Pokémon Karmesin & Purpur

Alle kaufen Pokémon und weinen dann: Lohnt sich Karmesin und Purpur wirklich?

von Marina Hänsel (aktualisiert am Dienstag, 22.11.2022 - 15:19 Uhr)

Sind Pokémon: Karmesin und Purpur den Kauf wert? (Bildquelle: Nintendo / Pixabay, fsHH)
Sind Pokémon: Karmesin und Purpur den Kauf wert? (Bildquelle: Nintendo / Pixabay, fsHH)

Mit dem Release vom neuen Pokémon: Karmesin und Purpur scheint die Welt stillzustehen: Die Verkaufszahlen schießen in die Höhe und gleichzeitig auch die negativen Bewertungen des neuen Pokémon-Ablegers. Dabei ist das Spiel zum ersten Mal – abgesehen von Arceus, das ja aber nicht zur Hauptreihe gehört – in einer Open World angesiedelt. Die Frage bleibt: Lohnen sich Karmesin und Purpur oder solltet ihr Abstand halten?

Karmesin und Purpur sind nicht nur ein Technik-Desaster

Reddit-User TAB1996 schrieb vor Kurzem einen Beitrag, in dem er sein Leid schilderte: Gerade ist aus einem Ei im Spiel ein Shiny geschlüpft, als das Spiel auch schon crashte (Quelle: Reddit). Neben vielen ähnlichen Reddit-Beiträgen haben auch die Tests zum Spiel es besonders zu einem gekrönt – einem Technik-Desaster.

Pokémon: Karmesin und Purpur haben technische Probleme, die sich in Bugs, Performance-Verlusten und Crashes äußern. Aber ganz abgesehen davon: Lohnt es sich trotzdem, die Spiele zu kaufen? Es kommt ganz darauf an, was ihr von Pokémon erwartet. Denn die meisten Hauptaspekte von Karmesin und Purpur – besonders in Verbindung mit der offenen Welt – treffen bei vielen Testern und Fans ebenso auf Kritik.

Pokémon Karmesin & Purpur: Willkommen in der Paldea-Region!

Leere Open World, langweilige Hauptquests und unfertige Ideen

Zum ersten Mal hat sich ein Pokémon-Spiel der Hauptreihe in eine komplett offene Welt gewagt. Das ist schon ein Grund zur Freude, passt das Prinzip der offenen Welt doch zu Pokémon – wie auch schon Pokémon Legends: Arceus bewiesen hat. Und die Open World in Karmesin und Purpur ist grafisch sehr viel hübscher als in Arceus.

Leider bleibt das aber wohl der einzige positive Punkt an der offenen Welt. Denn wie jeder weiß, der gern offene Welten erkundet, müssen diese gigantischen Landschaften mit interessanten Inhalten gespickt sein, die sie lebendig werden lassen. The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist ein gutes Beispiel – hier sieht man, wie eine Open World richtig konzipiert wurde.

Was Kritiker und Spieler jedoch an Karmesin und Purpur bemängeln, sind eben nicht nur technische Probleme. Fassen wir zusammen. Auf Reddit wie auch in den unzähligen Tests zum Spiel häufen sich besonders folgenden Kritikpunkte:

  • Leere und tote offene Welt sowie leere Städte (Quelle: Reddit / GamePro / Eurogamer)
  • Story ist nicht interessant. (Quelle: GamesRadar)
  • Hauptquest-Stränge repetitiv und uninteressant. (Quelle: Gamestar)
  • Grafik matschig (Quelle: GamePro)
  • Spiel fühlt sich übereilt und unfertig an. (Quelle: The Guardian)

Natürlich haben Pokémon: Karmesin und Purpur nicht nur negative Kritik abbekommen. Positiv aufgefallen sind Spielern und Testern gleichermaßen, dass die Kämpfe dynamischer und spaßiger sind, die Open World trotz allem die richtige Entscheidung ist, und, dass die Charaktere fantastisch geschrieben sind.

Alles in allem zieht sich ein Thema durch die meisten Bewertungen: Karmesin und Purpur stecken voller guter Ideen, die alle unausgereift sind und lauwarm serviert werden. Das Potential ist riesig – das Ergebnis eher mittelmäßig. Und die technischen Probleme verwandeln das Ganze zu einem Pokémon-Spiel, das nicht wenige schnell wieder weglegen.

Ihr habt Pokémon: Karmesin und Purpur bereits, seid aber enttäuscht? Wir zeigen euch, wie ihr es aufgrund von technischer Probleme zurückerstatten könnt:

Pokémon Karmesin & Purpur: So kriegt ihr (hoffentlich) euer Geld zurück Abonniere uns
auf YouTube

Für wen sich Pokémon: Karmesin und Purpur lohnen – und für wen nicht

Die Meinungen gehen auseinander: Während manche Spieler viel Spaß mit Karmesin und Purpur haben, sind andere zutiefst enttäuscht. Falls ihr euch also noch immer unsicher seid, so solltet ihr euch vor Augen führen, was ihr vom neuen Pokémon-Spiel erwartet.

Seid ihr ein jahrelanger Pokémon-Fan, der bis jetzt jeden Teil der Serie gemocht hat? Sind euch die Kämpfe am wichtigsten und tüftelt ihr gern daran, die besten Pokémon in euer Team zu holen? Stören euch repetitive Quests nicht? Könnt ihr technische Probleme aushalten? Dann sind Karmesin und Purpur sicherlich auch etwas für euch, denn absolut schlecht sind die Spiele nicht. Möglicherweise wartet ihr aber ein wenig, bis die technischen Probleme ausgemerzt sind.

Falls ihr Pokémon eher sporadisch spielt oder gar zum ersten Mal ein Pokémon ausprobieren möchtet, sind Karmesin und Purpur vielleicht nicht die richtigen Anwärter. Genießt ihr fantastisch designte offene Welten, wollt ihr eine spannende Story und interessante Aufgaben, die euch immersiv in die Welt ziehen – nun, wartete bei diesem Pokémon-Teil vielleicht erst einmal ab. Womöglich probiert ihr Pokémon Legends: Arceus lieber aus? Das hat zwar keine gute Grafik, glänzt aber in all jenen Punkten, für die Karmesin und Purpur kritisiert wird: Es ist immersiv, hat eine lebendige und offene Welt und bietet ein ganz neues Story-Prinzip, anstatt die uralte Formel wiederzukäuen.

Nintendo Switch Pokémon-Legenden: Arceus

Nintendo Switch Pokémon-Legenden: Arceus

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 29.11.2022 08:04 Uhr

Pokémon: 8 gruselige Momente in den Spielen

Pokémon: 8 gruselige Momente in den Spielen
Bilderstrecke starten (9 Bilder)

Pokémon: Karmesin und Purpur sind am 18. November 2022 für die Nintendo Switch erschienen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Alle kaufen Pokémon und weinen dann: Lohnt sich Karmesin und Purpur wirklich?
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website