The Legend of Zelda - Ocarina of Time

Next-Gen-Zelda: Remake zu Ocarina of Time begeistert jetzt auch noch mit Koop

von Daniel Boldt (Dienstag, 17.05.2022 - 15:44 Uhr)

Das Remake setzt auf die Power der Unreal Engine 4. Bild: Nintendo / CryZENx
Das Remake setzt auf die Power der Unreal Engine 4. Bild: Nintendo / CryZENx

Ein wirklich begabter YouTuber arbeitet seit einer Weile an einem Remake von The Legend of Zelda: Ocarina of Time. Dank der Unreal Engine 4 ist seine Arbeit ein echtes Grafikwunder und jetzt überrascht er die Community auch noch mit einer Multiplayer-Option.

Update vom 17. Mai 2022:

Ocarina of Time: Zu zweit macht es doppelt Spaß

Erst kürzlich begeisterte YouTuber CryZENx Zelda-Fans mit einem Video zu seinem Remake. Nun bietet es sogar einen Koop-Modus. Das bedeutet, dass sich die Fans mindestens zu zweit auf das Spiel stürzen können und das „vom Kokiri-Wald bis zum Sieg über Gohma“, so der YouTuber.

Da Königin Gohma der erste Boss ist, den die Spieler bekämpfen müssen, ist das Segment mit der Mehrspieler-Option relativ klein, das heißt aber nicht, dass sich das künftig nicht ändern wird.

Macht euch selbst einen Eindruck vom Multiplayer-Modus:

Dieses Zelda müsst ihr sehen!

Ocarina of Time ist der wahrscheinlich legendärste Zelda-Teil und mit einem Metacritic-Score von 99 Prozent auch eins der besten Videospiele aller Zeiten.

Kein Wunder also, dass das Nintendo-64-Game auch 20 Jahre nach seinem Release unzählige Spieler in seinen Bann zieht. Darunter befindet sich auch der YouTuber CryZENx, der an einem Remake zu Ocarina of Time arbeitet.

In regelmäßigen Update-Videos zeigt er auf seinem Kanal nicht nur Gameplay, sondern gibt auch Einblicke in die aufwendige Entwicklung:

CryZENx nutzt für das Remake aktuell die Unreal Engine 4, was das Projekt noch beeindruckender macht. Besonders wenn man es mit Breath of the Wild vergleicht, welches ebenfalls die Unreal Engine 4 nutzt.

Da macht sich deutlich bemerkbar, wie limitiert die Engine auf der Switch ist, während sie auf dem PC ihr volles Potenzial entfaltet. So bietet das Remake zum Beispiel realistisches Licht, sowie dynamische Rauch- und Wasser-Effekte. 

CryZENx hat aber bereits angekündigt, dass er in Zukunft auf die Unreal Engine 5 wechseln will, damit das Projekt einem echten Next-Gen-Spiel würdig wird. 

Kleiner Hinweis: Ihr könnt euch die aktuellste Version vom Ocarina-of-Time-Remake übrigens über den Discord-Server von CryZENx runterladen. Den Link dazu findet ihr auf seinem YouTube-Kanal.

Falls ihr vorab wissen wollt, was euch erwartet: CryZENx hat einen Walkthrough von seinem Projekt auf YouTube hochgeladen. 

Wann erscheint das nächste große Zelda?

Auf das nächste offizielle Zelda, Breath of the Wild 2, müsst ihr dagegen noch eine Weile warten. Nintendo hat das große Abenteuer von Link auf das Jahr 2023 verschoben.

Es gibt allerdings Gerüchte, dass in diesem Herbst eine Zelda-Collection für die Nintendo Switch erscheinen wird. Diese soll laut einem Branchen-Insider Wind Waker und Twilight Princess beinhalten. Bisher sind das aber wie gesagt nur Gerüchte. Die genauen Hintergründe haben wir in einem eigenen Artikel verarbeitet:

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Next-Gen-Zelda: Remake zu Ocarina of Time begeistert jetzt auch noch mit Koop
Meinungen - The Legend of Zelda - Ocarina of Time
sunny1708
83

von sunny1708(3)

Der_Rote_Shanks
99

von Der_Rote_Shanks(68) 2

Alle Meinungen

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website