Twitch

Erotik-Streamerin Amouranth gesteht: „Dann fühle ich mich am schlechtesten“

von Robert Kohlick (Dienstag, 06.09.2022 - 09:14 Uhr)

Amouranth machen ihre eigenen Bilder zu schaffen. (Bild: Instagram / kaitgonewild)
Amouranth machen ihre eigenen Bilder zu schaffen. (Bild: Instagram / kaitgonewild)

Content Creator haben es nicht leicht: Sich endlos anfühlende Arbeitstage und der Druck und die Kritik aus den sozialen Medien haben schon diverse Streamer und YouTuber in die Knie gezwungen. Auch die aufstrebende Erotik-Ikone Amouranth hat mit Problemen zu kämpfen, wie sie nun in einem Interview gesteht.

Amouranth ist manchmal von ihren eigenen Fotos verunsichert

Man kann von der Streamerin Amouranth halten, was man will – Fakt ist: Die junge Frau hat es geschafft, sich binnen kürzester Zeit zu einer der erfolgreichsten Influencerinnen der Welt aufzuschwingen. In einem Monat verdient sie im Schnitt etwa 1,7 Millionen US-Dollar über Plattformen wie OnlyFans, Patreon und Fansly. Zusätzliche Einnahmen über Seiten wie Twitch, YouTube und Co. fließen in diese Aufzählung noch gar nicht ein.

Doch der Erfolg hat auch seine Schattenseiten. In einem Interview verrät sie, dass ihr typischer Arbeitstag knapp 20 Stunden andauert (Quelle: Kotaku). Aber nicht nur die hohe Anzahl an Arbeitsstunden macht ihr zu schaffen. Manchmal plagen sie auch Selbstzweifel, wenn sie durch ihren eigenen Instagram-Feed scrollt und einen Blick auf ihre Bilder wirft:

„Ich vergleiche mich oft mit meinen Fotos. Dann fühle ich mich am schlechtesten. Ich denke: ‚Igitt! Auf diesem Foto sind meine Bauchmuskeln richtig knackig, und jetzt habe ich meine Tage.‘ Ja, das macht mir zu schaffen. Aber dann atme ich tief durch und denke daran, dass es nur ein Foto ist. Es ist nicht realistisch.“

Welche Streamer sind aktuell eigentlich in Deutschland besonders erfolgreich? Wir verraten es euch:

Amouranth ist reich, lebt aber sparsam

Obwohl die erfolgreiche Streamerin sich mit ihren erotischen Inhalten ein goldenes Näschen verdient, verschleudert sie ihr Geld nicht sondern investiert es lieber. Denn auch sie weiß, dass ihr Erfolg nicht ewig anhalten wird. Sie pflegt laut eigener Aussage einen eher sparsamen Lebensstil:

„Ich bin es gewohnt, sparsam zu sein, und meine Denkweise ist immer noch sehr ähnlich. Ich habe keinen echten Bezug zu meinem Reichtum. Ich weiß, dass ich Geld habe, und ich weiß, dass ich unglaublich viel Glück habe, aber [...] das Dekadenteste, was ich tue, ist vielleicht, dass ich ständig Essen zum Mitnehmen bestelle. Ich fahre einen Jeep, es ist ein gutes Hundeauto, und ich kaufe nicht wirklich Designerklamotten oder so. Ich gehe nicht auf Partys und ich habe keine Luxusfahrzeuge.“

Doch eigentlich sehnt sich Amouranth nach einem anderen Leben, das sie in vollen Zügen genießen kann:

„Die Philosophie, die ich gerne hätte, ist ‚work hard, play hard‘, aber ich lebe nicht danach. Es ist im Moment nicht lukrativ, hart zu feiern.“

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Erotik-Streamerin Amouranth gesteht: „Dann fühle ich mich am schlechtesten“
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website