Grand Theft Auto 6

GTA-6-Hacker entlarvt? Polizei nimmt Teenager fest – kann Rockstar jetzt aufatmen?

von Robert Kohlick (Montag, 26.09.2022 - 16:49 Uhr)

Ist der Leak-Alptraum jetzt endlich vorüber? (Bild: Rockstar Games)
Ist der Leak-Alptraum jetzt endlich vorüber? (Bild: Rockstar Games)

Der lange Arm des Gesetzes scheint den GTA-6-Hacker am Schlawittchen gepackt zu haben. Die britische Polizei hat einen 17-Jährigen festgenommen, der, laut den Quellen eines Journalisten, im Verdacht steht, für den Mega-Leak verantwortlich zu sein.

Vermeintlicher GTA-6-Hacker festgenommen

Update vom 26. September 2022:

Vor wenigen Tagen wurden etliche Videos geleakt, die erste Szenen aus GTA 6 zeigen – wir berichteten. Nach dem ersten Schock wurden Ermittlungen eingeleitet, um den Hacker, der hinter der Aktion steckt, festzusetzen – anscheinend mit Erfolg.

Wie Journalist Matthew Keys auf Twitter mitteilt, könnte die Polizei in London nun den Übeltäter festgenommen haben: einen 17-jährigen Jungen aus Oxfordshire.

Dass die Festnahme wirklich mit dem GTA-6-Leak zu tun hat, ist offiziell noch nicht bestätigt, laut Keys hat ihm jedoch bereits eine seiner Quellen verraten, dass der Verdächtige nicht nur mit dem Rockstar-Hack sondern auch mit einem Angriff auf Uber Technologies in Verbindung steht.

Sollte das wahr sein, dürfte Rockstar ein Stein vom Herz fallen. Dennoch, der Schaden ist bereits angerichtet und dürfte beim gesamten Team für zusätzlichen Stress und Mehraufwand sorgen, was sich höchstwahrscheinlich auch auf die Entwicklungszeit auswirken wird.

Wir drücken die Daumen, dass der GTA-6-Leak-Alptraum für Rockstar nun zu Ende ist.

Originalmeldung:

Am Sonntag, den 18. September, veröffentlichte der Hacker „teapotuberhacker“ im GTA-Forum zahlreiche Gameplay-Szenen aus GTA 6. Dabei handelt es sich jedoch um Pre-Alpha-Material, vermutlich von 2019 oder spätestens 2020. Der Link zu den Clips wurde allerdings von der Seite entfernt, ihre Echtheit wurde aber mehrfach bestätigt, nicht zuletzt von Bloomberg-Reporter Jason Schreier.

Die Leaks haben den bereits länger vermuteten Schauplatz Vice City (Inspiriert von Miami) bestätigt. Außerdem ist nun klar: Im kommenden Open-World-Abenteuer wird es zwei spielbare Figuren geben: Jason und Lucia, also einen männlichen und einen weiblichen Protagonisten. Das Dialogsystem sowie Animationen aus Red Dead Redemption 2 scheinen ebenfalls zurückzukehren; da es sich um einen frühen Developer-Build handelt, könnte das im finalen Produkt aber ganz anders aussehen. (Quelle: GTA Forums)

Was diese Leaks nun für euch bedeuten und weshalb sie gar schlecht für GTA-6-Fans sind, erfahrt ihr in folgendem Artikel:

Doch wie geht es jetzt weiter für Rockstar? Der Entwickler hat auf die Leaks mit der Botschaft reagiert, dass die Entwicklung von GTA 6 weiter wie geplant ablaufen soll.

Allerdings hat der Hacker laut eigenen Angaben noch weitere Daten, wie zum Beispiel den Quellcode von GTA 6, aber auch GTA 5. Auf GTA Forums schrieb er – bevor die Nachricht gelöscht wurde – dass er bereit sei, mit Rockstar und Take-Two einen Deal auszuarbeiten.

Angeblich meldete sich bereits ein Rockstar-Mitarbeiter beim Hacker Tea Pot über Telegram. Auf die Frage, wie viel der Hacker gegen Rockstar in der Hand habe, und ob er Beweise hätte, reagierte Tea Pot genervt: „Hör zu, dein IT-Team kann die verdammten Logs checken.“

Ob er wirklich den Quellcode der GTA-Spiele besitzt, ist ungewiss. An die Videos sei er nämlich über den firmeninternen Slack-Kanal gelangt. Gleichzeitig tritt der Hacker Tea Pot sehr sicher auf.

Doch dieser schlechte Krimi hört hier noch nicht auf. Nein, es wird noch absurder: Etwas später schrieb der Hacker in einer Telegram-Gruppe, er habe vor, den Quellcode und die Assets von GTA 5 zu verkaufen, GTA 6 stünde hingegen momentan nicht zum Verkauf. „Keine Angebote unter fünf Ziffern.“ Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass es sich nicht um den echten Tea Pot handelt, sondern einen Betrüger. In anderen Worten: Jemand hat über 100.000 US-Dollar in Bitcoins für einen Fake gezahlt.

Aber zurück zum echten Hacker. Dieser scheint nämlich nicht nur jede Menge Dateien aus GTA 5 und GTA 6 zu besitzen, sondern behauptet auch, Entwicklerpläne, Bilder, Videos und ein PDF zur Story aus dem nicht offiziell angekündigten Bully 2 zu besitzen.

Dieser kriminelle Raubzug könnte sich als großer Schwindel herausstellen. Oder Tea Pot hat wirklich den Fang seines Lebens gemacht. So oder so gerät er offenbar langsam in Bredouille, denn sein Account auf Telegram ist mittlerweile gelöscht. Angeblich hat man seinen Standort herausgefunden. Vielleicht taugt dieser Krimi doch noch was.

