Marvel's Avengers

Square Enix zieht den Stecker: Flop-Game wird nach zwei Jahren fallengelassen

von Daniel Hartmann (aktualisiert am Dienstag, 24.01.2023 - 11:20 Uhr)

Das Aus für Marvel's Avengers. Square Enix beendet noch dieses Jahr den Support für das Service-Game. (Bild: Square Enix)
Das Aus für Marvel's Avengers. Square Enix beendet noch dieses Jahr den Support für das Service-Game. (Bild: Square Enix)

Klarstellung vom 24. Januar 2023:
Zwar entstand Marvel's Avengers unter Square Enix und wurde auch durch den Publisher vermarktet, doch wurde das verantwortliche Studio Crystal Dynamics gemeinsam mit Eidos Interactive im Mai 2022 an die Embracer Group veräußert. Square Enix begründete den Verkauf unter anderem mit dem Vorhaben, weiter in Technologien wie Blockchain investieren zu wollen. (Quelle: Square Enix). Die Entscheidung, das von Anfang an immer schwächer performende Spiel nicht weiter zu betreuen, fiel somit nicht bei Square Enix, sondern bei der Embracer Group.

Square Enix kündigt an, dass die Entwicklung und auch der Support für Marvel's Avengers noch im Jahr 2023 enden werden. Das Service-Game von Entwickler Crystal Dynamics rund um die bekannten Comic-Helden schreckte mit repetitivem Grind und exzessivem Ingame-Shop viele Marvel-Fans schon nach kurzer Zeit ab. Der Shop wird bald aufgelöst und die Inhalte an die Spieler verschenkt.

Marvel's Avengers wird noch 2023 eingestampft

Für viele Spieler dürfte es überraschender sein, dass Marvel's Avengers erst dieses Jahr von Crystal Dynamics und Square Enix eingestampft wird. Nach einem letzten Update soll der Support noch bis September 2023 laufen, danach ist Schluss. Zum Release im September 2020 fanden Fans eigentlich Spaß am grundlegenden Gameplay, doch nach kurzer Zeit brachen die Spielerzahlen ein.

Das lag zum einen an repetitiven Spielmechaniken, zum anderen aber auch an den stets präsenten Mikrotransaktionen. Trotz starker Marvel-Lizenz blieb der Erfolg aus, was für ein Service-Game in der Regel auf Kurz oder Lang das Ende bedeutet. In einem Blog-Post heißt es, dass nach dem Update 2.8 am 31. März 2023 keine weiteren Inhalte mehr für Marvel's Avengers erscheinen werden. Der offizielle Support endet am 30. September 2023. (Quelle: Crystal Dynamics).

Es wird allerdings auch nach diesem Datum weiterhin möglich sein Marvel's Avengers im Singleplayer oder im Koop zu spielen. Jedoch wird der Verkauf gestoppt und als letzte Möglichkeit bleibt dann noch der Microsoft Game Pass. Es ist allerdings nicht klar, wie lange das Spiel im Abo-Service verbleiben wird.

Ingame-Shop wird abgeschaltet, Inhalte verschenkt

Zum 31. März 2023 soll der Shop abgeschaltet werden. Dadurch werden alle kosmetischen Inhalte kostenlos und jeder Spieler, der Marvel's Avengers besitzt, kann diese erhalten. Den Fans ein Abschiedsgeschenk zu machen, ist natürlich eine nette Geste, doch entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass einer der Hauptkritikpunkte nun zum Geschenk wird. Falls ihr noch Guthaben in Form der Ingame-Währung Credits habt, werden diese automatisch in andere Ressourcen des Spiels umgewandelt.

Zu aggressive Shops haben schon so manches Spiel zu Fall gebracht:

Geldgierige Publisher: Die größten Aufreger Abonniere uns
auf YouTube

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

  1. Startseite
  2. News
  3. Square Enix zieht den Stecker: Flop-Game wird nach zwei Jahren fallengelassen
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website