Grand Theft Auto 5

GTA 5 und Skyrim: Warum sterben diese Spiele nicht aus?

von Sanel Rihic (Mittwoch, 20.04.2022 - 10:18 Uhr)

Skyrim ist ein gutes Spiel, aber irgendwann reicht's! (Bild: Bethesda Softworks)
Skyrim ist ein gutes Spiel, aber irgendwann reicht's! (Bild: Bethesda Softworks)

Ist die Sechs eine verfluchte Zahl? Das könnte man meinen, wenn man sich anschaut, wie lange Fans auf ein GTA 6 und The Elder Scrolls 6 warten müssen. Statt einem neuen Game bekommen Spieler den Vorgänger zum x-ten Mal aufgewärmt. Sowohl GTA 5 als auch Skyrim haben schon mehrere Konsolengenerationen hinter sich, aber weigern sich, Platz für etwas Neues zu schaffen. Warum können sie nicht einfach aussterben? Ein Kommentar.

Zwei Spiele, die nicht totzukriegen sind

Wie ein Bumerang kehren diese Spiele immer wieder. Erst kürzlich veröffentlichte Rockstar Games sein erfolgreichstes Grand Theft Auto erneut; dieses Mal für die aktuellen Konsolen. Bei Spielern kommt das Spiel nicht gut weg – zumindest nicht, wenn man sich die brutalen Wertungen auf Metacritic anschaut. Dasselbe Spiel von 2013, nur aufgewärmt und neu verpackt.

Grand Theft Auto V Premium Edition - [PlayStation 4]

Grand Theft Auto V Premium Edition - [PlayStation 4]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.05.2022 10:22 Uhr

Auch The Elder Scrolls 5: Skyrim ist so ein Kandidat. Bethesdas Rollenspiel-Sensation erschien sogar noch früher, und zwar 2011. Seitdem kehrte das Spiel mehrfach zurück: in einer Legendary Edition, dann in einer Special Edition für PS4 und Xbox One, später auch für die Nintendo Switch, dann noch als VR-Version und abschließend in einer neuen Anniversary Edition zum zehnjährigen Jubiläum. Es erschien sogar für Amazons Alexa.

The Elder Scrolls V: Skyrim (Anniversary Edition) - [PlayStation 4] | kostenloses Upgrade auf PlaySt

The Elder Scrolls V: Skyrim (Anniversary Edition) - [PlayStation 4] | kostenloses Upgrade auf PlaySt

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.05.2022 10:25 Uhr

Ab dem Punkt kann man wirklich von untoten Spielen sprechen.

Neuveröffentlichungen: Ihre Vor- und Nachteile

Doch woran liegt es, dass GTA 5 und Skyrim keine Artefakte der Vergangenheit werden wollen? Nun ja, die Antwort ist recht simpel: Diese Spiele lassen immer noch die Kassen klingeln. Sowohl Rockstar als auch Bethesda möchten nicht das Huhn, das goldene Eier legt, schlachten. Grand Theft Auto 5 beziehungsweise Online begrüßt immer noch hunderttausend Spieler täglich und auch Skyrim unterhält weiterhin mit einer aktiven Modding-Community zahlreiche Fans. Daran ist auch nichts verkehrt, solange es Spaß macht – und genau das sollen Spiele auch.

Dennoch sehe ich diese ständigen Neuveröffentlichungen kritisch. Für Neulinge kann das ganz nett sein, eine verpasste Perle wie Skyrim nachzuholen, aber alte Hasen werden erneut zur Kasse gebeten, zumindest auf Konsolen. Darüber hinaus führt dieses ewige Ausschlachten eines Spiels dazu, dass ein Nachfolger in weite Ferne rückt. Schließlich haben Spiele-Unternehmen wie Rockstar keinen Grund, einen weiteren Hit rauszuhauen, wenn der Vorgänger heute noch Millionen in die Kassen spült. Zudem frisst ein Live-Service-Spiel wie GTA Online Ressourcen, die dann bei einer neuen Entwicklung fehlen – und die Entwicklungszeit strecken.

Wann sterben diese Spiele aus?

Doch obwohl hier nur die Rede von GTA 5 und Skyrim ist, muss ich zugeben, dass es auch andere Spiele gibt, die immer wieder von den Toten auferstehen. In der folgenden Bilderstrecke findet ihr deshalb sieben Spiele, die einfach nicht aussterben wollen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. GTA 5 und Skyrim: Warum sterben diese Spiele nicht aus?
Meinungen - Grand Theft Auto 5

Alle Meinungen

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website