God of War: Ragnarök

Peinlicher PS5-Fehler: Sony verschickt aus Versehen falsches Konsolen-Bundle

von Gregor Elsholz (Dienstag, 01.11.2022 - 11:35 Uhr)

PS5-Ausrutscher: Sony verschickt falsches Bundle noch vor Release-Termin. (Bildquelle: spieletipps)
PS5-Ausrutscher: Sony verschickt falsches Bundle noch vor Release-Termin. (Bildquelle: spieletipps)

Sony hat sich fast zwei Wochen vor dem Release von God of War: Ragnarök einen peinlichen Ausrutscher erlaubt und einer Kundin ein PS5-Bundle mit dem Kratos-Abenteuer verschickt – dabei hatte sie eigentlich etwas Anderes bestellt.

Eine Twitter-Nutzerin hat in einem Post gezeigt, dass sie über PlayStation Direct erfolgreich ein PS5-Bundle ergattert hat – allerdings nicht das Modell, das sie bestellt hat. Rasheeda Smith gibt an, eigentlich das CoD-Modern-Warfare-2-Bundle für einen Freund gekauft zu haben, doch Sony hat ihr stattdessen das Bundle mit God of War: Ragnarök zugeschickt.

Weil das Spiel nur als digitaler Code beiliegt, wird es wohl vor dem Release nicht spielbar sein. Trotzdem ist der Ausrutscher aktuell besonders peinlich, weil der Produzent von God of War: Ragnarök sich erst kürzlich auf Twitter über Händler beschwert hat, die das Spiel zu früh in den Verkauf gegeben haben – und anscheinend ist Sony selbst in dieser Hinsicht ebenfalls nicht ganz unschuldig.

Originalmeldung:

Die Vorfreude auf God of War: Ragnarök wächst in der PlayStation-Community mit jedem Tag. Das neue Kratos-Abenteuer wird in weniger als zwei Wochen erscheinen, doch einige Shops haben das Spiel offenbar verfrüht verkauft. Als Resultat müsst ihr euch nun in den sozialen Medien ganz besonders vor Spoilern in Acht nehmen, wie Producer Cory Barlog zähneknirschend kommentiert hat.

God of War: Ragnarök – Spoiler-Gefahr durch Verkaufsfehler

Dass aktuell Spoiler zu God of War: Ragnarök auf Twitter, Reddit und anderen Foren die Runde machen, gefällt Barlog überhaupt nicht. Grund für die aufkommende Spoiler-Schwemme ist laut ihm mindestens ein Händler, der das Game ganze zwei Wochen zu früh verkauft hat.

Auf Twitter hat Barlog seinem Frust über den verfrühten Verkauf von God of War: Ragnarök Ausdruck verliehen, auch wenn er keine Namen oder Anzahl der Händler bekannt gibt, die den offiziellen Release-Termin des Spiels ignoriert und nach eigenem Gutdünken vorgezogen haben. Bei der Community entschuldigte er sich für den Umstand, dass Gamer online nun aktiv Spoilern aus dem Weg gehen müssen. Darüber hinaus stellt er klar, dass das Entwickler-Team von dem Leak ebenfalls schwer getroffen ist.

God of War Ragnarök [PlayStation 5]

God of War Ragnarök [PlayStation 5]

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 30.11.2022 05:02 Uhr

PS5-Blockbuster: Community muss Spoilern aus dem Weg gehen

Das Verkaufs-Leak von God of War: Ragnarök ist somit sowohl für Gamer als auch für die Entwickler von Santa Monica Studio ein echtes Ärgernis. Die Spoiler, die kursieren, lassen sich nun natürlich nicht mehr vollständig entfernen. Wenn ihr also das neue Kratos-Abenteuer so unbefangen wie möglich spielen wollt, solltet ihr euch in den nächsten Tagen in Online-Foren vorsehen. Zum Glück ist es zumindest bis zum Release am 9. November nicht mehr allzu lange hin.

Schaut euch hier nochmal den Trailer zu God of War Ragnarök an:

God of War Ragnarök – State of Play Sep 2022 Story Trailer

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Peinlicher PS5-Fehler: Sony verschickt aus Versehen falsches Konsolen-Bundle
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website