Diablo Immortal

Neues Diablo-Spiel bekommt wegen seinen Lootboxen Probleme

von Martin Hartmann (Dienstag, 31.05.2022 - 11:06 Uhr)

Für Blizzard haben die Lootboxen im neuen Diablo-Spiel jetzt bittere Konsequenzen. (Bildquelle: Blizzard)
Für Blizzard haben die Lootboxen im neuen Diablo-Spiel jetzt bittere Konsequenzen. (Bildquelle: Blizzard)

Der Release eines neuen Action-RPGs der Diablo-Reihe steht kurz bevor. Diablo Immortal setzt dabei allerdings auf Free-to-Play und Mobilgeräte. Die damit einhergehenden Lootboxen machen Blizzard jetzt allerdings bereits Probleme. In zwei Ländern erscheint das Spiel überhaupt nicht.

Diablo Immortal: Lootboxen verhindern Release

Am 2. Juni erscheint Diablo Immortal für PC und Mobilgeräte. In Belgien und den Niederlanden ist der Release jedoch kurzfristig abgeblasen worden. Grund dafür ist vermutlich die strenge Gesetzgebung rund um Glücksspiele. Die niederländische Website Tweakers berichtet, dass diese mit den Lootboxen des Free-to-Play-Spiels in Konflikt treten würden.

In den App-Stores von Google und Apple sei es anfangs noch möglich gewesen, sich für Diablo Immortal zu registrieren. Einige Tage später sei diese Option dann allerdings wieder verschwunden. Auf eine Nachfrage von Tweakers antwortete Blizzard in einem knappen Statement, dass die „Betriebsbedingungen der Länder“ für den ausbleibenden Release verantwortlich seien.

Belgien drückt bei Lootboxen kein Auge zu

In Belgien gibt es strenge Regeln gegen Lootboxen. Sobald Gegenstände für Geld gekauft werden können und auch der Zufall eine Rolle spielt, verstoßen sie gegen das Glücksspielgesetz. Laut Tweakers sind die Niederlande aber weniger strikt. So handle es sich dort nur dann um Glückspiel, wenn die virtuellen Inhalte einen wirtschaftlichen Wert darstellen, also beispielsweise für echtes Geld verkauft werden können. In Diablo Immortal ist das allerdings nicht möglich. Blizzard war hier also wohl extra vorsichtig und hat den Release präventiv gekippt, um keinen Rechtsstreit zu provozieren. (Quelle: Tweakers)

Auf Reddit ist zusätzlich dazu ein Beitrag zu finden, in dem der Nutzer Evoratus eine Nachricht eines Blizzard-Mitarbeiters teilt. Dort wird direkt bestätigt, dass die Glücksspielgesetze der Länder einen Release verhindern würden. Für Spieler in Belgien und den Niederlanden wird Diablo Immortal also zunächst der April-Scherz bleiben, für den es bei seiner Ankündigung gehalten wurde. (Quelle: Reddit)

Arrogant: Diese Aussagen von Entwicklern und Publishern hatten schwere Konsequenzen

Arrogant: Diese Aussagen von Entwicklern und Publishern hatten schwere Konsequenzen
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Neues Diablo-Spiel bekommt wegen seinen Lootboxen Probleme
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website