Videospielkultur

Summer Game Fest beweist: Indie ist oft besser als AAA

von Nathan Navrotzki (Freitag, 10.06.2022 - 15:06 Uhr)

Interessante Indiespiele treffen auf uninspirierte AAA-Spiele. (Bildquelle: Asobu, Frost Giant Studios)
Interessante Indiespiele treffen auf uninspirierte AAA-Spiele. (Bildquelle: Asobu, Frost Giant Studios)

Beim Summer Game Fest 2022 wurden wieder viele neue Spiele vorgestellt – angefühlt hat es sich aber eher wie eine Dauerschleife des immer gleichen Spiels. Ein Blick auf die Indiespiele des Abends zeigt, was sich bei AAA-Spielen schleunigst ändern sollte. Ein Kommentar von Nathan Navrotzki.

Game-Events: Es ist immer das Gleiche

Wie zu jedem Gaming-Event, auf dem es neue Ankündigungen und Trailer zu sehen gibt, gab es auch zum Game Fest 2022 wieder vor allem eines: den immer gleichen Einheitsbrei.

Eine Übersicht zu den Highlights des Events gibt es hier:

Ungefähr so sahen für mich zumindest die Hälfte aller gezeigten Trailer aus, wenn nicht mehr:

Schaurige Musik ertönt, zu sehen ist ein düsteres Raumschiff oder irgendein eine andere Sci-Fi-Szenerie. Auf eine kurze, angespannte Stille folgt ein großer Knall. Plötzliches Monster-Gebrüll und das Knallen der Waffen des Protagonisten vermischen sich zu einer Kakophonie des Chaos. Hier wird geballert, hier bekommt ihr die volle Ladung Action. Und Horror, das darf auch nicht fehlen. Am besten also beides zusammen.

Das ist doch langweilig! Und das soll keine Kritik an Spielen wie The Callisto Protocol sein, die wirklich spannend aussehen und bestimmt auch gut unterhalten.

Events wie diese verdeutlichen aber sehr wohl, was für ein Problem AAA-Spiele haben. Settings, Inhalte, Gameplay, Genres und Stil gleichen sich mittlerweile zu häufig. Man könnte fast meinen, die Studios dahinter wollen keine Risiken mit innovativen Ideen eingehen, sondern einfach das machen, was alle anderen machen, damit es sich gut verkauft.

Rein wirtschaftlich ergibt das zwar Sinn, meine Frage ist aber: Wie viele Space-Action-Horror-Shooter braucht die Videospiellandschaft tatsächlich?

Spieletrailer sind oft so vorhersehbar und nichtssagend, dass sich sogar Entwickler Obsidian vergangenes Jahr darüber lustig gemacht hat:

Indies zeigen, wie’s geht

Mehr kreative und originelle Ansätze finden sich oft eher im Indie-Bereich. Bestes Beispiel dafür ist der Livestream Day of the Devs, der im Anschluss an die Hauptveranstaltung des Summer Game Fest 2022 lief.

Von abgedrehtem Lokomotiv-Horror, über hübsche Rätselspiele bis hin zu Farming-Simulationen in der Steinzeit, hatte das Event eine große Bandbreite an Spielen zu bieten. Jedes mit seinem eigenen Charme und Stil.

Zu meinen persönlichen Highlights gehört zum Beispiel Fox and Frog Travelers: The Demon of Adashino Island. In diesem hübschen 3D-Action-Adventure spielt ihr das Mädchen Fox, das von gruseligen Gestalten verfolgt wird. Einen Release-Termin gibt es leider noch nicht.

Asobu Indie Showcase – Offizielle Trailer

Auch Naiad ist mir sofort durch seinen einzigartigen Look aufgefallen und sagt mir vor allem wegen seinem entspannten Gameplay zu. Hier steuert ihr nämlich eine Wassernymphe durch einen Fluss, den es zu erkunden gilt. Erscheinen soll das Spiel noch Ende 2022:

Naiad – Offizieller Trailer

Für alle weiteren vorgestellten Indiespiele, schaut einfach mal in die Präsentation zu Day of the Devs. Meiner Meinung nach hätten diese zumindest sehr viel mehr Aufmerksamkeit verdient als die immer gleichen AAA-Shooter. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Summer Game Fest beweist: Indie ist oft besser als AAA
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website