Overwatch 2

Overwatch 2: Blizzard entschuldigt sich mit Geschenken – ja schönen Dank auch

von Daniel Hartmann (Mittwoch, 12.10.2022 - 13:38 Uhr)

Der Launch von Overwatch 2 wird von vielen Problemen überschattet. (Bild: Blizzard)
Der Launch von Overwatch 2 wird von vielen Problemen überschattet. (Bild: Blizzard)

Der Launch von Overwatch 2 lief gelinde gesagt recht bescheiden. Das Spiel macht an so ziemlich allen Stellen Probleme: Gamebreaking Bugs, Verbindungsabbrüche, Warteschlangen und gesperrte Inhalte – es läuft einfach nicht gut. Als Dankeschön für, ich weiß ehrlich gesagt nicht wofür, also eher als Entschuldigung für die vielen Probleme gibt es Gratis-Kram und da wollte ich doch auch einfach mal „Danke“ sagen. Ein Kommentar.

Overwatch 2 – Phase 2: Wut

Es mag auf den ersten Blick etwas merkwürdig erscheinen, sich über Gratis-Zeug in Videospielen aufzuregen, aber hört mir erst mal zu. Wie viele Overwatch-Spieler habe ich, als Blizzard vor gut drei Jahren das Spiel und seine Community größtenteils sich selbst überlassen und für manche auch zum Sterben zurückgelassen hat, die fünf Phasen der Trauer durchgemacht. Wie viele ging ich nach der Akzeptanz (Phase 5) zu einem anderen (Haupt-)Spiel, von dem ich mir Besseres erhoffte. Ich wählte Call of Duty und das lassen wir alle lieber unkommentiert.

Ich war erstaunt, dass ich am Launchabend vor dem PC saß und richtig Lust hatte. Nach zwei Matches war dann für mich aber schon Schluss und es ging in den Warteschlangensimulator, womit ich vermutlich mehr gespielt hatte als die meisten anderen. Für die DDoS-Attacken kann Blizzard nichts, doch die Probleme sind ja noch weitreichender. Erst vor zwei Tagen mussten zwei Helden aus dem Verkehr gezogen werden, was in Folge für manche Spieler gleich ein Drittel aller Charaktere sperrte.

Wir Spieler sind nun mal auch emotional mit unseren Spielen verbunden, sonst würden wir sie wohl kaum spielen. Daher ist die Wut über die vielen Probleme bis zu einem gewissen Grad verständlich. Deswegen stehe auch ich gerade wie viele andere wieder mit einem Bein in Phase 2, nur eben aus anderen Gründen wie bei Overwatch 1.

Der Gedanke zählt, oder?

In einem Beitrag auf der offiziellen Website bedankt sich Blizzard für „die große Anzahl von uns, die gerade das Spiel erleben“. (Quelle: Blizzard). Gerade das funktioniert ja nur sehr eingeschränkt. Immerhin entschuldigt sich Blizzard für die Probleme und bietet sogar ein paar Gratis-Inhalte als Dreingabe. Da wäre ein Waffenanhänger in Form eines Health Packs. Toll. Ich kann auf dem Bildschirm endlich mal wieder was sehen, um mal was Positives über OW 2 zu sagen, und werde einen Teufel tun, mein Sichtfeld auch nur im Kleinsten wieder einzuschränken.

Dann gibt es einen Skin für Reaper. Das ist super für Leute, die Reaper spielen. Ein bisschen Ingame-Währung damit sich jeder wenigstens eine Sache kaufen kann, die ihm zusagt, war dann wohl doch nicht drin. Außerdem sieht der Cursed Captain Reaper verdammt nach dem Skin aus, denn man beim kommenden Halloween-Event am ehesten entbehren konnte. Im Hintergrund des Bildes ist ja sogar die Junkenstein-Map des Events zu sehen. Ja, schönen Dank auch.

Das Geschenk als Entschuldidung ist einfach nur ein Skin aus dem kommenden Halloween-Event. (Bild: Blizzard)
Das Geschenk als Entschuldidung ist einfach nur ein Skin aus dem kommenden Halloween-Event. (Bild: Blizzard)

Zuletzt gibt es noch Doppel-XP-Events für noch nicht näher benannte Wochenenden. Also etwas, das sehr wahrscheinlich eh geplant war. Es gibt dann doppelte Erfahrung für einen Battle Pass, der so gut ankommt, dass Leute sich ernsthaft Lootboxen zurückwünschen.

Nachdem wir nun alle drei Jahre später freudig zurückkehren, ist das ein bisschen wenig für so einen verpatzten Launch. Das Traurigste daran ist, dass das Spiel selbst ziemlich viel Spaß macht. Der Wechsel zu 5v.5 war genau richtig, das Spiel sieht gut aus in der neuen Engine und der neue Modus ist ebenfalls gelungen. Es ist einfach schade und vielleicht rührt ein Teil der Wut genau daher.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Overwatch 2: Blizzard entschuldigt sich mit Geschenken – ja schönen Dank auch
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website