Grand Theft Auto Online

GTA Online für PS5: "Siehst gut aus, untoter Freund!"

von Michael Sonntag (Sonntag, 20.03.2022 - 13:00 Uhr)

Acht Jahre Gangster spielen: GTA Online betritt die Next-Gen-Bühne. Aber neue Inhalte bringt es nicht mit. Sehr enttäuschend.
Acht Jahre Gangster spielen: GTA Online betritt die Next-Gen-Bühne. Aber neue Inhalte bringt es nicht mit. Sehr enttäuschend.

Entwickler Rockstar hat es wirklich getan! GTA 5 und GTA Online sind mit dem Release auf PS5 und Xbox Series für die dritte Generation erschienen. Nachdem wir die Next-Gen-Version ausführlich gespielt haben, müssen wir allerdings feststellen: Sie wäre nicht nötig gewesen. Denn gute Grafik ändert an der überschrittenen Lebenszeit des Gangster-Multiplayers auch nichts. Rockstar, wir sind uns sicher, dass du es nicht mehr hören kannst, aber wo bleibt GTA 6? Das fragen wir nicht, weil die gesamte Welt das Spiel haben möchte, sondern weil GTA Online endlich erlöst werden muss.

GTA Online auf PS5: Zwischen Gott und Zombie

Was ist der Sinn eines Remakes oder Remasters? Sie geben Fans die Möglichkeit, ältere Spiele in neuem Gewand genießen zu können und holen im besten Fall auch Neulinge dazu. Aber GTA Online kennt jeder, besitzt jeder oder hat genug davon gehört, sodass er das Gefühl hat, genauso lange auf den Straßen von Los Santos unterwegs zu sein wie sämtliche Reddit-Oldtimer. GTA Online endet nie, bekommt immer noch Updates und verkauft immer noch Cashcards, das ist sein Segen und gleichzeitig sein Fluch.

Als Entwickler Rockstar dann im Juni 2020 nicht das heiß erwartete GTA 6 präsentierte, sondern die Next-Gen-Version für GTA Online ankündigte, machten die Fans deutlich, dass sie fertig mit dem Spiel sind. Warum sie es trotzdem heute noch mit Zähneknirschen spielen? Nun ja, vermutlich, weil es keine wirkliche Alternative gibt. Nach zwei Jahren erscheint nun die ungewollte PS5-Version und wir fragen uns: Kann der dritte Release, mit allem, was er auffährt, die alte Fan-Liebe doch noch neu entfachen?

GTA Online hat mich durch mein Studium und mein Berufsleben begleitet, ganze acht Jahre, in denen ich immer wieder gute und schwierige Zeiten, aktive und passive Phasen mit dem Gangster-Multiplayer hatte. Heute bin ich schon etwas neidisch, dass dieses Spiel durch seinen Grafik-Boost einfach wieder wie Anfang 20 aussieht, mir aber schon graue Haare wachsen. Aber bevor wir die finale Frage beantworten können, fassen wir zunächst alle Neuerungen zusammen. Das hat GTA Online unter der Motorhaube:

  • 60 FPS, 4K-Auflösung, haptisches Feedback für Wettereinflüsse, Fahren und Explosionen

  • Beleuchtung, Schatten, Texturen, Ray-Tracing, Charaktermodelle: So gut hat GTA Online noch nie ausgesehen

  • Immersives Audio, verkürzte Ladezeiten, komfortablere Menüs

  • Fans können ihren Charakter übetragen, Neueinsteiger erhalten ein großes Paket samt Geldspritze und Wunsch-Immobilie

  • GTA Online verfügt über alle bekannten Updates - Es gibt keine neuen Inhalte!

GTA Online: PS5-Launch-Trailer

Kurz: Wer GTA Online noch nie gespielt hat, wird aktuell keine perfektere Version bekommen können. Die langjährigen Fans dagegen werden Entwickler Rockstar vermutlich immer mehr wie den Umbrella-Konzern aus Resident Evil wahrnehmen: Sein unsterblicher Multiplayer-Zombie ist zwar nun hübscher, schneller und leistungsfähiger, aber im Kern hat er sich absolut nicht verändert oder weiterentwickelt. Die Grafik hat den größten Sprung gemacht, aber das ist nicht der, den GTA Online gebraucht hätte, um neues Interesse zu verdienen. Der dritte Generationsrelease: Er ist nicht mehr als ein Umzug von der einen Plattform auf die andere – von einer Wüste in eine andere Wüste, aber eine hübschere.

