Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain

Mission 33: [Überleben] Informationskontrolle - MGS 5

von Sergej Jurtaev (aktualisiert am Donnerstag, 28.07.2016 - 19:13 Uhr)

Mission 33: [Überleben] Informationskontrolle

Missionsaufgaben:

  • Kommunikationsausrüstung im östlichen Kommunikationsposten gefunden.
  • Kommunikationsausrüstung im östlichen Kommunikationsposten zerstört.
  • In der Nähe des östlichen Kommunikationspostens versteckte Rohdiamanten gesichert.
  • Den Sender im östlichen Kommunikationsposten zerstört.
  • Zwei im Dorf Wialo festgehaltene Personen rausgeholt.
  • Materialcontainer aus dem östlichen Kommunikationsposten rausgeholt.

Fortan werdet ihr einige bekannte Missionen mit einem neuen Nebeneffekt spielen können. Diese erkennt ihr an den eckigen Klammern vor dem Missionsnamen. Solche Mission gehören übrigens nicht zum Hauptprogramm - wenn ihr eine Herausforderung sucht, könnt ihr sie aber gerne erledigen. Mission 33 hat somit genau dieselben Missionaufgaben wie Mission 4, hält aber einige Restriktionen für euch parat. Ihr dürft einzig mit einem Fernglas und dem Fulton-Gerät antreten. Alle anderen Waffen müsst ihr euch Vorort beschaffen. Begleiter, Nachschubabwürfe sowie Luftunterstützung sind ebenfalls tabu.

Aber wie schon in Mission 4 zieht auf hier die bewährte S-Rang-Methode. Dazu solltet ihr zuvor den Luftabwehrradar im östlichen Kommunikationsposten zerstören. Wenn das geschehen ist, könnt ihr eine Landezone direkt im Kommunikationsposten auswählen und die drei Antennen mit der Gatling-Kanone des Hubschraubers zerstören.

Dieses Video zu MGS 5 schon gesehen?
Metal Gear Solid V - The Phantom Pain - Cardboard TV Spot (japanisch)
  1. Startseite
  2. Metal Gear Solid 5 - The Phantom Pain
  3. Mission 33

beobachten 

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website