Hogwarts Legacy

Fans von Hogwarts Legacy können aufatmen: Insider nimmt ihnen große Angst

von Robert Kohlick (Freitag, 23.12.2022 - 15:04 Uhr)

Der Schwierigkeitsgrad von Hogwarts Legacy macht vielen Spielern Sorgen. (Bild: Warner Bros. Games)
Der Schwierigkeitsgrad von Hogwarts Legacy macht vielen Spielern Sorgen. (Bild: Warner Bros. Games)

Nach der letzten Gameplay-Präsentation von Hogwarts Legacy können viele Spieler den Release des Zauber-RPGs kaum noch erwarten. Doch im offiziellen Subreddit beschäftigt seitdem eine Frage die Spieler ganz besonders. Nun meldet sich der Community Manager des Spiels zu Wort.

Sind die Kämpfe in Hogwarts Legacy zu leicht?

Nach einigen Verschiebungen soll Hogwarts Legacy endlich am 10. Februar 2023 erscheinen – zumindest für PC, PS5 und Xbox Series. Spieler der Last-Gen-Konsolen und Besitzer einer Nintendo Switch müssen sich noch etwas länger gedulden.

Um die Wartezeit auf das heiß erwartete Zauber-Rollenspiel zu verkürzen, haben die Entwickler angefangen, längere Gameplay-Szenen zu zeigen, damit sich die Fans einen besseren Eindruck von Hogwarts Legacy verschaffen können. Mitte November gab es den ersten großen Gameplay-Showcase mit satten 45 Minuten Gameplay. Vor einigen Tagen wurde dann noch ein Video online gestellt, in dem es weitere 34 Minuten zu sehen gab:

Hogwarts Legacy: Neues Gameplay

Doch seitdem stellen sich viele Spieler auf Reddit eine Frage: Ist Hogwarts Legacy zu leicht? Vor allem bei den Kampfsequenzen haben viele Fans den Eindruck, dass die Gegner kaum eine Gefahr für den Spieler darstellen. Kurz darauf meldet sich jedoch Chandler Wood, der Community Manager von Hogwarts Legacy, zu Wort:

„Andrew ist ein Profi, der dieses Spiel seit sehr langer Zeit praktisch täglich spielt. Glaubt mir, bei ihm sieht es einfach aus.“

Des Weiteren erwähnt Wood, dass Andrew während des Showcases auf dem normalen Schwierigkeitsgrad spielte. Wer also eine größere Herausforderung sucht, kann diesen natürlich jederzeit erhöhen.

Hogwarts Legacy (PS5)

Hogwarts Legacy (PS5)

Hogwarts Legacy soll am 10. Februar 2023 erscheinen. Zauberer und Hexen wird ein Action-Adventure in der offenen Welt der Zauberschule versprochen.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 07.02.2023 07:45 Uhr

Gehören unverzeihliche Flüche zum Alltag in Hogwarts Legacy?

Auch der inflationäre Einsatz der drei unverzeihlichen Flüche (Crucio, Imperio, Avada Kedavra) stößt bei einigen Spielern sauer auf. Sie hoffen, dass die häufige Verwendung dieser dunklen Magie auch Spuren beim Charakter hinterlassen wird.

Auch zu diesem Punkt hat Wood noch etwas beizutragen:

„In der Kampfarena der dunklen Künste erhält man alle drei Flüche zum Ausprobieren, aber das ist nicht vergleichbar mit der Verfügbarkeit dieser Zauber im gesamten Spiel. Sie sind optional und werden dem Spieler nicht sofort ausgehändigt. Man kann zum Beispiel nicht einfach losziehen und früh Avada Kedavra lernen.

Ohne zu viel verraten zu wollen, sollte es sich so anfühlen, als hätte man es sich verdient, so mächtig zu werden. Und die Entscheidung, diese Zauber zu erlernen und zu benutzen, sollte mit dem entsprechenden erzählerischen Gewicht untermauert werden.“

Harry Potter: Die besten und schlechtesten Spiele

Harry Potter: Die besten und schlechtesten Spiele
Bilderstrecke starten (16 Bilder)

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Fans von Hogwarts Legacy können aufatmen: Insider nimmt ihnen große Angst
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website