Battlefield 2042

Battlefield 2042: Update raubt euch einen Spielmodus

von Robert Kohlick (Montag, 23.05.2022 - 12:42 Uhr)

Dice hat ein neues Update für Battlefield 2042 veröffentlicht. (Bild: EA)
Dice hat ein neues Update für Battlefield 2042 veröffentlicht. (Bild: EA)

Mit dem Update 4.1 für Battlefield 2042 will Entwickler Dice etwas ausräumen. Der Patch entfernt kurzerhand einen chaotischen Spielmodus, der bei den Spielern schon seit Langem in der Kritik stand.

Battlefield 2042 ab sofort ohne Durchbruch mit 128 Spielern

Mit Battlefield 2042 scheint sich EA wirklich keinen Gefallen getan zu haben. Der Shooter startete im November 2021 mit einer Vielzahl an Problemen, die jedoch im Laufe der letzten Monaten zu großen Teilen behoben wurden.

Doch auch danach gab es noch viele Kritikpunkte, die von den Fans immer wieder angeprangert wurden. Unter anderem sorgte der Durchbruch-Modus für viel Frust bei den Spielern – genauer gesagt die Variante für 128 Spieler. Denn die Karten des Spielmodus sind schlichtweg nicht für eine derart große Menge an Spielern auf kleinem Raum ausgelegt.

Jetzt hat sich Dice die Meldungen der Spieler endlich zu Herzen genommen und den Spielmodus kurzerhand mit dem Update 4.1 aus dem Shooter entfernt. Doch lediglich die Version für 128 Spieler ist der Software-Schere zum Opfer gefallen – die Variante für 64 Spieler ist weiterhin verfügbar.

Auch wenn Battlefield 2042 so seine Probleme hat – eines muss man dem Shooter lassen: Mit aktivierten Raytracing-Effekten sehen die digitalen Schlachtfelder schon verdammt gut aus:

Battlefield 2042 Official PC Trailer With RTX On
Battlefield 2042 - Standard Edition - [Playstation 4]

Battlefield 2042 - Standard Edition - [Playstation 4]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 01.10.2022 07:46 Uhr

Darum hat EA den BF2042-Modus gestrichen

Auf der offiziellen Webseite nennt EA die Gründe, die sie dazu gebracht haben, die 128-Spieler-Variante von Durchbruch zu streichen. So ist dem Team bei der Analyse aufgefallen, dass den Beitrag zum Spielziel, den ein einziger Spieler leisten kann, zu gering ausfällt. Zudem sorgt das Chaos bei einer derart großen Menge an Spielern dazu, dass der Überblick auf dem Schlachtfeld verloren geht.

Dice gibt zu, dass sich der 128-Spieler-Modus deutlich besser für Eroberung eignet, da die Karte deutlich größer ist und sich die Spieler somit automatisch mehr verteilen. Zudem wird im Blogeintrag angemerkt, dass sich die Spiele im Durchbruchmodus mit 64 Spielern taktischer anfühlen (Quelle: EA Blog).

Ob dieser Schritt dafür sorgen wird, dass sich die Spielerzahlen wieder erholen, bleibt abzuwarten. Auf Steam sind aktuell gerade einmal 1.200 Spieler gleichzeitig online (Quelle: Steam Charts) – trotzdem möchte EA am Shooter festhalten. Ob sich dieses Durchhaltevermögen auszahlen wird? Aktuell wagen wir es zu bezweifeln.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Battlefield 2042: Update raubt euch einen Spielmodus
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website