Nintendo Switch

Nintendo Switch: Joy-Con-Fiasko sorgte für Riesen-Problem hinter den Kulissen

von Gregor Elsholz (Dienstag, 26.04.2022 - 16:35 Uhr)

Nintendo Switch: Joy-Con-Drift sorgt überall für Frust. (Bildquelle: GIGA / izusek, Getty Images)
Nintendo Switch: Joy-Con-Drift sorgt überall für Frust. (Bildquelle: GIGA / izusek, Getty Images)

Das größte Problem der Nintendo Switch hat nicht nur Gamer an den Rand des Wahnsinns gebracht – auch Nintendos Reparaturfirmen wurden von der Flut an kaputten Joy-Cons völlig überfordert, wie jetzt Insider berichten.

Nintendo hat sich in der Vergangenheit mit dem Drift der Joy-Cons nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Unter der mittlerweile schon berühmt-berüchtigten Fehlkonstruktion des Controllers haben schon viele Switch-Gamer leiden müssen. Doch ein neuer Bericht zeigt nun, dass auch Nintendos Reparaturfirmen das Problem nicht ohne Weiteres in den Griff bekommen haben.

Joy-Con-Drift führt zu Reparatur-Versprechen

Nintendo hatte erst nach mehreren Sammelklagen überhaupt anerkannt, dass der Joy-Con-Drift ein reales Problem darstellte, das vonseiten des Herstellers behoben werden muss – zuvor hatten sich Spieler mit allerlei kreativen Ideen selbst behelfen müssen.

In der Folge rang sich Nintendo durch und bot einen Gratis-Reparatur-Service an, der auch noch heute gilt. Aber während die Reparatur-Garantie bei Spielern für Erleichterung sorgte, verursachte sie an anderer Stelle immense Probleme.

Nintendo Switch: Problem überfordert Reparaturfirmen

Ein neuer Bericht legt nun offen, dass die beauftragten Reparaturfirmen lange Zeit mit der Flut von Joy-Cons überfordert waren. Ein ehemaliger Abteilungsleiter einer amerikanischen Reparaturfirma erklärt, dass die Einsendungen für außerordentlich viel Stress und negative Arbeitsverhältnisse gesorgt haben.

Oftmals mussten nicht eingelernte Arbeiter ohne notwendige Joy-Con-Erfahrung mit den eingeschickten Controllern hadern und diese unter Zeitdruck irgendwie wiederherstellen. Laut der Quelle wurden pro Woche tausende Joy-Cons eingeschickt, die jeweils möglichst innerhalb von vier Tagen repariert werden sollten – eine überaus frustrierende und überwältigende Situation für die Arbeiter. (Quelle: Kotaku)

Der Bericht wirft erneut ein kritisches Licht auf die Art und Weise, wie ungenügend Nintendo in mehrerer Hinsicht mit dem Joy-Con-Drift umgegangen ist. Falls ihr ebenfalls unter der Fehlkonstruktion leidet, könnt ihr vor der Reparatureinsendung auch noch einen cleveren Trick ausprobieren: Einem YouTuber ist es gelungen, den Joy-Con-Drift mit einem Stück Pappe selbst zu reparieren.

Was taugt die Nintendo Switch OLED? Wir haben für euch das neue Modell angetestet:

Nintendo Switch OLED Das neue Modell angetestet

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Nintendo Switch: Joy-Con-Fiasko sorgte für Riesen-Problem hinter den Kulissen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website