L.A. Noire

Fall 16: Offenkundige Bestimmung: L.A. Noire

von Christopher Bahner (aktualisiert am Mittwoch, 28.12.2022 - 14:52 Uhr)

Fall 16: Offenkundige Bestimmung

Inhaltsverzeichnis

Ihr beginnt wieder wie üblich im Revier. Der Chef, gibt euch den Auftrag eine Schießerei zu untersuchen. In einer Leiche wurde das selbe Morphium, wie im letzten Fall festgestellt. Außerdem soll ein Richter an einer Überdosis des Stoffes gestorben sein.

Als erstes sollt ihr natürlich den 111 Club besuchen, um die Lage dort zu überprüfen.

Fall 16: Club 111

Hier angekommen, müsst ihr feststellen, dass der ermordete Clubbesitzer einer euer alten Kollege von der Marine ist. Sein Name ist "Eddie McGoldrick" außerdem ermittelt euer alter Partner "Stefan Bekowksy" vom Verkehrsdezernat mit. Außerdem seien zwei Musiker erschossen worden, die mit den beiden toten Junkies, aus dem letzten Fall, in einer Band waren.

Geht bei den Hinweisen am besten Systematisch vor, da diese wieder mit Schildchen markiert sind.

Geht als erstes zum Schildchen "A". Dort liegt die Leiche von einem der beiden Musiker. Sein Name ist Mr.Bowe. Er wurde eindeutig mit mehreren Schüssen getötet.

  1. Hinweis (Blue Room-Ausweis) : Bei Schildchen "B" Liegt ein Trompetenkoffer. In ihm sind verschiedene Metallstücke. Diese Metallstücke missen in einer bestimmten Reihenfolge in den Koffer gelegt werden. Dann öffnet sich ein Geheimfach. In diesem Geheimfach ist unter anderem ein Blue Room-Ausweis.
  2. Hinweis (Morphium) : Auch das Morphium liegt im Geheimfach des Koffers. Außerdem befindet sich bei Mr.Bittlestons Leiche (der andere Musiker), bei Schildchen "C", eine weitere Morphium Spritze. Untersucht seine rechte Brusttasche.
  3. Hinweis (Valor-Zigaretten) : In der Nähe von Mr.Bittlestons Leiche ist ein offener Raum. In diesem Raum steht eine Kiste mit diesen "Valor-Zigaretten". Auch sie stammen von der Armee.
  4. Hinweis (B.A.R.S) : Diese Gewehre, befinden sich im gleichen Raum, wie die Zigaretten.
  5. Hinweis (Coolridge-Raub) : Die SS Coolridge sollte euch aus vorherigen Fallen bekannt sein. Dieses Navy Schiff, wurde bei einem Raub beklaut. Da Gewehre, Zigaretten und Morphium von der Armee stammen, ist es vielleicht eine gute Idee, auch den Raub mit einzubeziehen.

Bei dem Schildchen "D" liegt schließlich Mr.McGoldrick, euer Kumpel von der Marine.

Geht nun zu der Hostess, des Ladens, um sie zu verhören. Sie trägt ein rotes, asiatisches Kleid.

Schiesserei im 111 Club: Sie gibt an nicht zu wissen, wer die Schiesserei begonnen hat und somit der Täter ist. Angeblich hatte sie grade an diesem Tag frei und konnte deshalb gar nicht als Zeuge dienen. Komische Antwort, zweifelt ihre Aussage an. Jetzt äußer sie sich etwas präziser. Seitdem Mr.McGoldrick den Club besitzt, sollen mehrere Gäste, die den Club besuchen, ziemlich kriminell beziehungsweise gefährlich aussehen.

Wissen über Eddie McGoldrick: Sie gibt an, dass ihr Chef anscheinend nicht wirklich wusste, wie man solch ein Geschäft führt. Woher er das Geld hatte um den Club zu kaufen, wisse sie auch nicht genau. Das ist die Wahrheit. Sie meint jetzt noch, dass er etwas verkauft hat. Dies soll allerdings nicht legal gewesen sein.

Ihr werdet jetzt zwar zum Revier zurück gepfiffen. Allerdings solltet ihr mal den berühmten Jazz Club "The Blue Room" unter die Lupe nehmen.

