Videospielkultur

Sony spendiert PS3 & Vita noch ein Update – es macht die Konsolen schlechter

von Robert Kohlick (Mittwoch, 11.05.2022 - 15:22 Uhr)

Sony hat ein neues Update für die PS3 und PS Vita veröffentlicht. (Bild: spieletipps)
Sony hat ein neues Update für die PS3 und PS Vita veröffentlicht. (Bild: spieletipps)

Eigentlich gehören die PS3 und die PS Vita für Sony schon lange zum alten Eisen. Dennoch hat das Unternehmen den Auslaufmodellen ein neues Updates spendiert. Doch das sorgt nicht etwa für eine bessere Systemstabilität oder fügt neue Features hinzu – es raubt den beiden Konsolen sogar eine wichtige Funktion.

Sony macht PS Vita und PS3 schlechter

Besitzer einer PS3 und PS Vita können aktuell wahrscheinlich kaum ihren Augen trauen, denn Sony spendiert den beiden alten Konsolen tatsächlich noch ein Update. Der Patch bringt die PS Vita auf die Firmware-Version 3.74, die PS3 auf Version 4.89.

Ein Grund zur Freude für die Nutzer der Retro-Konsolen, oder? Nicht wirklich. Denn wer einen Blick in die offiziellen Changelogs der beiden Updates wirft, wird feststellen, dass Sony auf diese Weise eine Online-Funktion streicht: das Erstellen von PSN-Accounts direkt über die Konsolen (Quelle: PS-Vita-Update-Changelog / PS3-Update-Changelog).

Wer sich nach dem Update ein neues PSN-Profil anlegen will, muss dafür wohl oder übel den Umweg über den Browser gehen. Zudem sind nun einige Account-Management-Einstellungen nicht mehr direkt über die beiden Konsolen verfügbar.

Bock auf einen kleinen Nostalgietrip? Dann werft einen Blick in den offiziellen Ankündigungs-Trailer der PS Vita:

PlayStation Vita - Trailer

Gebrauchte PS3 bei Konsolenkost kaufen

Gebrauchte PS Vita bei Konsolenkost kaufen

Neue PSN-Passwörter für PS3 & Vita

Zudem müsst ihr nun, wenn ihr euch mit eurer PS3 oder PS Vita im PSN anmeldet, ein zuvor generiertes Gerätepasswort eingeben. Laut der offiziellen Meldung von Sony soll das dazu dienen, die Sicherheit eures Accounts zu erhöhen. Dieses Gerätepasswort müsst ihr zuvor über das Account-Management eures PSN-Profils erstellen lassen.

Bei der PSN-Anmeldung auf der PS3 oder PS Vita gebt ihr nun erst ganz klassisch eure Mailadresse ein, bei der Passwortabfrage müsst ihr nun jedoch das gerade generierte Gerätepasswort eintragen. Sony hat den kompletten Vorgang auch nochmal auf der hauseigenen Webseite übersichtlich zusammengefasst.

Erst letztes Jahr wollte Sony die Online-Shops der PS3 und PS Vita schließen, ruderte nach einer massiven Kritikwelle der Fans jedoch wieder zurück. Es scheint jedoch so, als würden die Spieler das Unvermeidliche nur etwas herausgezögert haben.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Sony spendiert PS3 & Vita noch ein Update – es macht die Konsolen schlechter
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website