Steam

Animal Crossing als Shooter? Neues Steam-Spiel dürfte Nintendo gar nicht gefallen

von Mandy Strebe (Montag, 11.04.2022 - 12:00 Uhr)

Ein Animal Crossing mit Waffen? Klingt bizarr, existiert aber wirklich. (Bild:Uuvana Studios)
Ein Animal Crossing mit Waffen? Klingt bizarr, existiert aber wirklich. (Bild:Uuvana Studios)

Die Animal-Crossing-Reihe begeistert Nintendo-Fans seit Jahren mit einer niedlichen Optik und einer entspannten Atmosphäre. Ein neues Spiel auf Steam dreht den Spieß nun um und macht aus dem friedlichen Aufbau-Simulator ein knallhartes Survival-Game.

Steam hat sein eigenes Animal Crossing

Im Jahr 2020 hat Animal Crossing: New Horizons die Welt im Sturm erobert und auch heute noch wuseln etliche Spieler auf den Inseln des Nintendo-Spiels umher.

Auf dem PC werdet ihr das Switch-Game wohl nie erleben. Doch keine Bange, es gibt eine Alternative auf Steam: Longvinter.

Das am 24. Februar veröffentlichte Survival-Game befindet sich in einer Early-Access-Phase und erinnert zuallererst durch seine Optik stark an den Switch-Konkurrenten.

Schaut euch den offiziellen Trailer einfach einmal selbst an und überzeugt euch von der Ähnlichkeit:

Longvinter: Launch-Trailer zum Early Access

Was erwartet euch in Longvinter?

Longvinter ist ein typisches MMO in einer offenen Welt, bei dem das höchste Ziel das Überleben ist. Ihr könnt Ressourcen sammeln, Gegenstände craften und euch sogar eine kleine Stadt aufbauen.

Dabei könnt ihr alleine losziehen oder zusammen mit euren Freunden durch die Survival-Welt streifen. Während Animal Crossing immer friedlich bleibt, trügt die niedliche Optik von Longvinter sehr. Andere Spieler können zur echten Gefahr werden, denn der Einsatz von Schusswaffen ist ein geeignetes Mittel, um an den Loot der Gegner zu kommen.

Doch es muss nicht immer actiongeladen zugehen. Ihr könnt auch einfach die Insel und ihre Geheimnisse erkunden, euch beim Angeln entspannen, Saatgut anbauen und eure Erträge dann verkaufen.

Die Bewertung des Steam-Games fällt momentan allerdings sehr gemischt aus. 69 Prozent der Spielenden haben Longvinter eine positive Rezension verpasst. Viele nennen das Spiel schlicht „Animal Crossing mit Waffen“ oder beschreiben es als ein einfaches Rust.

Größte Kritikpunkte sind die überlaufenen Server, die einen Aufbau in der Welt aufgrund von Platzmangel wirklich schwer machen. Zudem sei der Umfang des Spiels noch wirklich gering. Das Endgame sei schnell erreicht.

Auch die vielen Bugs und Glitches rauben zum jetzigen Zeitpunkt einen großen Teil des Spielspaßes. Zumindest das Erforschen der Insel und die vorhandenen Sammelgegenstände sollen an das Erlebnis von Animal Crossing erinnern.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Animal Crossing als Shooter? Neues Steam-Spiel dürfte Nintendo gar nicht gefallen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website