Fall 16: The Blue Room

Im Club angekommen, ist gerade die Sängerin "Elsa Lichtmann" mit ihrer Band bei der Arbeit. Trotzdem ist es wichtig, dass ihr sie verhört.

Morphium aus dem Armeevorrat: Mrs.Lichtmann ist selber Musikerin. Deshalb ist es nahliegend, dass sie etwas über die Drogen wissen könnte, die in letzter Zeit so vielen Menschen aktiv aber auch passiv das Leben kosten. Sie gibt allerdings an nichts über die Beute, des SS Coolridge Raubes zu wissen. Ihr solltet ihr Aussage anzweifeln. Ihr droht nun zwar mit eurem Partner, der in der Vergangenheit öfter handgreiflich gegenüber Mr.Lichtmann wurde, allerdings schalten sich die weiteren Mitglieder der Band ein und helfen ihr.

Opfer von Morphium-Überdosen: Sie gibt an die Männer, die an dem Morphium gestorben sind, nicht zu kennen. Sie sagt nicht die Wahrheit, wählt deshalb "Anzweifeln". Jetzt gibt sie zu einen der beiden gekannt zu haben. Er sei wohl psychisch ziemlich labil gewesen.

Nach der Befragung sucht Mrs.Lichtmann ein private Gespräch mit euch. Sie gibt euch den Tipp lieber den Mafiaboss "Mickey Cohen" im "Mocambo Club" zu zeigen wo der Hammer hängt, da sie bei Leuten wie ihr nicht wirklich weiter kommt.

Jetzt kommt wieder eine Verfolgung. Allerdings dürft ihr euch während der Fahrt nicht entdecken lassen. Es geht darum, Mr.Lichtmann bis zu ihrem Appartement auf den Fersen zu bleiben.

Fall 16: Mocambo Club

Jetzt beginnt die Arbeit, im Mocoambo Club. Hier angekommen, führt euch ein Kellner, zu dem Tisch von Mr.Cohen und seinem Bodyguard "Johnny Stompanato". Auch dieser war wohl bei der Marine und hat von euch gehört.

Jetzt "dürft" ihr Mr.Cohen verhören.

Finkelsteins Drogenring: Mr.Cohen gibt an nichts von dem Drogenlager seines Schwagers zu wissen. Natürlich erzählt er nicht die Wahreit. Zweifelt seine Aussage an. Sogar jetzt bleibt er hart und gibt euch keine Antwort.

Schiesseri im 111 Club: Auch von dieser Straftat, weiß er angeblich nichts. "Anzweifeln" ist angesagt. Er versichert euch nun nur, dass er nicht mit Drogen handelt. Außerdem will er selber Informationen beschaffen.

Fall 16: Hollywood-Polizeirevier

Jetzt seid ihr im Polizeirevier. Dort sind erst einmal ein paar Journalisten. Euer Partner kümmer sich um diese.

Geht nun hinein um genaueres über den SS Coolridge Raub herauszufinden. Dazu werdet ihr zum Einbrauch- und Raubdezernat geschickt. Die betrauten Personen reden von den gleichen Gegenständen, die ihr gefunden habt (B.A.R.S, Zigaretten, Morphium).

  1. Hinweis (Schiffspapiere) : Zum Glück gibt es eine Passagierliste. Diese enthält Namen und Frachtgüter
  2. Hinweis (Gestohlene B.A.R.S) : Eintrag Nr. 5 zeigt diese Gewehre, im Passagierbuch. Tippt auf den Eintrag um einen Hinweis freizuschalten.
  3. Hinweis (Gestohlene Valors) : Die Zigaretten haben den Eintrag mit der Nr.9.

Untersucht außerdem die Einträge Nr.4 und Nr.11. Dort stehen noch das Morphium und Thompsons.

Nun kommt plötzlich ein Officer rein und ruft alle verfügbaren Einheiten zum Dienst. Ein Bus wurde mit einem Gewehr angegriffen. Fahrt schnell an den Tatort um Schlimmeres zu vermeiden.

