FIFA 23

FIFA-Eigentor: Verband trifft katastrophale Entscheidung für neue Spiele

von Gregor Elsholz (Donnerstag, 10.11.2022 - 12:05 Uhr)

Die FIFA stellt neue Spiele vor, aber die Community hat keine Lust auf Blockchain. (Bildquelle: EA / master1305, Getty Images)
Die FIFA stellt neue Spiele vor, aber die Community hat keine Lust auf Blockchain. (Bildquelle: EA / master1305, Getty Images)

Die FIFA will nach der Trennung von EA für die WM in Katar gleich vier neue Spiele herausbringen. Allerdings zeigt sich der Fußball-Verband dabei wieder einmal von seiner schlimmsten Seite und verfolgt eine Idee, auf die niemand in der Gaming-Community Lust hat – und das zu Recht.

Neues FIFA: Verband verfolgt furchtbare Idee

Fußball-Fans wissen: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Dies trifft auch auf den Weltverband FIFA zu, der nach seiner Trennung von EA nun neue Gaming-Projekte anpeilt. Die Organisation hat gleich vier neue Spiele angekündigt, die zur Weltmeisterschaft in Katar erscheinen sollen – allerdings hat die Community keine Lust auf die Blockchain-Games.

FIFA: Community regt sich über Blockchain-Games auf

Zur WM in Katar will die FIFA vier neue Spiele veröffentlichen – allesamt Web-3.0-Projekte, in denen Spieler auf die eine oder andere Art digitale Objekte erstehen und besitzen können. Die Projekte bieten wenig echtes Gameplay und sind keinesfalls mit einer Fußball-Simulation zu vergleichen – stattdessen geht es in erster Linie um das Anhäufen virtueller Collectibles. FIFA springt damit auf den NFT- und Metaverse-Zug auf, der in der Community schon seit Monaten keine Unterstützung mehr erfährt – dies zeigen auch die durchgehend negativen Fan-Reaktionen auf Reddit.

(Quelle: FIFA)

  • „Warum? Was fügt Blockchain denn Wertvolles zu FIFA hinzu?“ (Reddit-User AnApexBread)
  • „Wow, sie haben echt noch einen Weg gefunden, die Spiele schlechter zu machen als die, die von EA veröffentlicht wurden.“ (Reddit-User I_Dont_Have_Corona)
  • „Jedes Spiel, das auf FIFA basiert, sollte so korrupt wie möglich sein, um realistisch zu sein.“ (Reddit-User LightningRodofH8)

(Quelle: Reddit)

Ein Kommentar von Gregor Elsholz
FIFA hat mit der Trennung von EA die Freiheit erlangt, über die eigene Lizenz zu verfügen. Die ersten Projekte zeigen, in welche vorhersehbare Richtung es gehen soll: Einem bereits gescheiterten Trend hinterher, der nur darauf abzielt, Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen und sich daran zu bereichern.

Business as usual für FIFA also, aber dass die vier Blockchain-Projekte im Rahmen der WM in Katar starten, grenzt tatsächlich bereits an Selbst-Satire. Ein Turnier, das weltweit wegen Korruption, Menschenrechtsverletzungen und mangelndem Umweltschutz in der Kritik steht, wird nun von Spielen unterfüttert, deren Technologie umweltschädlich, rücksichtslos und raffgierig ist.

Wenn es nicht bekannt wäre, dass die FIFA über keinen Sinn für Humor verfügt, könnte man fast glauben, dass es sich dabei um einen Scherz handelt. Dies ist allerdings nicht der Fall. Es handelt sich wie immer nur um eine Masche, auf dubiosem Weg mehr Profit zu scheffeln.

In unserer Bilderstrecke geben wir euch 7 Tipps, wie ihr in FIFA 23 den Fußball-Frust überwindet:

FIFA 23: 7 Tipps gegen den Fußball-Frust

FIFA 23: 7 Tipps gegen den Fußball-Frust
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. FIFA-Eigentor: Verband trifft katastrophale Entscheidung für neue Spiele
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website