Call of Duty: Warzone 2.0

Warzone 2.0: Selbst wenn es funktioniert, Community hasst das Looten

von Daniel Hartmann (Freitag, 18.11.2022 - 12:19 Uhr)

Das neue Loot-System kommt bei den Warzone-Spielern nicht sonderlich gut an. (Bild: Activision)
Das neue Loot-System kommt bei den Warzone-Spielern nicht sonderlich gut an. (Bild: Activision)

**Warzone macht einige Dinge anders als andere Genre-Vertreter, was vielleicht ein Grund für den großen Erfolg ist. Für Warzone 2.0 wurde das beim Vorgänger beliebte Loot-System überarbeitet. Diese Änderung am Looten kommt bei der Community gar nicht gut an – nicht mal dann, wenn alles reibungslos funktioniert.

Warzone 2.0: Das neue Loot-System erhitzt die Gemüter

Für das Looten greift Warzone 2.0 auf das in vielen anderen Battle-Royale-Spielen zu findende Rucksack-System zurück. Während Warzone sich an die Ausrüstung des CoD-Multiplayer hielt, konnten Spieler im BR Waffen, Munition und sonstiges immer einzeln auf dem Boden sehen und einsammeln. In Warzone 2.0 gibt es nun einen Rucksack (in verschiedenen Größen) in dem deutlich mehr Gegenstände mitgenommen werden können. Außerdem öffnet sich ein eigenes Menü, beispielsweise wenn ein Gegner stirbt und ihr den Rucksack dieses Spielers öffnet.

Dieses neue System kommt gar nicht gut bei der Community an, da es deutlich komplizierter und langsamer als das alte ist. Häufig gibt es Probleme damit, einzelne Gegenstände überhaupt anvisieren zu können, wenn viele verteilt auf dem Boden liegen, wie dieser Reddit-Clip zeigt:

Den meisten, die sich im Reddit beschweren, ist das neue System zu unübersichtlich und sie sind frustriert beim Versuch die ganzen Rucksäcke und Gegenstände auf dem Boden durchzugehen, häufig erwischt zu werden. Dass manche Ausrüstung gar nicht mehr aufgenommen werden kann, wenn sie auf einer Schräge liegt, macht es nicht besser.

Warzone 2.0 Launch Trailer | Call of Duty: Warzone 2.0

Spieler wollen das alte System zurück

Viele Spieler wünschen sich das alte System zurück und sie verstehen nicht, warum etwas, an dem die Community kaum etwas auszusetzen hatte, komplett geändert werden musste.

Dieser Reddit-Nutzer wünscht sich das MW19-System zurück:

Mit Warzone 2.0 fährt Entwickler Infinity Ward ein etwas anderes Spieldesign als beim Vorgänger, das trotz niedriger TTK viel an Tempo aus dem Spiel herausgenommen hat. Diese neue Idee zeigte sich schon beim Multiplayer und zeigt bei Warzone 2.0 noch größeren Effekt, da das Battle Royale eine höhere Anzahl an Spielmechaniken hat. Vielleicht braucht es noch etwas mehr Gewohnheit, um mit dem neuen Loot-System klarzukommen.

Der Trend zum langsameren Spiel zeigte sich schon im Multiplayer:

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Warzone 2.0: Selbst wenn es funktioniert, Community hasst das Looten
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website