Lösung: Imperiumskampagne

Kampagnen des Imperiums

Die Kampagnen des Imperiums sind spaßig und nicht besonders anspruchsvoll, zumindest auf mittlerem Schwierigkeitsgrad. Eure Einheiten sind zwar teurer als die der Allianz, dennoch ist das absolut kein Problem, denn ihr verfügt über Unmengen an Geld, wodurch ihr schlagkräftige Flotten und Armeen aufstellen könnt und eure Gegner leicht bezwingen.


Einige Hilfreiche Kleinigkeiten, die du beim Spielen mit dem Imperium beachten solltest:


1. Lasse keinen deiner wichtigen Planeten unverteidigt! Eine kleine Armee auf jedem dieser Planeten schützt vor der Übernahme des Planeten durch einen Schleichangriff (RAID) der Rebellen. Starten die Rebellen einen Schleichangriff auf einen deiner Planeten auf dem du keine Truppen stationiert hast, endet es meist damit, dass du den Planeten verlierst und deine schlagkräftige Flotte im Orbit des Planeten nichts Anderes übrig bleibt, als dabei zu zuschauen. Hast du den technologischen Level erreicht, ab dem du auch Schildgeneratoren und Turbolaser zur Verteidigung deines Planeten errichten kannst, kannst du ein paar deiner Einheiten vom Planeten abziehen. Beachte auch, dass die Rebellen nicht zu weit in dein Territorium vordringen, also sichere die Planeten, die an das Gebiet der Rebellen grenzen besser ab, als Planeten im Hinterland, die du ohne Auswirkungen fürchten zu müssen unverteidigt lassen kannst.


2. Spielst du die Missionen des Imperiums, nachdem du mit den Rebellen gespielt hast, wunderst du dich wahrscheinlich über das Fehlen der „TIE-Fighter“ und „Bomber“ in deiner Baureihe. Diese kannst du nicht mehr einzeln bauen, stattdessen werden diese direkt in deinen Hauptschiffen gebaut und auch von dort in einer Weltraumschlacht in den Kampf geführt.


Nutze „Lord Vader“ so gut du kannst! Am Boden ist er extrem stark, nahe der Unverwundbarkeit. Aber auch er kann sterben, wenn er von zu vielen Gegner gleichzeitig angegriffen wird oder du ihn zu Nahe an gegnerische Artillerie führst. Im Weltraum ist er eine der besten „Anti-Fighter“-Einheiten die dir zur Verfügung stehen und als Besonderheit kann er sich selbst regenerieren, wenn er „Wingmen“ zurückbringt, wenn diese zerstört wurden. Bei allen Vorteilen die der Lord mitbringt, kannst du es natürlich auch übertreiben und in seinen sicheren Tod schicken, wenn du ihn alleine z.B. gegen eine rebellische Fregatte oder ähnliches antreten lässt. Also sei vorsichtig und übernimm dich nicht, wenn du deinen Lord in den Kampf schickst. Zu große Sorgen musst du dir aber nicht machen, wenn er mal KO geht, denn er regeneriert sich langsam wieder und in ein paar galaktischen Tagen steht er wieder auf den Beinen.

Also Ende der Startphase und auf geht’s zur Startphase …


Weiter mit: Lösung: Imperiumskampagne: Einleitung: Thyferra


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Star Wars - Empire At War (6 Themen)

Star Wars - Empire At War

Star Wars - Empire At War spieletipps meint: Raum- und Bodenschlachten mit dickem Star-Wars-Bonus. Das bisher beste Strategiespiel im Sternenkrieger-Universum! Artikel lesen
84
Wie Männer mit zockenden Frauen nicht umgehen sollten - ein Guide

Wie Männer mit zockenden Frauen nicht umgehen sollten - ein Guide

Nach einer üblichen Partie Overwatch kam mir gefühlt zum tausendsten Mal eine traurige Erkenntnis: Viele (...) mehr

Weitere Artikel

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Spiel-Veröffentlichungen in der Kalenderwoche 43

Die Woche ist gekommen. Die Woche, auf die ihr wahrscheinlich schon seit Monaten wartet. Die Woche, in der viel zu viele (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Star Wars - Empire At War (Übersicht)

beobachten  (?