Familientipps

Elden Ring: 3 Lektionen, die eure Kinder aus dem FromSoftware-Hit lernen können

von Gregor Elsholz (Montag, 15.08.2022 - 16:08 Uhr)

Elden Ring: 3 Lektionen, die Gamer aus dem Fantasy-RPG lernen können. (Bildquelle: FromSoftware)
Elden Ring: 3 Lektionen, die Gamer aus dem Fantasy-RPG lernen können. (Bildquelle: FromSoftware)

Elden Ring ist ohne Frage einer der größten Gaming-Hits des Jahres. Auch wenn die gnadenlose Fantasy-Welt eigentlich nicht für alle Altersklassen geeignet ist, gibt es trotzdem drei wichtige Lektionen, die alle Gamer daraus mitnehmen können.

Elden Ring: Darum geht es in dem FromSoftware-Hit

Elden Ring ist ein Rollenspiel von Entwickler FromSoftware – ein Studio, das für richtig schwierige Abenteuer mit unerbittlichen Boss-Kämpfen bekannt ist. Ebenso wie die populäre Dark-Souls-Reihe hat auch Elden Ring extrem knifflige Gegner zu bieten und vereint die frei erkundbare Open World des Zwischenlands mit einer Fantasy-Geschichte voller Verrat, Wahnsinn und Gnade, die sich erst nach und nach erschließt.

Elden Ring hat eine USK ab 16 Jahren erhalten – doch Spieler allen Alters können die folgenden 3 Lektionen aus dem Spiel mitnehmen.

In unserem Video geben wir euch alle wichtigen Infos zu Elden Ring:

Elden Ring: Was steckt drin und was macht es anders? Abonniere uns
auf YouTube

Lektion 1: Niemals aufgeben!

Ebenso wie seine spirituellen Vorgänger Dark Souls und Demon's Souls ist das Gameplay in Elden Ring hart aber fair. Imposante und vor allem tödliche Gegner warten in allen Ecken des Zwischenlands – und nicht wenige von ihnen verlangen Spielern dutzende Versuche ab, bis sie endlich besiegt werden können.

Die Herausforderungen in Elden Ring können Spieler an den Rand der Verzweiflung treiben, aber es gibt immer eine Möglichkeit, sie zu bestehen. Sie erfordern Geduld und Durchhaltevermögen und die Bereitschaft, jede Attacke des Gegners genau zu studieren. Doch wer sich darauf einlässt, wird schlussendlich triumphieren.

Elden Ring (Launch Edition, PlayStation 5)

Elden Ring (Launch Edition, PlayStation 5)

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 04.10.2022 16:58 Uhr

Lektion 2: Hilfe von Anderen annehmen

Insbesondere weil das Gameplay in Elden Ring so knifflig und die Zahl der Bosse so groß ist, kann die Unterstützung durch einen anderen Spieler Wunder wirken. Der kooperative Multiplayer, den das Spiel anbietet, ist genau dafür gemacht.

Spieler können anderen signalisieren, dass sie ihnen in einem schwierigen Kampf beiseite stehen wollen. Wenn diese das Angebot annehmen, erscheint der Spieler an ihrer Seite und sie können den entsprechenden Gegner gemeinsam bekämpfen. Von anderen Gamern in einer solchen Situation Hilfe zu erhalten, ist immer eine äußerst positive und lohnenswerte Erfahrung.

Lektion 3: Nicht alle Geschichten werden auf den ersten Blick klar

Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen und anderen erzählenden Medien gibt Elden Ring seine Geschichte nicht bereitwillig preis – Spieler müssen sich in der Welt Fragmente zusammensuchen, Anekdoten merken und die einzelnen Schicksale der Figuren, auf die sie treffen, selbst zu einem passenden Handlungsstrang zusammenweben.

Das Narrativ ist unhandlicher und obskurer als es viele gewöhnt sind. Dennoch bringt genau diese zerfaserte Struktur eine wertvolle Lektion mit sich – schließlich offenbaren sich längst nicht alle Geschichten auf den ersten Blick. Stattdessen benötigt es oft viele verschiedene Puzzleteile und Perspektiven, um einen flüchtigen Blick auf die dahinterliegende Wahrheit erhaschen zu können.

In unserer Bilderstrecke ranken wir alle Bosse in Elden Ring nach ihrer Schwierigkeit:

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Elden Ring: 3 Lektionen, die eure Kinder aus dem FromSoftware-Hit lernen können
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website