Battlefield 2042

Battlefield 2042 in der Krise: Hat EA wirklich das Handtuch geworfen?

von Robert Kohlick (Donnerstag, 09.06.2022 - 15:33 Uhr)

Wie viele Entwickler arbeiten wirklich noch an BF 2042? (Bild: EA / Getty Images – photographer)
Wie viele Entwickler arbeiten wirklich noch an BF 2042? (Bild: EA / Getty Images – photographer)

Seit knapp 6 Monaten arbeiten EA und Dice unter Hochdruck daran, Battlefield 2042 zu retten – zumindest wird uns das immer wieder versichert. Aber stimmt das auch? Laut eines Insiders haben die Unternehmen den Shooter längst abgehakt. Doch nun melden sich EA und Dice selbst zu Wort.

Battlefield 2042: „Zeit, das sinkende Schiff zu verlassen“

Die Erwartungen an Battlefield 2042 kurz vor dem Release im November 2021 waren gigantisch – und umso größer war die Enttäuschung, als die Shooter-Hoffnung letztendlich an den Start ging. Fehlende Waffenbalance, technische Probleme, gravierende Bugs und zu wenig Inhalte sorgten dafür, dass der Großteil der Fan-Base dem EA-Liebling alsbald den Laufpass gab.

Doch laut EA und Dice hat man den Shooter noch lange nicht aufgegeben. In der Vergangenheit beteuerte man stets, dass Battlefield 2042 einen großen Stellenwert einnimmt und man am Spiel festhalten will. Videospieljournalist Jeff Grubb behauptet jedoch, dass inzwischen nur noch wenige Entwickler mit Battlefield 2042 beschäftigt sind:

„Das Spiel setzt im Grunde nur noch auf eine Notbesatzung. Es besteht nur noch aus den nackten Knochen und diese Leute arbeiten gerade an den versprochenen zusätzlichen Seasons, die das Spiel braucht, um die Anforderungen der verkauften High-End-Version zu erfüllen (…) Die Notbesatzung arbeitet daran, das Zeug so schnell und so billig wie möglich herauszupumpen (…) Sie machen das, um alle möglichst flott auf das neue Battlefield zu bringen. Die echte Kernmannschaft der Battlefield-Entwickler arbeitet bereits daran.

Laut Grubb ist für die Entwickler nun die Zeit angebrochen, das sinkende Schiff zu verlassen. Für die Fans dürfte das ein Schock sein (Quelle: VGC).

Immerhin: Mit der ersten Season Zero Hour gab es vor Kurzem endlich neue Inhalte für Battlefield 2042 – wenn auch nicht sonderlich viele. Die komplette Übersicht gibt es im offiziellen Trailer:

Battlefield 2042 Season 1 – Gameplay-Trailer
Battlefield 2042 - Standard Edition - [Playstation 4]

Battlefield 2042 - Standard Edition - [Playstation 4]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.12.2022 20:41 Uhr

Nur noch Notbesetzung bei BF 2042? Jetzt meldet sich EA

Nach der Äußerung von Grubb meldete sich prompt EA und ließ sich zu einer Gegendarstellung hinreißen:

Das ist nicht wahr. Es gibt ein großes Team aus mehreren Studios, das sich auf die Weiterentwicklung und Verbesserung der BF-2042-Erfahrung für unsere Spieler konzentriert – und das Herzstück davon ist unser Team bei DICE. Wir engagieren uns für die Zukunft von BF 2042 und unsere Schwerpunkte für das Spiel, basierend auf dem, was wir von unseren Spielern gehört haben, wurden in unserem jüngsten Entwicklungsupdate dargelegt.

(Quelle: Twitter / @JeffGrubb)

Und tatsächlich muss man EA und Dice zugutehalten, dass im angesprochenen Blogeintrag viele Änderungen besprochen werden, die sich die meisten Spieler seit Monaten wünschen:

  • Mehr Deckung auf freien Flächen
  • Kartenpunkte, die schneller zu erreichen sind
  • Ein anderer visueller Stil verbesserte Animationen

(Quelle: EA-Blog)

Das Problem bleibt jedoch bestehen: All diese Punkte hätten bereits zum Start im November behoben sein müssen. Es ist zwar lobenswert, dass die Entwickler bewiesenermaßen am Ball bleiben – dennoch ist es gut möglich, dass der Comeback-Zug für Battlefield 2042 längst abgefahren ist.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Battlefield 2042 in der Krise: Hat EA wirklich das Handtuch geworfen?
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website