Hammer und Sichel: Vorgehensweisen

Vorgehensweisen

von: OllyHart / 15.05.2007 um 12:02

  • Das Spiel lässt sich „silent“ sowie auf „Brechstange“ spielen.
  • Wählt man eher die „Silent“-Variante, sollte man auf jeden Fall immer getarnt bleiben und sich leise bewegen. Zudem keine explodierenden Dinge (Granaten, Bazooka, Minen etc.) und einen Schalldämpfer ist sehr empfehlenswert.
  • „Silent“ (also leise) hat den Vorteil, dass man nicht gleich alle Gegner auf der Karte anlockt und (so) weniger Gegenfeuer zu befürchten hat. Manchen ist diese Spielweise aber zu langweilig und zu langwierig.
  • Wer „Brechstange“ bevorzugt, der legt es darauf an, so viele Gegner wie möglich anzulocken und mit schwerer Bewaffnung alle über den Haufen zu schießen. Viel Munition und Waffen, mit denen man mehrere Gegner gleichzeitig ausschalten kann sind hier bevorzugt. Manchen ist „Brechstange“ aber viel zu plump und einfallslos.
  • Der clevere Spieler geht je nach Bedarf vor. Mal laut und brutal und mal leise und ungesehen.


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Hammer und Sichel

Hammer und Sichel
Wird der Blutdurst nun bald mal gestillt?

Wird der Blutdurst nun bald mal gestillt?

Es gibt mindestens eine Autorin, die steif und fest behauptet, dass Vampire in der Sonne glitzern würden. (...) mehr

Weitere Artikel

Der Fall deines Lebens

Der Fall deines Lebens

Im März startet auf dem Nintendo 3DS ein ganz besonderes Pokémon-Abenteuer. Denn dort geht es dieses Mal ni (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hammer und Sichel (Übersicht)

beobachten  (?