Und nicht nur der Standort scheint bekannt zu sein: Ein Online-Hacker-Forum behauptet zu wissen, wer sich hinter dem Namen Tea Pot verbirgt und damit für den GTA-6-Leak verantwortlich ist. Offenbar handelt es sich um einen 16-jährigen Jungen aus dem Vereinigten Königreich. Er soll der Anführer der Hacker-Gruppe Lapsus$ sein und auch bereits andere Straftaten begangen haben. Dafür sei er vergangenes Jahr sogar verhaftet worden. Spätestens seit dem GTA-Hack wissen wir: Viel dazugelernt hat der Junge nicht.

Diese Geschichte scheint sich langsam einem Ende zu nähern. Wenn Tea Pots Identität tatsächlich offenbart wurde, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis der kriminelle Hacker geschnappt wird. Bis dahin: abwarten und Tee trinken.

Was muss GTA 6 besser machen als GTA 5? Wir wollten es von den Experten wissen – von euch! Das waren eure Antworten:

GTA 6: Fans sagen, wie das Spiel sein muss Abonniere uns
auf YouTube

Wo spielt GTA 6?

Zu dieser Frage gibt es momentan noch keine konkrete Antwort, da Rockstar diese und viele weitere Informationen bislang noch geheim hält.

Die bislang seriöseste Quelle geht jedoch davon aus, dass der Hauptteil des Spiels in Miami angesiedelt ist (Quelle: Bloomberg). Ein Fest für alle Vice-City-Fans!

Einige Fans vermuten, dass der neue Teil quasi ein Best of aller vergangenen Spiele darstellen könnte und alle Karten in sich vereint. Andere Quellen behaupten, Rockstar könnte die Karte im Vergleich zu GTA 5 und RDR 2 sogar schrumpfen lassen. Auf Reddit präsentierte zudem ein Spieler eine eigens entworfene Karte, die an den Süden Floridas angelehnt ist und bei vielen Fans großen Anklang fand.

Ebenfalls im Raum steht die Theorie, dass sich die Spielwelt im neuen Online-Modus von GTA 6 in regelmäßigen Abständen verändern könnte – so wie bei Fortnite.

Was jedoch schon fast in Stein gemeißelt sein dürfte: Auch der nächste GTA-Teil wird mit großer Wahrscheinlichkeit wieder irgendwo in den USA spielen.

Wenn GTA 6 noch besser als die Vorgänger werden soll, darf Rockstar diese Fehler nicht noch einmal machen:

GTA 6: Diese 5 Fehler dürfen sich nicht wiederholen Abonniere uns
auf YouTube
Grand Theft Auto V - [Playstation 5]

Grand Theft Auto V - [Playstation 5]

Das erfolgreichste Grand Theft Auto in der besten Grafik erleben.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.10.2022 23:17 Uhr

Wen spielen wir in GTA 6?

Bislang haben wir auch zu dieser Frage nur Informationen aus Leaks und Gerüchten, die durchs Netz kreisen. Die wahrscheinlich plausibelsten Theorien gingen bislang aus einem besonders großen Reddit-Leak und aus einem Bloomberg-Artikel hervor:

Laut des Reddit-Leaks werden wir in GTA 6 erneut in die Rolle von drei Protagonisten schlüpfen: Ricardo, Kacey und Rose. Bei Ricardo und Kacey soll es sich um klassische Kriminelle handeln, die sich ihren Lebensunterhalt mit allerlei illegalen Machenschaften verdienen, während Rose als Polizistin auf der anderen Seite des Gesetzes steht und vielleicht sogar gegen die anderen beiden Spielfiguren vorgehen muss.

In einem Bloomberg-Artikel hingegen wird von zwei Hauptcharakteren gesprochen, deren Geschichte sich an die von Bonnie and Clyde anlehnt (Quelle: Bloomberg).

Für welche Plattformen erscheint GTA 6?

Das dürfte vor allem vom Release-Termin abhängen. Sollte GTA 6 innerhalb der nächsten 5 Jahre erscheinen, können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass der Open-World-Hit neben dem PC auch für die PS5 und die Xbox Series X erscheint. Ein Port für die Last-Gen-Konsolen von Microsoft und Sony, also Xbox One und PS4, ist hingegen abwegig.

Was hingegen offen bleibt, ist, ob GTA 6 direkt für den Nachfolger der Switch erscheint. Zum aktuellen Zeitpunkt würden wir jedoch davon ausgehen, dass Rockstars nächstes GTA-Spiel nicht auf Nintendos nächster Hit-Konsole landet.

Gibt es schon erstes Gameplay zu GTA 6 zu sehen?

Nein. Rockstar hat bisher weder Screenshots noch Videos oder andere Details zum Spiel verraten, die wir euch zeigen können.

Lediglich zwei durchaus solide Fan-Trailer sind bislang erschienen und sorgten für Aufsehen:

Echte Gameplay-Szenen aus dem kommenden GTA 6 hält dieser aber natürlich nicht bereit.

Wenn ihr auch in Zukunft stets die aktuellen Infos zu GTA 6 im Blick behalten wollt, empfehlen wir euch, diesen Artikel als Lesezeichen zu speichern und immer mal wieder vorbeizuschauen. Wir werden ihn regelmäßig aktualisieren, damit ihr stets auf dem aktuellen Stand seid.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. GTA-6-Hacker entlarvt? Polizei nimmt Teenager fest – kann Rockstar jetzt aufatmen?
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website