Nier: Automata

Tinder-Userin überzeugt 22 Männer Spiel zu kaufen – ghostet sie danach

von Nathan Navrotzki (Freitag, 19.08.2022 - 13:49 Uhr)

Sie schrieb auf Tinder lieber über ihr Lieblingsspiel. (Bildquelle: Getty Images / stockfour, AntonioGuillem)
Sie schrieb auf Tinder lieber über ihr Lieblingsspiel. (Bildquelle: Getty Images / stockfour, AntonioGuillem)

Statt zurückzuflirten, empfahl sie lieber ihr Lieblingsspiel. 22 Männer hat sie so zum Kauf bewegt und sie anschließend geghostet. Es folgt eine abgedrehte Geschichte über Online-Dating und unkonventionelle Werbung.

Nier-Fan macht Werbung auf Tinder

Jen ist ein riesiger Fan von Nier: Automata. Das 2017 erschienene Action-Rollenspiel hat über die Jahre einen richtigen Kult-Status erreicht. Grund dafür sind vor allem die philosophischen Themen und die komplexe Handlung des Spiels, die die Community seit Jahren diskutieren, rätseln und interpretieren lässt.

Auch Jen wollte sich mit anderen Fans über Nier: Automata austauschen. Wie sie Kotaku erzählt, fing sie an mit Leuten auf Tinder über das Spiel zu schreiben.

Ein viral gegangener Tweet verrät, wie das Ganze ausgegangen ist:

"Eine Zeit lang habe ich Typen auf Tinder dazu gebracht sich Nier: Automata zu kaufen. Ich glaube es waren 22 als ich aufgehört habe."

"Ich meine, ich habe nie gesagt ich würde etwas mit ihnen anfangen, ich habe vor allem viel über das Spiel geredet und es empfohlen. Und hohe Verkaufszahlen bedeuten mehr Spiele von Yoko Taro."

Jen verwandelte unangenehme Chats in persönlichen Joke

Eigentlich war Jen nur auf Tinder, um Liebe zu finden. Doch irgendwann wurden ihr die aggressiven Flirtversuche zu viel. So wie Kotaku die Situation schildert, hatte Jen aufgrund der vielen sexuellen Konversationen die Hoffnung aufgegeben Liebe auf der Plattform zu finden.

Darum begann sie die unangenehmen Chats einfach in eine andere Richtung zu lenken – und zwar auf ihr Lieblingsspiel. So könne sie sich wenigstens einen Spaß daraus machen und das Meisterwerk bewerben.

Also fing sie an es ihren Matches schmackhaft zu machen. Erfolgreich war sie bei ungefähr 22 Männern, von denen einer sogar schrieb, dass er kaum glauben könne, dass er sich extra ein Spiel kauft um eine Frau zu beeindrucken.

Sie musste einen Schlussstrich ziehen

Jen hatte keine Dates oder andere Gegenleistungen für den Kauf des Spiels versprochen. Trotzdem wurden die Nachrichten an sie immer sexueller. Viele wünschten sich zum Beispiel, dass sie Jen in 2Bs knappem Outfit sehen könnten. Daraufhin hat sie die Männer einfach geghostet.

Schließlich hat sie mit dem Ganzen aufgehört, weil sie sich doch etwas schuldig fühlte. Während sie anfangs nämlich nur Chats sexueller Natur ignorierte, hat sie später auch alle anderen geghostet, die einfach nicht über das Spiel reden wollten.

Heute redet Jen nur noch mit Gleichgesinnten auf Discord über ihr Lieblingsspiel. Und mittlerweile folgt ihr sogar der Nier-Schöpfer auf Twitter, weil sie Aktzeichnungen der Protagonistinnen gepostet hat. (Quelle: Kotaku)

Jen hat auch euer Interesse am Spiel geweckt? Dann schaut gleich hier in den Trailer:

Become as Gods - Edition - Launch-Trailer
  • Hier könnt ihr euch Nier: Automata für PS4 und Nintendo Switch bestellen:
Nier: Automata - [Playstation 4]

Nier: Automata - [Playstation 4]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.09.2022 19:41 Uhr
NieR:Automata The End of YoRHa Edition (Switch)

NieR:Automata The End of YoRHa Edition (Switch)

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.09.2022 19:32 Uhr

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Tinder-Userin überzeugt 22 Männer Spiel zu kaufen – ghostet sie danach
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website