Elden Ring

Elden Ring: Beliebte Fan-Theorie ist laut George R. R. Martin falsch

von Martin Hartmann (Mittwoch, 23.03.2022 - 09:19 Uhr)

Der Elden-Ring-Autor George R. R. Martin äußert sich zu einer Fan-Theorie. Bildquelle: FromSoftware/ Elena Brovko
Der Elden-Ring-Autor George R. R. Martin äußert sich zu einer Fan-Theorie. Bildquelle: FromSoftware/ Elena Brovko

Spieler fragen sich, wer bei Namen wie Radahn, Rykard und Rennala noch den Überblick behalten soll. Es gibt jedoch eine Fan-Theorie, die die verwirrende Namensgebung erklären könnte. Laut George R. R. Martin ist daran allerdings nichts dran.

Update vom 23.03.2022 - 09:19 Uhr

George R. R. Martin: Ist sein Name in Elden Ring versteckt?

Seit dem Release von Elden Ring vermuten die Fans, dass sich der Autor George R. R. Martin mit den Bossen im Spiel verewigen wollte. Immerhin fangen fast alle wichtigen Bosse entweder mit den Buchstaben G, R oder M an. Auf seiner Website äußert sich der "Game of Thrones"-Erfinder jetzt zu der Theorie:

"Das wäre neu für mich. Ich schreibe und veröffentliche Geschichten seit 1971 und ich vermute, dass ich Charakteren seit Beginn Namen mit R, G, und M gegeben habe. Zusammen mit den anderen dreiundzwanzig Buchstaben des Alphabets. Sich Namen auszudenken ist schwer, vor allem da Das Lied von Eis und Feier so viele von ihnen benutzt und ich Familienmitgliedern gerne Namen gebe, die etwas gemeinsam haben. Aber warum würde ich meinen Namen im Spiel verstecken müssen. Mein Name ist schon auf dem Spiel."

Originalmeldung vom 21.03.2022 - 11:50 Uhr

Elden Ring: Wer soll sich diese Namen merken?

Elden Ring hat genau so wie frühere Souls-Spiele kein Interesse daran, euch eine geradlinige Geschichte zu erzählen. Stattdessen müsst ihr euch die Hintergründe der Welt mithilfe von Itembeschreibungen und kryptischen NPC-Dialogen selbst erschließen. Die meisten Fans haben sich inzwischen daran gewöhnt und begrüßen diese einzigartige Erzählweise sogar. Sie fragen sich allerdings auch, warum die Bosse alle so unglaublich ähnliche Namen haben müssen. Achtung: Der folgende Artikel enthält Spoiler zu den Namen der Endgegner in Elden Ring.

Der Reddit-User Rhodehouse93 hat in einem witzigen Post jetzt beschrieben, warum es sehr verwirrend sein kann, wenn alle Charaktere im Spiel mit den Buchstaben G, R oder M anfangen:

"Jeder weiß, dass Marika die Halbschwester von Maliketh ist und die Mutter von Miquella, Malenia (aber nicht Melina), Morgott (der sich manchmal Margit nennt, aber nichts mit Margot zu tun hat), Mohg und Godwyn (nicht zu verwechseln mit seinem Vater Godfrey oder seinem Verwandten Godrick, der allerdings nichts mit Godefroy zu tun hat, obwohl er genauso aussieht wie er)."

Hat sich George R. R. Martin einen Scherz erlaubt?

Damit hört die Verwirrung allerdings noch nicht auf. Es gibt schließlich noch Radagon, Ranni (auch Renna genannt), Radahn, Rykard und Rennala. In den Kommentaren sind sich die Fans sicher, dass diese Namen vermutlich auf den "Game of Thrones"-Erfinders George R. R. Martin zurückgehen.

Die sehr ähnlichen Namen der silberhaarigen Targaryens würden sicherlich dafür sprechen. Fans haben außerdem die Theorie aufgestellt, dass der Autor mit den Namen der Bosse (G, R, M) seine eigenen Initialen in dem Spiel verewigt hat.

Elden Ring (Launch Edition, PlayStation 5)

Elden Ring (Launch Edition, PlayStation 5)

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.06.2022 19:54 Uhr
Elden Ring: Was steckt drin und was macht es anders?

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Elden Ring: Beliebte Fan-Theorie ist laut George R. R. Martin falsch
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website