GTA Online: Willkommen in der "Next Gen"gster-Hölle

Ich fahre durch Los Santos, meine alte Heimat, jede Ecke weckt Erinnerungen. Ich besuche alle liebgewonnenen Orte, die Autowerkstatt, den Flughafen, das Casino und auch den besten Fluchtweg, den es gibt: Den Tunnel neben der Autobahn, der in das U-Bahn-System führt. Nachdem ich meine nostalgische Fahrt hinter mich gebracht habe, es sind vielleicht zwanzig Minuten vergangen, halte ich an und plötzlich erwischt es mich philosophisch: Was soll ich tun? Was ist meine Aufgabe?

Es gibt nichts zu tun und auch keinen Grund, etwas zu tun. Ich bin steinreich und mir gehört alles, Waffen, Autos, Immobilien. Ich habe keine Ahnung, also widme ich mich dem besten Feature in GTA Online: den Heists, um gleich daran erinnert zu werden, warum es gleichzeitig das schlechteste Feature ist. Wer nämlich wie ich keine Freunde hat, ist der Laune des Matchmakings ausgeliefert. Das führt in der Regel zu Multiplayer-Albträumen.

Mit wem lande ich im Team? Seit acht Jahren Glückssache, seit acht Jahren Frustsache.
Mit wem lande ich im Team? Seit acht Jahren Glückssache, seit acht Jahren Frustsache.

Auch nach acht Jahren: Alles bringt Geld ein, Spaß ist optional

Endlose Wartezeiten für volle Lobbys, Abbrüche dank verschwundener Spieler, unterschiedlich spannend designte Missionen und am Ende will niemand bei den Vorbereitungen helfen, sondern nur den finalen Coup durchführen, da dieser am meisten Geld einbringt. Und das am liebsten fünf Mal hintereinander, um genug Geld für ein Auto oder eine Immobilie zusammen zu haben. Diese Profitgier killt den gesamten Spaß, keiner hat Interesse an dem Heist-Gefühl.

Nachdem ich einem Spieler geholfen habe, weicht er mir nicht mehr von der Seite, hupt und bettelt, dass ich eine weitere Mission mit ihm durchziehen soll. Das verstehe ich vollkommen, denn er weiß schließlich nicht, wann er das nächste Mal wieder einen hilfsbereiten Spieler findet. Mein Freund, an diesem Abend hatte ich leider keine Zeit mehr, aber sonst hätte ich alles mit dir gemacht, vor allem ohne Bezahlung. Weil kein Geld in GTA Online eine gute Erfahrung ersetzen kann. Es ist nichts wert.

In einer anderen Session versuche ich wieder mein Glück und spiele weitere Heists, aber so richtig Laune kommt nicht auf, da ich alle bereits kenne. Danach ein Rennen, das mehrere Spieler verlassen, sobald der Erste nicht mehr einzuholen ist. Im Anschluss ein Deathmatch, das viele Spielleiter neuerdings in der Ego-Perspektive spielen wollen, was für mich bei einem Deckungsshooter mit Zielhilfe absolut keinen Sinn ergibt. Zuletzt einen Arenakampf, bei dem wir die Gegnerwellen in ihrem Spawnpunkt erschießen.

Für andere Spiele finde ich keine Lobbys. Und als mich die Langeweile komplett übermannt, fahre ich durch die freie Lobby und fange mit jemandem Streit an, wofür er - gemessen an seiner Beharrlichkeit - offenbar dankbar ist. Das ist der Darth-Vader-Moment. Habt ihr GTA Online abgebrochen, weil ihr sinnlos über den Haufen geballert wurdet? Euer Angreifer war vermutlich in fünf von zehn Fällen mal genauso wie ihr.

Mit etwas Glück könnt ihr in GTA Online den absoluten Gangstertraum erleben. Das hängt allerdings mit vielen Faktoren zusammen. Und Geld ist nicht alles.
Mit etwas Glück könnt ihr in GTA Online den absoluten Gangstertraum erleben. Das hängt allerdings mit vielen Faktoren zusammen. Und Geld ist nicht alles.

