Die Sims 4

Werwölfe in Die Sims: So haben sich die Kreaturen in vier Teilen verändert

von Mandy Strebe (Freitag, 24.06.2022 - 16:16 Uhr)

Wie haben sich die Werwölfe in Die Sims über die Jahre entwickelt? (Bildquelle: Electronic Arts)
Wie haben sich die Werwölfe in Die Sims über die Jahre entwickelt? (Bildquelle: Electronic Arts)

Für Neulinge in Die Sims dürfte es eine Überraschung sein, doch Werwölfe gibt es schon seit dem ersten Teil der Reihe. Mit den Furry-ähnlichen Kreaturen des neuen Gameplay-Packs von Die Sims 4 haben diese aber nicht viel gemein. Schauen wir uns doch mal an, wie die Bestien sich im Laufe der Reihe verändert haben.

Seit wann gibt es Werwölfe in Die Sims?

Genau wie Vampire, sind auch Werwölfe ein fester Bestandteil der Die-Sims-Reihe. Schon seit dem ersten Teil können die pelzigen Bestien entfesselt werden. Mit dem am 16. Juni veröffentlichten Gameplay-Pack für Die Sims 4 feiern sie gerade ein erfolgreiches Comeback. Hier seht ihr die besten Entdeckungen der Community:

Doch wie unterscheiden sich die Werwölfe aus den Vorgängern von den aktuellen Fellnasen?

Schon im Sims-Debüt waren die Werwölfe nicht Teil des Grundspiels. Diese konnten erst mit der Erweiterung Hokus Pokus herbeigezaubert werden. Die Magie der Transformation machte dies möglich. Neben anderen Formen, konnten die Sims-Figuren eben auch in einen Werwolf verwandelt werden.

Damals hatte die Verwandlung allerdings keine große Auswirkung – außer das Aussehen eines Wolfs. Sie war rein kosmetischer Natur.

Bei der Verwandlung in Hokus Pokus entstanden pixelige Wolf-Sims. (Bildquelle: Electronic Arts)
Bei der Verwandlung in Hokus Pokus entstanden pixelige Wolf-Sims. (Bildquelle: Electronic Arts)

Die Sims 2: Werwölfe erhalten Gameplay-Mechaniken

Mit der Erweiterung Haustiere für Die Sims 2 wurde den Werwölfen neues Leben eingehaucht. Denn jetzt sahen die Figuren nicht nur aus wie ein Wolf, sondern erhielten besondere Eigenschaften.

Einmal von einem Rudel-Anführer gebissen, verwandelten sich die Sims jede Nacht um Punkt 20 Uhr in einen Werwolf. In diesem Zustand war es möglich werwolftypisch zu Heulen, andere Sims anzuknurren oder sie sogar zu verwandeln.

Beim Trainieren von Hunden gab es außerdem den Vorteil, dass diese besser lernten. Der Status wirkte sich auch auf die Bedürfnisse aus – während der Nacht verspürten Werwölfe einen extremen Hunger und waren voller Energie. Um sechs Uhr morgens war der Spuk vorbei und ein Trank konnte den Zustand auch komplett aufheben.

Die optische Qualität der Werwölfe in Die Sims 2 ist schon um Welten besser. (Bildquelle: Electronic Arts)
Die optische Qualität der Werwölfe in Die Sims 2 ist schon um Welten besser. (Bildquelle: Electronic Arts)

Die Sims 3: Werwölfe können selbst gestaltet werden

Für viele Sims-Fans dürfte die Erinnerung an die Werwölfe des dritten Teils noch sehr lebendig sein. Im Erweiterungspack Supernatural war es zum ersten Mal möglich, das Aussehen in Erstelle einen Sim zu bestimmen. Herbeigerufen wurde der Status entweder durch den Fluch eines anderen Werwolfs oder mit einem Elixier.

Sims, die mit dem Fluch belegt waren, hatten eine etwas längere Lebenserwartung und konnten einen exklusiven Skill erhalten. Zudem gab es eine ganze Palette an Interaktionen und weibliche Werwölfe konnten ihr Bestien-Gen an ihre Kinder weitergeben.

Im Vorgänger zu Die Sims 4 wurden die Kreaturen zu echten Lieblingen. (Bildquelle: Electronic Arts)
Im Vorgänger zu Die Sims 4 wurden die Kreaturen zu echten Lieblingen. (Bildquelle: Electronic Arts)

Die Sims 4: Eine neue Generation an Werwölfen

Das Aussehen der haarigen Gefährten hat sich mit dem neuesten Gameplay-Pack für Die Sims 4 noch einmal ordentlich gewandelt. Auch in diesem ist es wie schon im Vorgänger möglich zu entscheiden, ob ein Sim überhaupt zum Werwolf werden soll.

Jetzt wird die Verwandlung wieder durch einen Biss ausgelöst und die optischen Anpassungsmöglichkeiten wurden enorm ausgebaut.

So individuell wie in Sims 4 waren die Werwölfe noch nie. (Bildquelle: Electronic Arts)
So individuell wie in Sims 4 waren die Werwölfe noch nie. (Bildquelle: Electronic Arts)

Eine der wichtigsten Neuerungen für Werwölfe ist allerdings die Wut. Sie steigt ständig an, wenn ihr verschiedene Handlungen ausführt. Sollte die Wut ein Maximum erreichen, resultiert dies in unkontrollierbarem Verhalten.

Vom netten kosmetischen Gimmick zum Gameplay-Pack mit individuell anpassbaren Möglichkeiten. Die Werwölfe in Die Sims haben eine enorme Entwicklung hingelegt und werden fortan für neue Spielstile und -geschichten sorgen.

Falls ihr mehr vom aktuellen Werwolf-Gameplay-Pack sehen wollt, könnt ihr euch diesen Trailer ansehen:

Die Sims 4: Trailer zum Werwölfe-Gameplay-Pack

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Werwölfe in Die Sims: So haben sich die Kreaturen in vier Teilen verändert
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website