Battlefield 2042

Battlefield 2042 sinkt immer tiefer – ist das April-Update die Rettung?

von Sanel Rihic (Donnerstag, 14.04.2022 - 16:00 Uhr)

Kriegt Battlefield 2042 noch die Kurve? (Bild: EA)
Kriegt Battlefield 2042 noch die Kurve? (Bild: EA)

Battlefield 2042 erreicht einen neuen Tiefpunkt und fällt auf unter 1.000 gleichzeitige Spieler. Ein Update im April soll jede Menge Fehler ausmerzen und auch die Spielerzahlen wieder ankurbeln.

Update vom 14. April 2022:

Bereits im vergangenen Monat wurde ein großes Update Anfang April angekündigt. Dann plötzlich Funkstille. Nun gibt es endlich Informationen zum April-Update.

Laut EA DICE Community Manager Kevin Johnson dürfen Fans nächste Woche mit dem Patch rechnen. Dieser soll über 400 Fehlerbehebungen und Verbesserungen mit sich bringen. Johnson zufolge werden unter anderem Fahrzeugkämpfe besser ausbalanciert, Waffenaufsätze überarbeitet und die Fähigkeiten von Rao und Pak angepasst.

Die ganzen Patch-Notizen sollen demnächst veröffentlicht werden. Bisher sieht es aber nicht danach aus, als würde das April-Update Battlefield 2042 ausreichend umkrempeln, um wieder mehr Interesse bei den Spielern zu erwecken.

Originalmeldung:

Immer mehr Spieler verlassen Battlefield 2042

Der Problem-Shooter von EA und DICE legte einen ganz schlechten Start hin. Battlefield 2042 enttäuschte nämlich mit einem miesen technischen Zustand und fehlenden Kern-Features, wie zum Beispiel das Scoreboard, das erst fünf Monate später seinen Weg ins Spiel fand. Sogar der mittlerweile gängige Day-One-Patch erschien nicht zum Start, sondern etappenweise in den Wochen darauf.

Ein Chaos, das nur schwer in den Griff zu kriegen ist. Aber wer hätte das kommen sehen können? EA sicherlich nicht, denn der Publisher war überzeugt davon, dass Fans, wie gewohnt, ein kaputtes Spiel zum Launch hinnehmen würden.

Die Konsequenz dürfte also niemanden (bis auf EA) überraschen: Battlefield 2042 verliert seit Wochen und Monaten mehr und mehr Spieler. Jetzt ist der Problem-Shooter sogar erstmals unter 1.000 gleichzeitige Spieler gefallen. (Quelle: SteamDB)

Am 11. April waren kurzzeitig nur noch 979 Spieler zur selben Zeit online; einen Tag später fällt die Spielerzahl sogar auf 931. Ein beunruhigender Trend für Battlefield 2042 und für das Entwicklerteam.

Gibt es noch Rettung für Battlefield 2042?

DICE und EA haben ihren Ego-Shooter noch nicht abgeschrieben. Zwar gehen die Spielerzahlen runter, aber ein nächstes großes Update ist für den April geplant. Dieses soll weitere Bugfixes und gewünschte Features, wie das Scoreboard nach Rundenende oder VOIP, mit sich bringen. (Quelle: EA Forum)

Aber kann dieses Update die Spielerzahlen wieder ankurbeln oder ist der Zug längst abgefahren? DICE wirkt jedenfalls optimistisch, aber Fakt ist auch: Die letzten Updates haben nicht viel bewirkt. Battlefield 2042 bleibt vorerst ein gescheiterter Shooter.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Battlefield 2042 sinkt immer tiefer – ist das April-Update die Rettung?
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website