Fall 16: Bus-Schiesserei

Hier angekommen, werdet ihr feststellen, dass ihr von euer Position nichts ausrichten könnt. Der Schütze pumpt von einem weit entfernten Dach Blei in den Bus.

Sucht euch einen Weg, um ihn von hinten zu überraschen.

Der Schütze bemerkt euch zwar, allerdings solltet ihr, wenn ihr in Deckung geht, keine Probleme haben ihn zu erwischen.

Das Gewehr des Scharfschützen gehört zu den Armeegewehren, die von der SS Coolridge gestohlen wurden.

  1. Hinweis (Notizbuch des Scharfschützen) : In der rechten Brusttasche, des Wahnsinnigen, findet ihr eine Notiz. In diesem steht eine Telefonnummer und eine Reservierung für einen Tisch, in Mr.Cohens "Mocambo Club".

Nun solltet ihr den Busfahrer "Felix Alvaro" verhören. Dieser gehört komischerweise auch zu euren alten Kollegen von der Marine. Langsam gleicht der Fall einem Klassentreffen.

Wissen über Coolridge-Raub: Er gibt nur an schon bezüglich des Raubes verhört geworden zu sein. Mehr will er nicht sagen. Er weiß mehr als er zugibt. Ihr solltet seine Aussage anzweifeln. Jetzt erzählt er euch das Gleiche, wie Mrs.Lichtmann. Mr.McGoldrick habe auf irgendeine Weise eine Menge Geld erhalten.

Motiv für Schiesserei: Mr.Alvaro erzählt euch, dass er nicht wisse wer der Schütze war und warum auf ihn geschossen wurde. Dies ist eine Lüge. Beweisen könnt ihr es mit dem "Notizbuch des Scharfschützen". Jetzt kriegt ihr die ganze Wahrheit. Er glaubt, dass die Mitglieder der "6th Marines" das Schiff beraubt haben. Dann fallen noch die Namen "Courtney Sheldon" und "Jack Kelso".

Da Mr.Kelso momentan in der Stadt ist, solltet ihr ihm einen Besuch abstatten.

Fall 16: Jack Kalsos Appartement

Hier seid ihr eigentlich nur, um Mr.Kelso abzuholen und ins Revier für ein Verhör zu bringen.

Fall 16: Hollywood-Polizeirevier

Im Revier gehts mit dem Verhör, von eurem alten Kollegen Mr.Kelso los.

Morphium aus dem Armeevorrat: Ihr wisst genau, dass Mr.Kelso auf der SS Coolridge stationiert war. Allerdings gibt er an nichts mit dem Raub zu tun zu haben. Zu wenig Informationen, also "Anzweifeln" wählen. Er lässt sich auch jetzt nicht einschüchtern. Die Gerüchte über ihn scheinen zu stimmen.

Ex-Marine McGoldrick: Er weiß über Mr.McGoldricks Club und dem plötzlichen finanziellen Wechsel bescheid. Er sagt die Wahrheit. Von seinem Tod wusste er allerdings noch nicht, er betrauert den Verlust.

Von der Coolridge Gestohlene Waffen: Über dieses Thema kann er euch auch nicht informieren, da er keine Ahnung hat. Er sagt wieder die Wahrheit. Jetzt wirds ein wenig ungemütlich, da ein kleines Wortgefecht ausbricht.

SS Coolridge-Raub: Diese Frage weicht Mr.Kelso wieder aus. Zweifelt seine Aussage deshalb an. Viel mehr werdet ihr nicht mehr erfahren.

Ein Officer bringt euch eine Nachricht, dass ein weiterer Marine namens "Chris Majewski", bei einer Schießerei tödlich verwundet wurde.

Fahrt zum Tatort und klärt die Sache auf. Er befindet sich bei einem "Robert's Diner".

Fall 16: Robert's Diner

Beim Diner angekommen, kann euch ein Mann sagen, wo genau die Täter sind. Als ihr sie gefunden habt, steigen sie gerade in einen Wagen um zu flüchten. Eure Aufgabe ist es natürlich sie zu verfolgen.

Irgendwann steigen sie aus und schießen auf euch, dann habt ihr genug Zeit um ihnen den Gar aus zu machen.

