Diablo 2: Resurrected

Diablo: Neuster Patch erfüllt die Wünsche der Fans

von Alexander Gehlsdorf (Dienstag, 28.06.2022 - 16:47 Uhr)

Diese Woche erscheint ein neuer Patch für Diablo 2: Resurrected, der zahlreiche Quality-of-Life-Features in den Mittelpunkt rückt. Auf einige dieser Neuerungen haben Fans seit dem Release der Neuauflage im September 2021 gewartet.

Der neuste Diablo-Patch bereitet altbekannten Problemen endlich ein Ende.
Der neuste Diablo-Patch bereitet altbekannten Problemen endlich ein Ende.

Diablo 2: Endlich mit zeitgemäßer Lobby

Wer Diablo 2 gemeinsam mit anderen spielen wollte, war dazu bisher auf ein 20 Jahre altes Lobby-System angewiesen, das zahlreiche Ecken und Kanten hatte. So wurden nur 20 laufende Partien angezeigt, von denen die wenigsten überhaupt aktiv waren.

Wer etwa Hilfe bei einem bestimmten Boss suchte oder ein Item handeln wollte, war auf jeden Menge Glück angewiesen, um in der Lobby ein passendes Spiel zu finden. Konsolen-Spieler traf es noch schlimmer, denn diese hatten in Diablo 2: Resurrected bislang gar keinen Zugang zu klassischen Lobbys.

Patch 2.4.3 nimmt sich dieses Problems an und verbessert nicht nur die Qualität der angezeigten Partien, sondern verdoppelt obendrein die Anzahl von 20 auf 40. Besonders hilfreich ist außerdem ein Filter, in dem ihr gezielt nach Stichwörtern wie bestimmten Bossen oder Items suchen könnt.

Auch auf der Konsolen-Version wurde endlich nach den gleichen Standards eine Online-Lobby hinzugefügt. Die kompletten Patch-Notes des Updates 2.4.3 könnt ihr euch auf der offiziellen Webseite durchlesen.

Berühmt-berüchtigter Bug gehört der Vergangenheit an

Wer in Diablo 2 das Endgame erreicht, kennt das Problem: Das gesamte Inventar ist voller großer und kleiner Zauber. Gefundener Loot hat hingegen nur noch im Horadrimwürfel Platz. Das Problem an Diablo 2: Resurrected war bislang aber, dass Deckard Cain sich weigerte, Items im Würfel zu identifizieren. Dadurch war jede Menge unständliches Sortieren nötig, was Zeit und Nerven gekostet hat.

Der neuste Patch behebt dieses Ärgernis endlich, sodass eure Beutezüge deutlich entspannter ablaufen werden. Apropos Beutezug: Um den neuen Patch gebühremd zu feiern, spendiert Blizzard vom 30. Juni bis 04. Juli einen Magiefundbonus von 50 Prozent.

Weiterhin gibt es gute Nachrichten für Barbaren: Der beliebte Skill Wirbelwind war von allerhand Bugs und technischen Spezialfällen geplagt, wodurch dieser nur unter Idealbedingen eine gute Wahl war. Auch diese Unzulänglichkeiten wurden im neusten Patch überarbeitet, um dem Wirbelwind-Barbaren neues Leben einzuhauchen.

Ausprobieren könnt ihr alle das bereits ab dem 30. Juni 2022, dann erscheint der Patch für die PC- und Konsolenversionen von Diablo 2: Resurrected.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Diablo: Neuster Patch erfüllt die Wünsche der Fans
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website