Teil 3. Hercules lehnt sich zurück und denkt nach: Komplettlösung 2

Teil 3. Hercules lehnt sich zurück und denkt nach

Die nächste Befragung der Passagiere:

Wie gehen direkt in den Salonwagen, wo wie Hector MacQueen, Colonel Arbuthnot und Antonio Foscarelli sehen. Wir beginnen unser Gespräch mit MacQueen, da er uns am nahesten ist. Seine Einladung zum Essen kann man natürlich beantworten, wie man es für angebracht hält. Am gleichen Tisch sitzt der Colonel, auch den verwickeln wir wieder in ein Gespräch, der aber alles andere als freundlich zu uns ist. Nun ist der Italiener Foscarelli dran uns ein paar Fragen zu beantworten.


Ganz unverdächtig scheint dieser nun wirklich nicht. Wir gehen einen Stück weiter und sehen Caroline Hubbard und Cyrus Hardman, wir beginnen zuerst ein Gespräch mit der Dame. Das kurze und arrogante Gespräch ergab aber nichts Relevantes. Nun ist Hardmann an der Reihe, der sich ein wenig paradox anhört. Dahinter sitzt Mary Debenham, die allerdings keine Lust auf irgendein Gespräch mit uns hat. Weiter geht’s zum Speisewagen, wo wir zwar nur drei Personen sehen, die vierte (Graf Andrenyi) aber durch einen Sitz verdeckt wird.


Zuerst beginnen wir mit Dr. Constantine, der sich direkt angegriffen fühlt und unser Gespräch schnell beendet. Nun zu dem Andrenyi-Pärchen. Wir reden mit zuerst mit der Dame, dann mit dem Herrn. Der Graf hat eher Interesse uns ins Wort zu fallen, während wir mit der Gräfin sprechen. Nach den beiden reden wir mit Edward Masterman, der direkt nebenan sitzt. Er gibt Verbindungen zur Armstrong-Familie bekannt, nimmt Forscarelli in Schutz und ist gleichzeitig geheimnisvoll. Ein paar Tische weiter treffen wir auf Fürstin Dragomiroff mit ihrer Zofe Hildegard Schmidt.


Wir sprechen zuerst mit Frau Schmidt, die völlig neben der Spur scheint und sich dauernd verplappert. Fürstin Dragomiroff wird als nächstes vernommen und wir müssen feststellen, dass das mysteriöse Taschentuch ihr gehört, sie sich aber keineswegs erklären kann wie es im Zimmer der Leiche kam. Weiter geht’s zu Greta Ohlsson und Lucien. Greta macht sich auch nicht gerade unverdächtig, da sie über den Tod des damaligen Kindermörders zufrieden scheint. Lucien – der Kellner und Barkeeper – mag nicht mit uns zu sprechen.


Also gehen wir zum Koch, der aber leider mit seinem Metier beschäftigt und ebenfalls an keinem Gespräch interessiert ist. Es bleiben also nur noch die beiden Schaffner, der Heizer und der Lokführer übrig, mit denen wir sprechen wollen. Seltsam ist allerdings, dass weder Pierre noch Matteo (die beiden Schaffner) auf ihren Plätzen sind. Wir gehen nach draußen und anhand der Filmszene bekommen wir mit, dass wir entführt und in die Hütte des Schäfers gebracht werden.


Weiter mit: Komplettlösung 2: Entführt und eingesperrt

Zurück zu: Komplettlösung 2: Die Schuhsuche

Seite 1: Komplettlösung 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Agatha Christie - Orientexpress

Agatha Christie - Mord im Orientexpress spieletipps meint: Spannende Geschichte, aber teilweise überlange Dialoge. Die Rätsel fordern mal Kombinationsgabe, mal Physikkenntnisse, schwächeln aber gelegentlich. Artikel lesen
80
Quiz: Erkennst du diese Logos zu Spielen?

Quiz: Erkennst du diese Logos zu Spielen?

Die Spielewelt ist voll von Logos. Doch kennt ihr sie auch alle? Denn einige davon habt ihr vielleicht gar nicht so (...) mehr

Weitere Artikel

Sony: Unternehmen schwört den Singleplayer-Spielen die Treue

Sony: Unternehmen schwört den Singleplayer-Spielen die Treue

Lootboxen und Games as a Service: Zwei Themen, die das Spielejahr 2018 dominiert haben. Vor allem Letzteres ist laut ma (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Agatha Christie - Orientexpress (Übersicht)

beobachten  (?