Schmutziges Wasser: Komplettlösung Alone in the Dark 5

Schmutziges Wasser

Marschiert die Leiter nach oben und folgt dem Gang, bis der Anruf von Crowley kommt. Ein paar Schritte weiter gibt es einen Kurzschluss und ab jetzt müsst ihr sehr vorsichtig am Wasser sein. Geht rechts an dem Abfluss lang, springt dann auf die linke Seite zu dem Sicherungskasten, bei dem ihr die Kabel kurzschließt.

Seid aber vorsichtig, sonst bekommt Edward einen Schlag. Geht der Strom aus, könnt ihr weitergehen. Haltet euch wieder rechts am Wasser und geht um die Ecke den Gang nach unten. Auf euch warten zwei der kleine Monster, erschießt sie einfach aus sicherer Entfernung. Am Ende findet ihr unten einen weiteren Sicherungskasten, an dem Ihr aber vorsichtig vorgehen müsst.


Schließt ihr den Kontakt, wenn die rote Lampe leuchtet, setzt ihr Edward unter Strom. Passt es gut und vorsichtig ab und prägt euch das Blinkmuster ein, bevor Ihr den Kontakt herstellt. Das zweite Aufblinke der Grünen hält fast eine Sekunde, das ist euer Moment. Geht ein Stück zurück und dann durch das Wasser den Gang nach rechts. Achtet auf den Giftspucker, den ihr am besten mit Feuermunition tötet.

Springt vor dem nächsten elektrisierten Wasser rechts an die gelbe Handreling und hangelt nach links an dem Dampfschwaden vorbei. Lasst euch Zeit und ihr kommt sicher am Ende der Reling an, an dem ihr euch nach unten fallen lasst. Sammelt hinten die Gegenstände ein greift euch dann das Paddel oder eine andere Stange.


Geht zu dem Kabel, das ins Wasser hängt, und schlagt es mit der Stange aus dem Wasser, so dass es an dem Zaun oder dem Rest des Rohrs hängen bleibt. Geht zurück, um eine der großen Gasflaschen zu holen und schleppt diese zu der Metalltür, die euch in der kurzen Sequenz gezeigt wurde. Platziert die Flasche, so dass sie nicht ins Wasser kullert und halbwegs nah an der Tür liegen bleibt.

Das kann ein paar Versuche brauchen, da Edward sie einfach nur fallen lässt, statt sie vorsichtig abzustellen. Haltet Abstand und schießt auf die Gasflasche. Die Tür sollte nun geöffnet sein, wenn nicht, gibt es noch eine zweit Flasche. Geht durch die Tür. Hier begegnet Ihr das erste Mal der Dunkelheit. Tretet drauf und Ihr seid tot, also Vorsicht. Haltet eure Taschenlampe die ganze Zeit in Richtung eurer Füße.


Verlasst den Gang nach rechts, am besten mit einem geschickten Seitensprung, und haltet die Pistole mit Flammenmunition bereit, um die kleinen Plagegeister und vor allem ihr Nest im nächsten Raum sofort erledigen zu können. Geht vorsichtig über den Metallsteg und zieht das Kabel rechts aus dem Wasser, indem Ihr ganz auf die linke Seite geht.

Jetzt könnt ihr das Drehrad erreichen, um die Flammen zu stoppen. Verlasst das Wasser und marschiert in die Richtung der Tür mit dem Flammeninferno. Dieses könnt Ihr mit dem Drehrad beenden und findet euch dahinter zurück in dem bekannten Raum. Zuvor geht noch ein Weg nach links, hier wartet aber wieder die Dunkelheit. Ihr braucht also erst eine solidere Lichtquelle, die Taschenlampe reicht hier nicht.


Geht mit gezogener Waffe in den bekannten Raum, ein Zombie erscheint. Greift euch eine der Holzsperren, zündet sie an und lasst sie in den Raum mit der neuen Dunkelheit fallen. Springt noch nicht nach unten, sondern holt eine zweite Barrikade. Zündet auch diese an und mit dieser in der Hand könnt Ihr die Dunkelheit passieren.

Lauft nicht zu schnell und lasst die zweite Barrikade neben der Leiter fallen, die ihr dann nach oben klettert. Schaltet oben den Strom mit dem linken Schalter aus, dann zieht das Kabel an das Gitter, schaltet den Strom wieder an und geht mit dem Kabel bis an das Gitter. Die Fledermäuse verpuffen, ihr öffnet die Tür und nehmt die Leiter ins Freie.


Weiter mit: Komplettlösung Alone in the Dark 5: Schmerz und Wahrheit

Zurück zu: Komplettlösung Alone in the Dark 5: Hinunter in den Riss

Seite 1: Komplettlösung Alone in the Dark 5
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Alone in the Dark 5 (7 Themen)

Alone in the Dark 5

Alone in the Dark 5

Tipp gehört zu diesen Spielen

Alone in the Dark 5
Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Zu leicht sagen die einen, zu überfrachtet die anderen. Capcom rief zur Jagd auf PlayStation 4 und tausende (...) mehr

Weitere Artikel

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Hitman: Entwickler verschenkt Paris-Episode zu Weihnachten

Urlaub in Paris über Weihnachten: Entwickler IO Interactive verschenkt anlässlich der bevorstehenden Feiertag (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Alone in the Dark 5 (Übersicht)

beobachten  (?