Final Fantasy 14

FF14: Schluss mit Monster-Kloppen, Community macht auf Stardew Valley

von Daniel Hartmann (Montag, 29.08.2022 - 17:05 Uhr)

Final Fantasy 14 lässt euch nun auch Gemüse pflanzen und Tiere züchten. (Bild: Square Enix)
Final Fantasy 14 lässt euch nun auch Gemüse pflanzen und Tiere züchten. (Bild: Square Enix)

Mit Update 6.2 bekam das MMO Final Fantasy 14 neue genre-typische Inhalte. Eine neue Insel fällt da ein wenig aus der Rolle, doch genau die hat es der Community gerade sehr angetan. Sie bekam ihr eigenes Stardew Valley, aber spielt es natürlich auf ihre eigene Art.

FF14: Spieler grinden jetzt den Acker statt Raids

Das neue Inhaltesupdate 6.2 für Final Fantasy 14 bringt zwei neue Hauptquests, die Fortsetzung der Tataru-Quest, den zweiten Teil des Pandaemonium-Raids und das Inselparadies. Gerade Letzteres wurde von der Community sehnsüchtig erwartet und kommt ziemlich gut an. Das Inselparadies ist ein eigenes kleines Stardew Valley für jeden Spieler.

Nach einer kleinen Einführungsquest dürft ihr Materialien sammeln, Gebäude platzieren, Gemüse anbauen und Tiere fangen, um sie dann zu züchten. Die Tiere lassen sich übrigens auch streicheln. Für die Aktionen auf der Insel gibt es Erfahrungspunkte mit denen ihr dann in einem für die Insel geltenden Rang aufsteigt. Als Belohnung winken beispielsweise Frisuren oder Reittiere. Klingt alles sehr entspannt und war vermutlich auch so gedacht, doch MMO-Spieler widmen sich auch solchen Inhalten auf ihre Art.

Die FF14-Community ist einfach etwas Besonderes:

MMO-Spieler können eben nicht aus ihrer Haut

Schon nach wenigen Tagen gibt es Exceltabellen und Guides, um das Maximum aus der eigenen Farm rauszuholen. Die Community liebt die Inselparadiese, spielt sie aber eben auf ihre Art.

Im Reddit geht die Community sehr humorvoll mit der Situation um. Sie genießen das Optimieren der Feldarbeit und da jeder Spieler seine eigene Insel hat, gibt es auch keinen Druck und jeder kann die Inhalte so spielen, wie er möchte. Im Bereich Farming-Simulationen wie Stardew Valley oder auch Animal Crossing ist diese Art der Optimierung aber auch nicht ungewöhnlich, wir alle kennen doch die Discord-Server, auf denen die besten Rüben-Preise zu finden sind.

Die anderen Inhalte sind sicher auch bald dran, doch zunächst will die Community Tiere streicheln, Baumhäuser bauen und den perfekten Bussines-Plan für ihre Farm umsetzen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. FF14: Schluss mit Monster-Kloppen, Community macht auf Stardew Valley
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website