The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Breath of the Wild: Chaos-Mod stellt Zelda-Experten auf die Probe

von Robert Kohlick (Donnerstag, 12.05.2022 - 13:48 Uhr)

Eine Randomizer-Mod bringt Hyrule komplett durcheinander. (Bild: Nintendo / Getty Images – gorodenkoff)
Eine Randomizer-Mod bringt Hyrule komplett durcheinander. (Bild: Nintendo / Getty Images – gorodenkoff)

Ihr kennt Breath of the Wild inzwischen schon in- und auswendig? Dann ist diese Mod genau das richtige für euch. Der Chaos-Randomizer bringt frischen Wind in Links Open-World-Abenteuer – und stellt in manchen Situationen selbst echte Zelda-Experten auf die Probe.

Chaos-Mod stellt Hyrule auf den Kopf

Nintendos Open-World-Hit für die Switch ist auch 5 Jahre nach seiner Veröffentlichung noch immer ein echter Dauerbrenner. Fans von The Legend of Zelda: Breath of the Wild halten dem Spiel weiterhin die Treue und die Modding-Community sorgt in regelmäßigen Abständen für frischen Wind in Links bisher größtem Abenteuer.

Eine Mod sorgt nun für ordentlich Chaos in Hyrule. Der sogenannte Chaos-Randomizer stellt die Spielwelt immer wieder auf den Kopf und die Spieler damit vor eine große Herausforderung.

So kann die Modifikation etwa dafür sorgen, dass plötzlich überall Leunen oder Wächter in der Spielwelt auftauchen, das große Plateu in Flammen aufgeht oder sich die eigene Ausrüstung schlagartig in Luft auflöst.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 17.05.2022 04:02 Uhr

Zusätzlich werden alle Gegenstände, die sich in Kisten befinden, zufällig ausgewürfelt. So kann es also durchaus sein, dass in einer Truhe, in der sich normalerweise eine starke Waffe befindet, nur ein bisschen Essen versteckt.

Doch das ist noch nicht alles. Die Spieler müssen zudem eine zufällig ausgewürfelte Checkliste abarbeiten, bevor sie sich Ganon stellen und das Spiel abschließen können. Diese Liste kann leichte Aufgaben beinhalten, wie etwa 7 Äpfel zu sammeln – aber auch das Master-Schwert kann zu den Voraussetzungen gehören.

Bosskampf wird dank Mod endlich zur Herausforderung

Dank der zahlreichen Möglichkeiten sorgt die Mod auch dafür, dass der Endkampf gegen die Dämonenbestie Ganon endlich eine echte Herausforderung wird. Denn während ihr im Hauptspiel problemlos mit eurem Pferd eure Bahnen um den riesigen Gegner ziehen könnt, ohne einen einzigen Treffer zu kassieren, werden euch durch den Chaos-Randomizer unzählige Gegner gleichzeitig an den Kopf geworfen.

Das Ergebnis könnt ihr euch im Video des YouTubers SmallAnt, der sich der Herausforderung gestellt hat:

Laut euch gehört Ganon zu den leichtesten Endbossen aller Zeiten:

Dank einer Mod für The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird der finale Bosskampf gegen die Dämonenbestie Ganon endlich etwas anspruchsvoll. Der Chaos-Randomizer sorgt aber auch abseits der großen Konfrontation für ordentlich Trubel und stellt selbst erfahrene Zelda-Spieler auf die Probe.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Breath of the Wild: Chaos-Mod stellt Zelda-Experten auf die Probe
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website