VII. Das Geheimnis der Zitadelle: Komplettlösung Tomb Raider 4

VII. Das Geheimnis der Zitadelle

21. Die Stadt der Toten

Lara fuhr mit ihrem Motorrad bei 1 vorbei und bog rechts ab, wo sie abstieg und eine kleine Eingangstür passierte. In Raum 2 lag die Leiche eines Mannes, die sie von A nach B schob. Die Heldin verließ das Zimmer, rannte zum Motorrad und fuhr zur rotweißen Abgrenzungsbarriere zurück (4). Dort bog sie links ab, krabbelte in Bild 3 durch Spalt A und legte einen Hebel um. Sie verließ den Raum durch das Loch in der Decke und erreichte so Raum 2, diesmal konnte sie durch Spalt C kriechen und einen weiteren Hebel betätigen. Die Heldin mußte nun bei 4 über Stein A auf Rampe B mit dem Motorrad gelangen, das bei C einbrach. Im Haus stieg Lara ab und stürzte, als sie dem südlichen Gang folgte, in ein tiefes Gewässer. Sie durchsuchte den nächsten Raum und glitt in weitere Tiefen.


Bei 5 sprang sie in die Höhe und hangelte sich bis zu der Stelle, an der sie sich aufrichten konnte. Nun wurden Bienenstock und pendelnde Kugel abgeschossen. Lara rannte zum Wassertümpel. Der Eisgeist verging im Wasser und ließ eine Eisschicht entstehen, auf der sich die Heldin zum Hebel bewegen konnte (6). Der nun passierbare Weg führte zum Eingangsbereich des Levels zurück. Lara hangelte sich bis zum Hebel vor und legte ihn um. Danach holte sie ihr Motorrad und fuhr das gigantische Treppenhaus hoch. Oben brachte sie sich in Position (7) und raste über den Abgrund. Hier wurde ein weiterer Hebel aktiviert. Nach einem Sprung über die Straßenschlucht erreichte sie den Standort zweier automatischer Kanonen. Im Scharfschützenmodus zerschoss sie das nahe stehende Faß (8), sprang hinüber und legte einen Schalter um. Die Heldin holte ihren fahrbaren Untersatz, strich bei 10 den Granatwerfer ein und fuhr zum nächsten Abschnitt.

+nbsp;


22. Die Tulun - Moschee (1)

Die Archäologin durchquerte die Moschee und entdeckte bei 1 ein Geheimnis. Westlich des Ausgangs der Moschee lauerte ihr ein riesiger Wächter auf. Sie lockte ihn in die Moschee, bestieg im südlichen Raum einen Stein und sprang in Richtung Haupthalle, kletterte um Block A und gelangte eine Etage höher (2). Bei Laras Standort in Bild 2 wurde ein Hebel umgelegt, sie sprang zu B, schwang sich mit dem Seil zum Geheimraum C und wagte den Sprung zu D. Durch das Loch gelangte sie zum Startpunkt zurück. Sie schwang sich auf das Motorrad, setzte über den Abgrund hinweg, stieg ab, rannte zu dem Ort, wo das Monster erschienen war und drehte das Rad 3x. Danach kletterte sie hastig die Leiter hinauf. Wenn Lara schnell genug agiert hatte, konnte sie zum nächsten Abschnitt vorstoßen.

+nbsp;


23. Das Tor zur Zitadelle (1)

In einer kurzen Zwischenszene erfuhr Lara, was zu tun war: Zwei Mitarbeiter eines Mannes mußten aufgespürt werden. Sie lief am Monster vorbei und hielt sich bei der nächsten Abzweigung rechts. Um zu Bereich 2 zu gelangen, mußte sie über die kleine Mauer im Norden klettern. Die Heldin drückte den mittleren Hebel, erklomm die westliche Plattform und legte auch dort einen Schalter um. Lara benutzte nun die beiden restlichen Schalter im Erdgeschoss. Die großen Steine in der Mitte des Raumes waren zurückgefahren und hatten zwei Durchgänge freigelegt. Lara betätigte im südlichen einen fünften Hebel. Nun öffnete sich eine Tür im nördlichen Gang, hinter der Schalter Nr. 6 wartete.


Durch den nun passierbaren östlichen Durchgang gelangte sie zu Bild 3. Mit dem Seil schwang sie sich zur Plattform A und sprang über Markisen und Vorsprünge nach Osten. Bei 4 fanden ihre Hände an Wand A Halt und sie kletterte um die Ecke. Danach sprang sie nach Süden zum roten Eingang und stand kurz darauf vor einem gewaltigen Abgrund (5). Mit einem Riesensatz nach Norden erreichte sie einen ausgebrannten Krankenwagen. Sie nahm eine Flasche Spezialbenzin auf, sprang über die Schlucht, lief dann zum Eingang des Levels zurück und verließ ihn.

+nbsp;

Die Tulun - Moschee (2)

Mit dem Motorrad fuhr die Heldin nach Norden.

+nbsp;

24. Die Gräben (1)

Lara zerschoss die Steinnase bei 1 und stieß nach Nordwesten vor. In Bild 2 sprang sie etwa bei A ab und kletterte die Leiter hoch.

+nbsp;

25. Der Straßenbasar (1)

Gleich im ersten Raum lag ein Überlebender. Bevor er starb, warf er Lara das Gehäuse des Minendetonators zu. Die Heldin nahm Wagenheber (hinter dem Auto) und Kurbel (auf dem Tisch) an sich und kombinierte sie miteinander. Danach drückte sie den roten Knopf und stieg in den oberen Teil des Raumes. Durch einen Spalt in der südlichen Wand gelangte sie in eine kleine Kammer (1). Hier stellte sie den Wagenheber auf das Mäuerchen.


Weiter mit: Komplettlösung Tomb Raider 4: Seite 10

Zurück zu: Komplettlösung Tomb Raider 4: Seite 8

Seite 1: Komplettlösung Tomb Raider 4
Übersicht: alle Komplettlösungen

Tomb Raider 4

Tomb Raider 4 - The Last Revelation 80
Videospiel-Psychologie: Sagt uns, wie ihr spielt und wir sagen euch, wer ihr seid

Videospiel-Psychologie: Sagt uns, wie ihr spielt und wir sagen euch, wer ihr seid

Persönlichkeitstests sind absoluter Unsinn, oder? Eigentlich macht ihr sie doch nur, um euch über das Ergebnis (...) mehr

Weitere Artikel

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Urlaub in Paris über Weihnachten: Entwickler IO Interactive verschenkt anlässlich der bevorstehenden Feiertag (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider 4 (Übersicht)

beobachten  (?