Red Dead Redemption 2

Red-Dead-Online-Fans feiern den Tod ihres Spiels mit einer Beerdigung

von Daniel Hartmann (Mittwoch, 06.07.2022 - 12:17 Uhr)

Einige Fans zeigen schon mal ihr Outfit für die Beerdigung in und für Red Dead Online. (Bild: Rockstar Games)
Einige Fans zeigen schon mal ihr Outfit für die Beerdigung in und für Red Dead Online. (Bild: Rockstar Games)

Für viele Fans hat Rockstar Red Dead Online schon längst abgeschrieben. Für das tote Spiel soll nun eine Beerdigung abgehalten werden, der Termin ist schon nächste Woche.

Red Dead Online: Für viele Fans ist das Spiel gestorben

Es ist nicht so, dass es die Community nicht versucht hätte. Seit Monaten trendet auf Twitter immer wieder „Save Red Dead Online“, der Versuch einiger Fans ihr geliebtes Spiel zu retten. Der Fan-Account Red Dead News scheint nun aufgeben zu haben und ruft die Community dazu auf, am 13. Juli 2022 im Spiel eine Beerdigung abzuhalten. Das Datum ist kein Zufall, sondern markiert das einjährige Jubiläum des Blood-Money-Updates, die letzte große Inhaltserweiterung für Red Dead Online. Seit dem gab es keine ernst zu nehmenden Updates mehr für das Spiel, die Community fühlt sich zurückgelassen.

Unter dem Tweet findet sich breite Zustimmung, allerdings hält sich auch der Wunsch, dass Rockstar endlich neue Inhalte liefert. Dazu muss gesagt werden, dass seitens Rockstar keine Anzeichen gibt, den Support für Red Dead Online einzustellen. Die Server laufen und es gibt wöchentliche Patches mit wechselnden, wenn auch stets bekannten, kleineren Inhalten und Boni.

Red Dead Redemption 2 (PS4)

Red Dead Redemption 2 (PS4)

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 02.10.2022 04:08 Uhr

Das Ende von Red Dead Online?

Via Twitter wurde Rockstar durch Red Dead Online News sogar zur Beerdigung eingeladen. Folgt daraus nun, dass die Community das Spiel verlässt? Es wäre zwar konsequent, aber letztendlich eher unwahrscheinlich. Gerade die Einladung an Rockstar zeigt, dass die Community erneut Aufmerksamkeit erzeugen möchte und den Entwickler zu einer Reaktion bringen will. Bisher hat sich Rockstar aber kaum zu einer Antwort bewegen lassen und wenn diese Beerdigung kein gigantisches Event wird, bleibt das vermutlich auch so.

So zynisch diese Aktion auch klingt, die Spieler und Spielerinnen tun dies nicht aus Hass, sondern eher aus Verzweiflung. Letztendlich wollen sie Red Dead Online ja eigentlich retten und nicht beerdigen.

Während die Fans für Red Dead Online kämpfen, werden sie bei GTA Online sogar eingestellt:

GTA Online: Talentierter Fan wurde von Rockstar entdeckt und eingestellt Abonniere uns
auf YouTube

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Red-Dead-Online-Fans feiern den Tod ihres Spiels mit einer Beerdigung
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website