Videospielkultur

Resident Evil, Sonic & mehr: 6 Gründe, warum Videospiel-Verfilmungen enttäuschen

von Gregor Elsholz (Dienstag, 23.08.2022 - 11:34 Uhr)

Resident Evil & mehr: 6 Fehler, die VideospielV-Verfilmungen scheitern lassen. (Bildquelle: Constantin Film)
Resident Evil & mehr: 6 Fehler, die VideospielV-Verfilmungen scheitern lassen. (Bildquelle: Constantin Film)

Film-Adaptionen von Videospielen sind zwar ein riesiger Trend, doch die Umsetzungen lassen Fans meistens ziemlich enttäuscht zurück. Verfilmungen von Hits wie Assassin’s Creed und Resident Evil sind in der Vergangenheit gnadenlos gefloppt – wir zeigen euch hier 6 Gründe für ihr Scheitern.

Gamer können sich in den nächsten Monaten und Jahren mit The Last of Us, Resident Evil, Ghost of Tsushima und Borderlands auf zahlreiche Spiel-Adaptionen in Form von Filmen und Serien freuen. Doch aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit völlig fehlgeleiteten Umsetzungen sind viele Fans nicht allzu optimistisch.

In unserer Bilderstrecke am Ende dieses Artikels haben wir euch sechs Fehler zusammengesucht, die immer wieder in Videospiel-Adaptionen auftreten.

Videospiel-Verfilmungen: Gamer sind Enttäuschungen gewohnt

Videospiel-Verfilmungen sind häufig ambitionierte Projekte, in die oft jahrelange Produktionszeit und viele Millionen US-Dollar fließen. Trotzdem enden viele von ihnen als Enttäuschung für Fans.

Seit dem Release des kuriosen Films Super Mario Bros von 1993, der ersten Videospiel-Verfilmung, haben die Adaptionen dafür immer wieder neue Wege gefunden. Allerdings lassen sich auch immer wieder ähnliche Gründe für ihr Scheitern finden. Nach all den Jahren sind Gamer gegenüber solchen Projekten nun sogar so misstrauisch, dass ein einziges Szenenbild aus dem kommenden Uncharted-Film ausgereicht hat, um noch vor dem Release für Empörung zu sorgen.

Videospiel-Adaptionen: Immer die gleichen Fehler

Auch wenn in den letzten Jahren mit Sonic the Hedgehog und Pokémon Meisterdetektiv Pikachu zwei Verfilmungen sowohl Fans als auch Kritiker positiv überraschen konnten, ist der schlechte Ruf von Videospiel-Adptionen noch immer intakt – zumal zwei der letzten Projekte, Mortal Kombat und Monster Hunter ebenfalls nicht auf ganzer Linie überzeugen konnten.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir euch die sechs Fehler, die die nächsten Videospiel-Verfilmungen unbedingt vermeiden sollten, damit sie nicht auch als Enttäuschungen enden:

Im falschen Film: 6 häufige Fehler von Videospiel-Verfilmungen

Im falschen Film: 6 häufige Fehler von Videospiel-Verfilmungen
Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Resident Evil, Sonic & mehr: 6 Gründe, warum Videospiel-Verfilmungen enttäuschen
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website