Battlefield 2042

Update-Fiasko: Battlefield 2042 leistet sich den nächsten Ausrutscher

von Robert Kohlick (Mittwoch, 08.06.2022 - 14:21 Uhr)

Seit einem Update ist eine Schrotflinte in BF 2042 quasi unschlagbar. (Bild: EA / Getty Images – dikobraziy)
Seit einem Update ist eine Schrotflinte in BF 2042 quasi unschlagbar. (Bild: EA / Getty Images – dikobraziy)

Dice hat es mal wieder geschafft. Eines der letzten Updates beseitigt zwar viele Probleme, sorgt jedoch auch für ein großes neues. Seit dem Patch ist eine Schrotflinte viel zu stark – doch die Entwickler hüllen sich in Schweigen.

Battlefield-Update verbessert Schrotflinte zu stark

EA und DICE scheinen aktuell von einem Fettnäpfchen ins nächste zu stolpern – zumindest, wenn es um Battlefield 2042 geht. Die Shooter-Hoffnung des letzten Jahres entpuppte sich als echter Rohrkrepierer und hat es seitdem nicht geschafft, die Herzen der Fans wieder für sich zu gewinnen – obwohl die Entwickler sich allergrößte Mühe geben und weiterhin fleißig Updates nachschieben, die das Spiel verbessern sollen.

Mit dem Patch 4.1 wurden zahlreiche Fehler beseitigt und Änderungen an der Waffenbalance vorgenommen. Doch bei einem der Schießeisen haben es die Entwickler anscheinend etwas zu gut gemeint: der MCS-880.

Wird die Pump-Action-Schrotflinte mit Flechette-Munition ausgestattet, können Gegner auf Distanzen von bis zu 40 Metern mit einem einzigen Schuss aus der Hüfte erledigt werden. Und auch auf deutlich längeren Distanzen sind oftmals nur zwei oder drei Treffer nötig, um den Widersacher zu Boden zu schicken.

Wie absurd der Buff für die Schrotflinte ist, zeigen Spielszenen der beiden YouTuber jackfrags und Stodeh:

Vor allem in Verbindung mit dem TV-Visier dominiert die MCS-880 mit Flechette-Munition das Schlachtfeld, da sie sowohl auf kurze Distanzen Feinde mit Maschinenpistolen, aber auch auf mittleren Distanzen Spieler mit Sturmgewehren aussticht.

Spieler sind fassungslos – Entwickler schweigen

Vor ein paar Tagen wurden die Spieler erstmals auf den Shotgun-Buff aufmerksam und wiesen auf den Fehler via Reddit hin. Eine Meldung seitens der Entwickler gibt es bislang jedoch nicht – weder auf Twitter noch auf Reddit oder im offiziellen Blog.

Einige Spieler können kaum glauben, dass DICE ein solcher Fehler nicht aufgefallen ist, andere hingegen weisen in den Kommentaren darauf hin, dass es in der Battlefield-Reihe inzwischen beinahe Tradition ist, eine zu starke Schrotflinte im Repertoire zu haben:

  • Die USAS-12 mit Explosivmunition und das M26 Dart in Battlefield 3
  • Die Slug-Munition für Schrotflinten in Battlefield: Bad Company 2
  • Die Model-10A Hunter von Battlefield 1 zum Launch
  • Die SPAS-12 mit Explosivmunition im Portal-Modus von Battlefield 2042

Auch wenn sich DICE noch nicht zum Vorfall gemeldet hat, gehen wir davon aus, dass innerhalb der nächsten Tage ein weiterer Patch veröffentlicht wird, der die MCS-880 wieder abschwächt. Wer die Schrotflinte noch in ihrem kaputten Zustand ausprobieren will, sollte sich beeilen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Update-Fiasko: Battlefield 2042 leistet sich den nächsten Ausrutscher
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website