The Last of Us

The Last of Us Part 1: Vergleichsvideo spaltet die Community

von Sanel Rihic (Freitag, 17.06.2022 - 13:35 Uhr)

Im Remake sieht Tess etwas älter aus. (Bild: Naughty Dog / Getty Images - Khosrork)
Im Remake sieht Tess etwas älter aus. (Bild: Naughty Dog / Getty Images - Khosrork)

Im September erscheint bereits das Remake zu The Last of Us. Mit einem kurzen Szenenvergleich tritt Naughty Dog aber jetzt schon eine Diskussion in der Community los.

The Last of Us Part 1: Tess wirkt ... anders?

Auf Twitter hat Naughty Dog ein kurzes Vergleichsvideo von Tess veröffentlicht: Auf der linken Seite seht ihr das Original, auf der rechten das PS5-Remake.

Was im direkten Vergleich sofort auffällt, ist, dass Tess um einiges anders aussieht als im Original von vor neun Jahren. In den Kommentaren zum Tweet reagieren Spieler besonders auf das offenbar gestiegene Alter.

Auch andere Figuren wirken im Remake etwas älter; vor allem Ellie hat man im Remake ein reiferes Aussehen verpasst. Bei Tess ist es aber am offensichtlichsten. Sie scheint in diesen neun Jahren seit dem Original tatsächlich gealtert zu sein, obwohl The Last of Us Part 1 ein Remake ist. Der Sprung wirkt im PS5-Remake umso größer, denn anders als Joel oder Ellie kommt Tess im zweiten Teil nicht vor.

PS5-Remake ist näher an den ursprünglichen Performances

Naughty Dog hat bereits erklärt, dass man mit dem Remake zielgenauer die ursprünglichen Performances der Schauspieler herausarbeiten und umsetzen kann und deshalb auch die Figuren den eigentlichen Darstellern stärker ähneln. Annie Wersching, das Gesicht und die Stimme von Tess, war zu der Zeit etwa Mitte 30. Das ist unter anderem auch der Grund, weshalb sie im Remake im Gesicht älter ausfällt.

Das Entwicklerteam hält anscheinend, was es verspricht: Verglichen mit Aufnahmen von damals überzeugt die auf Twitter geteilte Szene mit ihrer Detailgenauigkeit.

The Last of Us | Mocap-Aufnahmen – Tess

Fans sind sich uneinig: „Das ist eine völlig andere Person“

Die Gesichtszüge und Emotionen kommen den realen Performances beeindruckend nahe. Es finden sich viele positive Kommentare unter Naughty Dogs Tweet.

Allerdings ist der angestrebte Realismus einigen Fans auch ein Dorn im Auge. Figuren wie Tess kommen nicht nur ohne Verjüngungskur zurück, sondern wirken wie ausgetauscht.

  • „Das ist eine völlig andere Person wtf!?“, schreibt @RabbitWithAxe.
  • „Warum sieht sie wie eine komplett andere Person aus ... auch deutlich größer?“, fragt @AlexTownley227.

Andere Nutzer ärgern sich besonders über das Realismus-Argument.

  • „Warum müssen sie das Original komplett verändern, nur um 70 Euro für ein PS3-Spiel zu rechtfertigen?“, schreibt @Sfullam13

Tess ist eine von vielen Nebenfiguren in The Last of Us, die Fans in ihr Herz geschlossen haben. Der neue Look wirkt demnach für manche befremdlich und ist zunächst gewöhnungsbedürftig.

Der kürzlich erschienene erste Trailer zeigte bereits Szenen mit Bill, David und Riley.

The Last of Us Part 1| Deutscher Trailer zum Remake

The Last of Us Part 1 erscheint voraussichtlich am 2. September 2022 für PlayStation 5.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. The Last of Us Part 1: Vergleichsvideo spaltet die Community
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website