Call of Duty: Modern Warfare 2 (2022)

CoD-Fans hassen nerviges Perk seit 15 Jahren – in MW2 feiert es Comeback

von Robert Kohlick (Donnerstag, 15.12.2022 - 17:46 Uhr)

Das Perk Überlebenskünstler bringt die CoD-Community auf die Palme. (Bild: Activision / Getty Images – kolotuschenko)
Das Perk Überlebenskünstler bringt die CoD-Community auf die Palme. (Bild: Activision / Getty Images – kolotuschenko)

In fast jedem Call of Duty findet sich ein Perk, das von allen Spielern verachtet wird. Auch MW2 bildet hier keine Ausnahme, wie ein aktueller Reddit-Post beweist.

Überlebenskünstler treibt CoD-Fans zur Weißglut

Granatwerfer, Martyrium, Geist – in quasi jedem Call of Duty gibt es eine Waffe, einen Aufsatz oder ein Extra, das vom Großteil der Spielerschaft absolut verachtet wird. Eines davon tauchte erstmals vor 15 Jahren in Call of Duty 4: Modern Warfare auf und ist jetzt auch im aktuellen Ableger Modern Warfare 2 in abgewandelter Form wieder zu finden: Damals hieß es noch Eliminator, heute firmiert es unter der Bezeichnung Überlebenskünstler.

Call-of-Duty-Fans dürfte es schon beim Lesen dieses Namens schütteln. Denn das Perk sorgte damals dafür, dass ihr, wenn euch ein Gegner abschießt, nicht ins Gras beißt, sondern verfrachtete euch stattdessen in die Horizontale und ließ euch vom Boden aus noch ein paar Schüsse mit eurer Pistole abgeben. In Modern Warfare 2 könnt ihr zwar nicht mehr um euch ballern, dafür gibt euch das Perk jedoch die Möglichkeit, euch in diesem Zustand selbst wiederzubeleben oder von euren Teammitgliedern wiederbelebt zu werden.

Kein Wunder, dass das Perk aktuell wieder im Mittelpunkt einer hitzigen Diskussion auf Reddit steht. Denn es gibt noch einige weitere Probleme, die sich daraus ergeben:

So bemängelt Thread-Ersteller Realistic_Horse_444, dass Abschüsse von Spielern mit „Last Stand“ nicht für Tarnungs-Challenges zählen. Und in den Kommentaren echauffieren sich viele weitere Spieler über das Perk. So zählt es etwa nicht als Kill, wenn man einen Gegner zu Boden schießt und dieser dann von einem Teammitglied im Eliminator erledigt wird.

Zudem haben Spieler mit Überlebenskünstler eine kurze Phase der Unverwundbarkeit, wenn die Animation abgespielt wird, in der sie zu Boden geworfen werden. Treffer, die ihr in dieser kurzen Zeitspanne landet, richten absolut keinen Schaden an. Und wenn danach euer Magazin leer ist, steht ihr plötzlich mit heruntergelassenen Hosen da.

Der Sprachchat kann euch in Warzone 2 & DMZ einen entscheidenden Vorteil bieten:

Warzone 2.0: Belauscht eure Gegner für mehr Kills Abonniere uns
auf YouTube
Call of Duty: Modern Warfare II (PlayStation 5)

Call of Duty: Modern Warfare II (PlayStation 5)

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.02.2023 18:53 Uhr

CoD MW2: 10 Jahre altes Video-Versprechen wird zur Lachnummer

Alle Spieler, die schon seit über 10 Jahren dabei sind, erinnern sich zudem an ein altes Video des damaligen Community Managers Robert Bowling, der vor dem Release von MW3 stolz verkündete, dass es kein Last Stand im Spiel geben wird. Dass das verhasste Extra trotzdem später mal ein Comeback feiern würde, hat er wahrscheinlich damals nicht erwartet:

Die CoD-Spieler sind sich zwar einig, dass das Perk alles andere als zu stark ist – schließlich landet man fast immer am Ende dennoch den Abschuss – es geht ihnen jedoch tierisch auf die Nerven. Die meisten Spieler wären wahrscheinlich froh darüber, wenn Entwickler Infinity Ward das Extra kurzerhand rausschmeißt.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. CoD-Fans hassen nerviges Perk seit 15 Jahren – in MW2 feiert es Comeback
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website