King's Empire: Kurztipps

Schneller Aufbau der Stadt

von: thorsten / 01.05.2013 um 02:24

Ansicht vergrössern!Im Kampfbericht seht ihr, wie schnell man am Anfang an Resis kommt

Holz und Steine sind für eine neue Stadt die wichtigsten Ressourcen, da sie zum Aufbau benötigt werden. Später werden allerdings Eisen und vor allem Getreide die wichtiger sein.

Zuerst benutzt man den Wunschbrunnen. Wenn man Glück hat, gewinnt man 50 Einheiten (ausser Spione). Ohne Wunschbrunnen muss man zuerst etwa 50 Schwertkämpfer in der Kaserne bauen - oder man versucht es weiter, was aber pro Versuch einen Gem kostet.

Diese Einheiten kann man dann gleich nutzen, um naheliegende Level 1 Lager (der Scarlet Crusaders bzw. Ashka-Bruderschaft) oder Räuberlager zu überfallen. Mit jedem Angriff erhält man einige tausend Resis (Holz, Getreide, Steine und Eisen), was zum Aufbau der Stadt genutzt werden kann. Toll ist, dass bei fast jedem Angriff ein Gegenstand gefunden wird, oft ist das ein Vorratskoffer (S), der ebenfalls einige tausend Ressourcen bringt.

Nun baut man die Burg, die Kaserne, die Wohnhäuser (wegen Gold-Produktion) und das Lagerhaus aus. Den Ausbau der Stadt-eigenen Minen, Felder und dem Sägewerk stellt man zurück (evtl. bis Level 5 oder 10 Ausbauen, um an die Quest-Belohnung zu kommen). Generell lohnt es sich nicht, diese auszubauen - KIngs Empire ist ein Kriegsspiel und nicht Sim City.

Neben dem schnelleren Bautempo bringt die Burg auch die Möglichkeit, für alle 10 Stufen eine neue Stadt zu gründen. Also sollte man die Burg bis Level 20 oder 30 ausbauen, je nach Anzahl der gewünschten Städte.

Ab und an kann man auch den Markt eine Stufe voranbringen, um mehr Ressis verkaufen zu können. Dadurch erhöht sich auch die maximale Menge, die zwischen zwei Städten transportiert werden kann.


Farmen mit Notfallrückzug, Quellen für Gold

von: thorsten / 01.05.2013 um 14:48

Farmen mit Notfallrückzug

Um noch schneller Ressis aus Lagern zu Farmen, sollte man in der Kirche den Notfallrückzug kaufen. Er sorgt dafür, dass die Truppen sich nach einem Angrif wieder direkt in der Stadt befinden, und nicht den Rückweg beschreiten müssen. So geht Farmen fast doppelt so schnell.

Der Notfallrückzug wird mit Gold bezahlt. Gold bekommt man, wenn man mehr Arbeiter hat, die nicht in einer Mine arbeiten - und durch den Verkauf der eroberten Resis.

Gold-Quellen

Twink-Accounts sind eine weitere Möglichkeit, Gold zu bekommen. Man erstellt einen zweiten (oder dritten, vierten, ...) Account, indem man den eigenen Einladungscode verwendet. Den Einladungscode findet man unter Freunde > Einladung in einem grünen Kasten.

Durch die Verwendung des Codes bekommt man ein Geschenk und hat den neuen Account gleich in der Freundesliste. Nun baut man bei den Twink-Accounts das Wohnquartier und den Marktplatz aus, um Gold zu prodzieren und dieses an den Main-Account senden zu können. Denn das Limit, wieviel Gold man auf einmal transportieren kann, wird durch den Marktplatz bestimmt.


Dörfer besetzen

von: thorsten / 01.05.2013 um 02:28

Ansicht vergrössern!In der Nähe der Stadt bieten sich auch Dörfer als Angriffsfläche an

Beim Angriff hat man die Wahl, eine Stadt zu überfallen oder ein Dorf zu besetzen. Beim Dorf kann man die Ressource auswählen, die man bekommen möchte. Für die nächsten 24 Stunden bekommt man nach erfolgreichem Besetzen eines Dorfes dann eine gewisse Menge pro Stunde. Die Menge hängt vom Level des Dorfes ab.

Bei Dörfern sollte man insbesondere Holz und Getreide besetzen, da diese Rohstoffe weniger oft in Angriffen gefunden werden. Direkt nach dem Erobern eines Dorfes kann man die Einheiten zurückziehen, ohne das Dorf zu verlieren.


Ressourcen oder Gold produzieren

von: thorsten / 01.05.2013 um 02:38

Wann lohnt es sich Ressourcen zu produzieren? Und wann lasse ich meine Arbeiter lieber Gold produzieren? Dieser Frage ist ist gazi189924 auf Youtube nachgegangen. Hier sein Ergebnis:

Preis des Rohstoffs Produktion lohnt sich ab Forschungsstufe
0,5 0
0,46 1
0,42 2
0,39 3
0,36 4
0,34 5
0,32 6
0,30 7
0,28 8
0,27 9
0,25 10

Im Video erfahrt Ihr die Details, wie das ganze Anzuwenden ist.

Offen ist allerdings die Entscheidung, ob man die Forschung und den notwendigen Ausbau der eigenen Produktionskapazität überhaupt betreiben will - denn das kostet Gold und Ressourcen. Zudem kann man am Markt innerhalb von Sekunden einkaufen und muss nicht warten.


So bekommt man Punkte

von: chantal / 01.05.2013 um 17:28

Als Spieler bekommt man für folgendes Punkte:

  • Gebäude ausbauen
  • Forschung in der Akademie
  • Truppen in doppelter Geschwindigkeit rekrutieren (den Regler ganz nach rechts schieben, also +200% Kosten). So kommt man auch schneller an Einheiten!

Punkteberechnung:

  • 1000 ausgegebene Ressis = 1 Spielerpunkt
  • 100 Spielerpunkte = 1 Allianzpunkt


Übersicht: alle Tipps und Tricks

King's Empire

King's Empire
5 Spiele, die nur durch ein einziges Merkmal überzeugen konnten

5 Spiele, die nur durch ein einziges Merkmal überzeugen konnten

Viele Spiele bieten heutzutage ein riesiges Repertoire an unterschiedlichen Features. Immer mehr, immer (...) mehr

Weitere Artikel

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

"Monster Hunter World"-Beta wird wiederholt

Die erste Beta ist noch nicht lange vorbei. Die Reaktionen der User sogar größtenteils positiv. Nun hat Capco (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

King's Empire (Übersicht)

beobachten  (?