Nintendo Switch

Nintendo Switch: Neues Update erweitert Liste verbotener Wörter

von Gregor Elsholz (Mittwoch, 20.04.2022 - 14:39 Uhr)

Nintendo Switch: Neuestes Update aktualisiert die Liste der verbotenen Wörter. (Bildquelle: GIGA / Koldunova_Anna, Getty Images)
Nintendo Switch: Neuestes Update aktualisiert die Liste der verbotenen Wörter. (Bildquelle: GIGA / Koldunova_Anna, Getty Images)

Das neueste Update für die Switch verpasst der Konsole vordergründig ein Stabilitäts-Upgrade. Ein Dataminer hat aber herausgefunden, dass Nintendo mit dem Patch insgeheim auch einige Begriffe auf den Index gesetzt hat, die nun auf der Switch nicht mehr verwendet werden dürfen.

Nintendo hat der Switch ein neues Update spendiert und dabei sowohl vor als auch hinter den Kulissen Veränderungen vorgenommen. Version 14.1.1. bringt generelle Verbesserungen in Bezug auf die System-Stabilität mit sich und wird deswegen von Besitzern der Hybridkonsole sicherlich gern gesehen. Ein Dataminer hat nun aber herausgefunden, dass Nintendo mit dem Patch zusätzlich auch noch an der bereits existierenden Liste von verbotenen Wörtern arbeitet.

Nintendo setzt Begriffe auf den Index

Dataminer OatmealDome hat auf seinem Twitter-Account bekannt gegeben, dass der Patch 14.1.1 für die Nintendo Switch neue Worte zu der Liste an verbotenen Begriffen hinzugefügt hat. Dazu sollen demnach der Begriff „Sendnudes“ in allen Sprachen sowie mehrere japanische Begriffe für „Tod“ zählen. Diese können nun von Nutzern beispielsweise für Usernamen nicht mehr auf der Konsole verwendet werden.

Verbotene Wörter auf der Switch

Nintendo hat bereits auf mehreren Vorgängerkonsolen der Switch den Gebrauch von bestimmten Wörtern verboten. Insbesondere hinsichtlich der familienfreundlichen Ausrichtung des Unternehmens überrascht es kaum, dass diverse Ausdrücke und Begriffe auf dem Nintendo-Index stehen.

Nintendo Switch Online Mitgliedschaft - 12 Monate | Switch Download Code

Nintendo Switch Online Mitgliedschaft - 12 Monate | Switch Download Code

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.07.2022 10:48 Uhr

Zuletzt hatte das Unternehmen 2020 die hauseigene Liste verbotener Wörter erweitert. Damals wurde unter anderem der Begriff „Covid“ hinzugefügt. (Quelle: VGC) Nintendo reagiert mit Updates dieser Art also auf reale Entwicklungen sowie neu aufkommende Internet-Trends, um ein familienfreundliches Miteinander auf der eigenen Plattform garantieren zu können. Die Änderungen werden jedoch vonseiten des Unternehmens nicht offiziell angekündigt.

In unserem Video haben wir die neue OLED-Version der Nintendo Switch für euch angetestet:

Nintendo Switch OLED Das neue Modell angetestet

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Nintendo Switch: Neues Update erweitert Liste verbotener Wörter
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website