Genshin Impact

Genshin Impact: Cheater müssen in den Knast – und viel Geld bezahlen

von Marina Hänsel (Montag, 08.08.2022 - 16:37 Uhr)

Entwickler miHoYo macht keine halben Sachen bei Genshin Impact: Jetzt wurden drei Cheat-Entwickler zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt und sie dürfen zusätzlich noch Geldstrafen abbezahlen. Bild: miHoYo
Entwickler miHoYo macht keine halben Sachen bei Genshin Impact: Jetzt wurden drei Cheat-Entwickler zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt und sie dürfen zusätzlich noch Geldstrafen abbezahlen. Bild: miHoYo

Werden Cheats in Singleplayer-Spielen ohne PvP auch so hartnäckig unterbunden wie in den hiesigen MMOs und Multiplayer-Spielen? Genshin Impact hat zwar Koop, ist aber nicht wirklich online – Entwickler miHoYo geht dennoch hart gegen Cheater und Cheat-Entwickler vor.

Genshin Impact: 4 Jahre Gefängnis für Cheat-Entwickler

Ein Team von drei Cheat-Entwicklern wurde in Shanghai zu großen Haft- und Geldstrafen verurteilt. Die Programmierer hatten mehrere Plug-Ins für Genshin Impact entwickelt und für fast 300.000 Dollar verkauft. Zwar ist Genshin Impact kein Multiplayer-Spiel und verzichtet auf PvP, aber gecheatete Mengen an den wichtigsten inGame-Währungen könnten trotzdem den Spielern schaden – und natürlich miHoYo selbst.

Die Hacker wurden bereits 2021 gefasst, doch der Prozess dauerte bis jetzt an. Der leitende Cheat-Entwickler wurde zu vier Jahren Haft verurteilt und muss eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Dollar zahlen. Die anderen zwei Verantwortlichen müssen jeweils für drei Jahre und zehn Monate sowie für ein Jahr und sechs Monate ins Gefängnis. Auch sie bekamen zusätzliche Geldstrafen.

Auf Reddit hat Nutzer not posting much den Fall zusammengefasst:

Reddit-Nutzer TheChickenIsFkinRaw weist auf den Kommentar eines anderen hin, in dem außerdem erklärt wird, dass die Cheat-Entwickler sich in die offiziellen Server von Genshin Impact gehackt hatten. Falls das stimmt, könnte das auch die Härte der Strafe erklären.

Unter dem Post unterhalten sich die Fans von Genshin Impact darüber, ob die Haftstrafen nicht trotzdem etwas zu extrem für Genshin-Impact-Cheats sind. Fakt ist, dass Spieleentwickler miHoYo ohne Frage hart gegen Cheater vorgeht. Sicherlich wird dabei besonders Augenmerk auf die Entwickler von Cheats gelegt. Nutzer der Cheats können aber trotzdem Gefahr gehen, ihr Konto zu verlieren. Ob es das wert ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Genshin Impact ist am 28. September 2020 für PS4, PS5, PC, Android und iOS erschienen. Es ist ein kostenloses Open-World-Rollenspiel, bei dem ihr entweder allein die Welt erkundet oder aber in einem Koop-Team mit bis zu vier Spielern nach Abenteuern sucht.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Genshin Impact: Cheater müssen in den Knast – und viel Geld bezahlen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website