Dead Space

Dead Space Remake: Endlich gibt es Gameplay zu sehen

von Sanel Rihic (Dienstag, 04.10.2022 - 19:35 Uhr)

Das Horrospiel Dead Space kehrt 2023 zurück. (Bild: EA)
Das Horrospiel Dead Space kehrt 2023 zurück. (Bild: EA)

Seit über einem Jahr warten Fans auf Gameplay-Material zum kommenden Horror-Remake Dead Space. Jetzt hat EA einen ersten Gameplay-Trailer offenbart und darin die großen Neuerungen präsentiert.

Dead Space Remake: Das Wichtigste in Kürze

Alle Infos und Details zum Remake auf einen Blick:

  • Genre: Sci-Fi-Horror
  • Spielmodus: Einzelspieler
  • Setting: Ein Raumschiff (USG Ishimura)
  • Plattformen: PlayStation 5, Xbox Series, PC
  • Engine: Frostbite
  • Altersfreigabe: wahrscheinlich USK 18
  • Release: 27. Januar 2023
  • Entwickler: Motive Studios
  • Publisher: Electronic Arts

Dead Space Remake: Erster Gameplay-Trailer

EA gibt einen ersten Einblick in das Gameplay vom Dead-Space-Remake. Der Horrorklassiker wurde von Grund auf für Current-Gen und PC entwickelt, das Remake bleibt aber der Vision des Originals treu.

In zweieinhalb Minuten seht ihr Protagonist Isaac Clarke Gliedmaßen trennen und in der Schwerelosigkeit schweben – fast wie damals. Es fehlt nur noch der nostalgischer Stampfer.

Dead Space – Offizieller Gameplay-Trailer

Es stimmt: Isaac hat jetzt eine Stimme

Eine Neuerung dürfte wohl keinem Fan im Gameplay-Trailer entgangen sein: Es ist das erste Mal, dass Isaac Clarke in Dead Space 1 spricht.

Im ursprünglichen ersten Dead Space kämpfte sich der Protagonist noch stumm durch das schaurige Raumschiff. Erst mit Dead Space 2 und 3 erhielt er eine Stimme. Im Remake wird Isaac Clarke erneut von Gunner Wright gesprochen.

Raumschiff frei begehbar und ohne Ladezeiten

Die Limitationen der alten Hardware sind inzwischen kein Hindernis mehr. Im Remake werdet ihr die USG Ishimura ohne störende Ladezeiten erkunden können. Kameraschnitte gibt es ebenfalls keine mehr.

Anders als im originalen Dead Space ist das Raumschiff dieses Mal vollständig verbunden. Bereits bekannte Orte könnt ihr jederzeit erneut besuchen. Es soll auch neue Räume, Wege und Hindernisse im Remake geben.

Mehr Details – in jeglicher Hinsicht

Neue Enginge, neue Hardware, neues Spielerlebnis. Das Remake schafft eine gänzlich neue und glaubwürdigere Licht- und Schattenatmosphäre.

Auch Haut, Fleisch und Sehnen der Nekromorphs, die ihr in Dead Space bekämpft, wirken viel realistischer als zuvor. Beim Zerhackstückeln sieht man nun sogar die durchgeschnittenen Knochen.

Spielerisch soll durch den Intensity Director ein intensiveres Erlebnis geschaffen werden. Ihr sollt jeden Schritt, den ihr macht, spüren. Auch Isaacs Herzschlag, Atmung und Anstrengung passen sich ebenfalls seinem Stresslevel an und geben euch ein direktes Feedback über seinen mentalen, emotionalen und physischen Zustand.

Außerdem erhalten Nebenfiguren, die zuvor nur in Audio-Logs zu hören waren, nun ein Gesicht. Manche von ihnen bekommen auch mehr Bedeutung und Hintergrund.

Wer ist eigentlich der Hunter aus Dead Space?

Wer ist eigentlich der Hunter aus Dead Space?
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Dead Space Remake: Endlich gibt es Gameplay zu sehen
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website