Aber es gibt ein Juwel in diesem Gemisch aus Reifen und Kugeln

Ich muss leider zugeben, dass diese toxische Community noch das Authentischste an diesem Gangster-Multiplayer ist. Ein Multiplayer, der Spieler, die nach Jahren selbst Gangsterbosse sind, in manchen Missionen immer noch Actionfiguren suchen lässt. Nach acht Jahren hat die Absurdität ihre Spitze erreicht: Wenn wir wie am Fließband für unser Geld arbeiten, um uns die überteuerten Objekte zu kaufen, wie können wir uns da noch echte Gangster nennen?

Es trifft mich wie ein Schlag, ein Déjà-vu, ein Prozess, den ich bereits auf der PS3 und auf der PS4 durchgemacht habe und der mit jeder Generation immer kürzer wurde. Erst waren es Jahre, dann Tage und jetzt nur noch wenige Stunden. Ich suche nach dem einzigen Inhalt, der für mich das Spiel über die Jahre am Leben erhielt – und zitiere damit Spieler sn0wirons Kommentar mit 10.000 Likes unterhalb des "GTA Online"-PS5-Trailers (Quelle: YouTube): Zu diesem Zeitpunkt haben die von Fans erstellten Modi das Spiel mehr "erweitert und verbessert" als die eigentlichen Entwickler. Auf der PS5 fallen diese Fan-Modi kurz nach Release logischerweise noch sehr spärlich aus.

Meinen Lieblingsmodus "Rocket vs. Insurgents" habe ich nicht gefunden, aber immerhin den Modus "Runners Vs Zentorno Z". In diesem treten zwei Teams gegeneinander an: Die Runner versuchen, eine Strecke heil hinter sich zu bringen, während Autofahrer sie davon abhalten sollen. Erreichen die Runner ihr Ziel, bekommen sie Waffen, um die Wagen zu zerstören. Jede Runde werden die Rollen getauscht.

Es ist eine merkwürdige Paralleldimension, deren zusammengebaute Arena über die eigentliche Spielwelt hingepflanzt wurde. Alles hat eine gewisse Arenastimmung, fast schon Spielzeugoptik. In diese Konstruktion flüchten die gelangweilten Spieler, die weder Geld noch Besitz brauchen, um teilzunehmen. Hier zählt nur der Spaß, der Nervenkitzel. Für mich ist ein neues Spiel, das aus dem Gangsterspiel gewachsen ist, ähnlich wie die Roleplay-Server, und eine eindeutige Rebellion gegen Entwickler Rockstar.

Die besten Inhalte erstellen immer noch die Spieler von GTA Online. Hier kommen sehr interessante Arenakämpfe zusammen. Aber mit Gangstern hat das nichts mehr zu tun.
Die besten Inhalte erstellen immer noch die Spieler von GTA Online. Hier kommen sehr interessante Arenakämpfe zusammen. Aber mit Gangstern hat das nichts mehr zu tun.

Meinung von Michael Sonntag
GTA Online hat seine Lebenszeit überschritten, es braucht jetzt definitiv GTA 6. Die Inhalte sind überholt, die Community toxisch. Oder Rockstar kommt plötzlich mit einem Haufen neuer Inhalte um die Ecke, der nicht nur Content für wenige Wochen, sondern komplette Monate liefert. Das ist utopisch, genauso wie anzunehmen, dass GTA Online mit dem Next-Gen-Release einen neuen Hype erleben wird. Ein Problem, eine Langeweile, eine Frustration ist auch mit neuer Grafik immer noch ein Problem, eine Langeweile, eine Frustration. Ich bin raus. Falls ihr nach Content sucht: Schaut euch die Fan-Modi an!

Wer braucht schon GTA 6? Holt lieber diese 9 Gangsterspiele nach

Wer braucht schon GTA 6? Holt lieber diese 9 Gangsterspiele nach
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

GTA 5 und GTA Online erschienen am 15. März für PS5, Xbox Series und PC in einer Next-Gen-Fassung. Der dritte Generations-Release wird mit gemischten Gefühlen seitens der Fans aufgenommen. Wir sind ähnlich ernüchtert, auch wenn wir für Einsteiger wirklich die allerbeste Version in den Händen halten. Auch wenn wir natürlich mit den Gedanken längst bei GTA 6 sind.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. GTA Online für PS5: "Siehst gut aus, untoter Freund!"
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website