The Legend of Zelda - Breath of the Wild

Keine Switch? Kein Problem! Zelda-Fan entwickelt einfach sein eigenes BotW

von Robert Kohlick (Dienstag, 01.11.2022 - 09:30 Uhr)

Ein Zelda-Fan kriegt keine Switch, deswegen bastelt er sich einfach einen BotW-Klon für den PC. (Bild: Nintendo, Getty Images/Damir Khabirov)
Ein Zelda-Fan kriegt keine Switch, deswegen bastelt er sich einfach einen BotW-Klon für den PC. (Bild: Nintendo, Getty Images/Damir Khabirov)

Nicht jeder hat die nötigen Taler, um sich eine Nintendo Switch zu leisten. Was aber, wenn man trotzdem unbedingt The Legend of Zelda: Breath of the Wild spielen will? Die Antwort liefert ein eingefleischter Fan, der einfach kurzerhand seinen eigenen Klon für den PC entwickelt. Und das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.

Zelda-Fan entwickelt eigenen BotW-Schrein

Mehr als 5 Jahre hat The Legend of Zelda: Breath of the Wild inzwischen auf dem Buckel, doch trotz seines Alters hat der RPG-Hit für die Wii U und Nintendo Switch noch keinen Staub angesetzt. Spieler aus aller Welt entdecken immer wieder interessante verborgene Mechaniken, Abkürzungen für Speedruns oder stellen sich witzigen Herausforderungen.

Indie-Entwickler Nagi ist ebenfalls ein großer Zelda-Fan, konnte den Open-World-Ableger Breath of the Wild jedoch bislang nicht spielen. Der simple Grund: Ihm fehlt das Geld für eine Nintendo Switch und das Spiel. Da ihn das RPG jedoch so fasziniert hat, entschloss er sich kurzerhand, seinen eigenen Breath-of-the-Wild-Klon zu entwickeln.

Stolze 7 Monate arbeitete er zu diesem Zeitpunkt schon an seinem Projekt und veröffentlichte ein Video auf YouTube, das die Entwicklungsfortschritte zeigt und das Ergebnis zeigt:

Was direkt auffällt: Nagi hat sich größte Mühe gegeben, um seinen Klon möglichst exakt wie das Original aussehen zu lassen. Im Video lassen sich ganz klar Texturen und Objekte erkennen, die Breath-of-the-Wild-Spieler schon aus den Schreinen der Vorlage kennen.

Doch nicht nur bei der Umgebung hat sich Nagi vom Original inspirieren lassen, er hat auch drei der speziellen Module von Link in seinem Spiel eingebaut: das Magnet-, das Statis- und das Cryomodul. Die drei Fähigkeiten werden benötigt, um Rätsel des von ihm selbst erdachten Schreins zu lösen. Dieser soll übrigens ein bisschen länger und komplizierter als die des Originals sein. Dafür verzichtet er jedoch komplett auf eine frei begehbare Oberwelt.

Inzwischen hat Nintendo bereits den Nachfolger des RPG-Hits angekündigt und auch schon erste Spielszenen in einem Trailer gezeigt:

Zelda: Breath of the Wild 2 | Erste Spielszenen von der E3 2021
The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

The Legend of Zelda: Breath of the Wild [Nintendo Switch]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.01.2023 20:00 Uhr

Inzwischen gibt es auch eine Oberwelt und weitere Features auf dem Hauptspiel – etwa die Explosionspfeile, wie ihr in diesem Video sehen könnt:

Angst vor Nintendo: Spiel wird nicht veröffentlicht

Wer sich jetzt fragt, ob das Projekt irgendwo online verfügbar ist, um selber einen Blick darauf zu werfen, guckt in die Röhre. Der Entwickler plant nicht, seinen Zelda-Klon zu veröffentlichen. Dafür gibt es auch einen guten Grund: Nintendo (Quelle: Gamesradar).

Zelda Top-Liste | Vom schlechtesten bis zum besten Teil

Zelda Top-Liste | Vom schlechtesten bis zum besten Teil
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Da der Spielehersteller bereits in der Vergangenheit mit eiserner Härte gegen diverse Fanprojekte eigener Marken vorgegangen ist, hat sich Nagi dazu entschlossen, das Spiel nicht einer breiten Masse zugänglich zu machen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Keine Switch? Kein Problem! Zelda-Fan entwickelt einfach sein eigenes BotW
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website