The Elder Scrolls 5 - Skyrim

Skyrim: Fans bauen Modus, in dem ihr ungestraft Ohrfeigen verteilen dürft

von Jasmin Peukert (Mittwoch, 22.06.2022 - 11:30 Uhr)

In Skyrim VR könnt ihr jetzt nach Lust und Laune Ohrfeigen verteilen. (Bildquelle: Bethesda / max-kegfire, Getty Images)
In Skyrim VR könnt ihr jetzt nach Lust und Laune Ohrfeigen verteilen. (Bildquelle: Bethesda / max-kegfire, Getty Images)

Auch nach über zehn Jahren hat die Skyrim-Community immer noch neue Ideen auf Lager. Dank einer speziellen Fan-Mod für den VR-Modus könnt ihr NPCs jetzt sogar mit Ohrfeigen eindecken, ohne dafür eine Strafe fürchten zu müssen.

Skyrim: Modder machen im VR-Modus vieles möglich

Der VR-Modus in Skyrim ist nicht nur die ursprüngliche Form des Spiels mit einer besseren Aussicht. Bethesda möchte damit ein „unvergleichliches Gefühl von Umfang, Tiefe und Immersion“ neu darstellen und ihr sollt sie auf „jede erdenkliche Weise erleben können“. (Quelle: Steam)

Einigen Spielern war das allerdings noch immer zu langweilig und so haben sie den VR-Modus mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet, die es euch ermöglichen, alles anzufassen. Dabei ist es egal, ob es sich um den Helm des Wächters oder einen Apfel handelt – wenn ihr möchtet, könnt ihr NPCs rumziehen, schubsen oder sogar verprügeln.

Das alles macht die Mod namens „Planck“ (Physical Animation and Character Kinetics) von FlyingParticle möglich. Er hat die Physik-Engine von Skyrim VR verändert, um die Reaktionen von Charakteren grundlegend zu verändern. Jemanden aufheben und ihn werfen oder eine Ohrfeige verpassen – alles ist möglich und das, ohne dass ein Wächter euch zur Verantwortung ziehen will.

Die Planck-Mod hat aber noch viel mehr zu bieten. Wenn ihr Tiere liebt und es euch auch in Videospielen Spaß macht, sie zu streicheln, seid ihr bei der Mod am richtigen Platz. Man kann damit viel Schabernack anstellen, aber auch Hunde streicheln und das macht YouTuber Cangar in seinem Video.

(Quelle: YouTube)

Zur Mod bei Nexus Mods

The Elder Scrolls: 25 Jahre – wie hat sich die Reihe entwickelt?

The Elder Scrolls: Skyrim wäre nicht das Spiel, das es heute ist, wenn die Marke nicht schon so eine lange Reise hinter sich hätte. Alles begann im Jahr 1994 mit dem Spiel The Elder Scrolls: Arena. Seitdem hat sich wahnsinnig viel getan, was sich vor allem in der Grafik wiederspiegelt.

Wie genau hat sich die Reihe im letzten viertel Jahrhundert entwickelt? Wir zeigen es euch:

The Elder Scrolls 1994 bis heute

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Skyrim: Fans bauen Modus, in dem ihr ungestraft Ohrfeigen verteilen dürft
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website