter 2.000 gerutscht – ein Alarmsignal für die Entwickler (Quelle: SteamDB). Zwar dürften sich auf Origin, der Xbox und der PlayStation insgesamt noch deutlich mehr Spieler tummeln, doch auch hier wird die Anzahl der Spieler immer weiter abnehmen.

Das ist übrigens nicht der erste Negativ-Rekord, den Battlefield 2042 aufstellt. Der Shooter gehörte kurz nach dem Release zu den Steam-Spielen mit den schlechtesten Bewertungen aller Zeiten.

Kein Bock mehr auf Battlefield 2042? Wir zeigen euch, zu welchen Spielen ihr alternativ im Februar greifen könnt:

7 Must Plays im Februar 2022 Abonniere uns
auf YouTube
Battlefield 2042 - Standard Edition - [Playstation 4]

Battlefield 2042 - Standard Edition - [Playstation 4]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.10.2022 07:46 Uhr

Kann Battlefield 2042 noch die Kurve kriegen?

Obwohl die Zahlen eine deutliche Sprache sprechen, scheint EA den Shooter noch nicht zu den Akten legen zu wollen. Erst kürzlich erwähnte EA-Chef Andrew Wilson in einem Quartalsbericht, dass man Battlefield 2042 nicht aufgeben werde.

Für viele Spieler hingegen scheint das Maß endgültig voll zu sein. Sie schließen sich im Rahmen einer Petition zusammen, um EA dazu zu bewegen, ihnen ein Rückgaberecht für Battlefield 2042 einzuräumen. Ob dieses Unterfangen Erfolg haben wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Und wie sehen EAs Pläne aus? Laut eines Insiders zieht man alle Möglichkeiten in Betracht, um das Ruder noch einmal rumzureißen. Auch die Umstellung auf ein Free-to-Play-Modell scheint im Raum zu stehen (Quelle: GIGA.DE).

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Steam-Desaster: Battlefield 2042 stellt noch einen traurigen Rekord auf
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website