Fall 16: Tatort Gasse

Wenn die Täter in ihrem eigenen Saft liegen, solltet ihr sie durchsuchen. Nur einer der beiden Leichen lässt sich untersuchen. Anscheinend war er der "Anführer" dieses Anschlags.

  1. Hinweis (Schützen-Notizbuch) : In seiner rechten Brusttasche, findet ihr ein Notizbuch. Auch hier wird wieder der Name von Mr.Cohen erwähnt.
  2. Hinweis (Kopie der Schiffspapiere) : In der anderen Brusttasche, befindet sich die Passagierliste der SS Coolridge. Einige Namen wurden durchgestrichen und andere umkreist. Anscheinend wurden Auftragskiller angeheuert. Die Namen der Orte "Hollywood Post Office" und "Grauman's Chinese Theatre" werden mit einigen Leuten aufgelistet, die noch getötet werden sollen.

Fahrt als erstes zum Post Office.

Fall 16: Hollywood Post Office

Auch hier kommst du etwas zu spät, da die Schießerei schon begonnen hat. Natürlich solltet ihr mitmischen.

Schaltet alle Gegner aus und untersucht danach wie gewohnt den Tatort.

  1. Hinweis (Becketts Geständnis) : Mr.Beckett ist einer eurer alten Kollegen. Er liegt tödlich verwundet auf dem Boden, lebt aber noch.
  2. Hinweis (Visitenkarte) : In der linken Hand von Mr.Beckett findet ihr eine Visitenkarte, mit Mr.Finkelsteins Namen und dem Logo von "Polar Bear".
  3. Hinweis (Notiz) : Diese Notiz findet ihr bei einem Gangster mit einem blauen Jacket.

Fahrt als nächstes zum Grauman's Chinese Theatre.

Fall 16: Grauman's Chinese Theatre

Dort angekommen, seht ihr die zwei Marines, die ihr sucht. Doch es kommt ein Wagen, mit mehreren maskierten Männern. Einer von ihnen erschießt die beiden.

Natürlich müsst ihr den Wagen der Täter verfolgen. Ihr habt wieder die Möglichkeit, euren Partner die Reifen zu überlassen oder selbst den Wagen zu rammen.

Fahrt nun zum Treffpunkt, um dort ein wenig mitzumischen

Fall 16: Treffpunkt

Die Zeit ist nicht euer Freund. Am Treffpunkt ist Mr.Cohen schon wieder fast verschwunden. Jetzt dürft ihr euch wieder mit seiner Privatarmee beschäftigen. Es stehen auch Schützen auf den Dächern, vergesst diese nicht.

Habt ihr sie alle platt gemacht, kriegt euer Partner einen Anruf. Mr.Sheldon will mit euch im Revier reden.

Fall 16: Hollywood-Polizeirevier

Im Revier sollt ihr dieses mal das Verhör allein führen. Verhörraum 2 sollte euer Ziel sein. Dort sitzt er mit Dr.Fontaine, klingt zwar komisch, ist aber so.

6th Marines auf der Abschussliste: Mr.Sheldon sieht sich nicht als Verantwortlichen, für die ganzen Marines, die ihr Leben gelassen haben. Das ist natürlich eine Lüge beweisen könnt ihr es mit der "Notiz". Er bleibt bei seiner Meinung. Dr.Fontaine nickt seine Aussage zusätzlich ab. Nicht sehr hilfreich!

SS Coolridge-Raub: Zwar könnt ihr definitiv beweisen, dass er auf der SS Coolridge war, allerdings hat diese Tatsache laut ihm nichts damit zu tun, dass er einer der Täter ist. Auch das ist eine Lüge. "Becketts Geständnis" liefert das nötige Beweismaterial. Jetzt habt ihr ihn fast. Doch es kommt komplett anders. Die hohen Tiere ordern euch aus dem Verhörraum raus.

Nun kommt eine ziemlich interessante Sequenz über Coles weiteres Leben im Sittendezernat.

Der nächste Fall wird allerdings von euch im Brandderzernat bewältigt.

Dieses Video zu L.A. Noire schon gesehen?
Die Technologie hinter dem Schauspiel
  1. Startseite
  2. L.A. Noire
  3. Komplettlösung
Themen Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website